Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MamaMalZwei am 27.08.2008, 21:39 Uhr

Müssen sie in Australien bleiben?

Hallo zusammen, ich habe mal heute eine Frage, die eher rechtlich zu sehen ist. Meine Freundin ist vor 10 Jahren nach Australien ausgewandert, hat dort mit einem australischen Mann zwei Kinder (10 und 8). Beide Kinder sprechen sowohl englisch als auch deutsch, gehen auf eine australische Schule.
Jetzt ist nach 10 Jahren die Ehe gescheitert. Sie würde gern nach Deutschland zurückkommen, aber Streitpunkt sind natürlich die Kinder. Sie schreibt, dass es für den ausländischen Ehepartner fast unmöglich ist, mit den Kindern nach Deutschland zurückzukommen, auch fast nicht möglich, dort vor Ort eine eigene Wohnung zu finden. Australische Gerichte würden fast immer das gemeinsame Sorgerecht gewähren, aber das ist in diesem Fall sicher nicht gut, weil sich beide nur noch angiften. Die armen Kinder tun mir leid!
Sie machen jetzt so eine Art getrennt von Tisch und Bett im eigenen Haus, aber das hinterlässt sicher große seelische Narben bei allen Beteiligten. Ist es wirklich so, dass australische Gerichte so ganz anders entscheiden als in Deutschland? Sie muss doch Anspruch auf Unterhalt haben (das müsste sie vor Gericht einklagen, heißt es). Ich habe ihr geraten, einen Rechtsanwalt einzuschalten, vielleicht weiß jemand ja mehr? LG

 
6 Antworten:

Re: Müssen sie in Australien bleiben?

Antwort von ella*** am 27.08.2008, 22:09 Uhr

Haben die Kinder einen deutschen Reisepass?
Wenn nicht sofort beantragen.
lg

PS Rechtsauskuenfte kann & wird am besten das zustaendige Konsulat/Botschaft geben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Müssen sie in Australien bleiben?

Antwort von Silvia3 am 27.08.2008, 22:44 Uhr

Gemeinsames Sorgerecht heißt ja, dass beide Elternteile gemeinsam über den Aufenthaltsort der Kinder entscheiden müssen. Wenn keine Einigung erzielt wird, dann entscheidet ein Gericht. So zumindest ist es in Deutschland und ich denke mal, dass das in Australien nicht viel anders ist. Wenn sie also mit den Kids nach D umziehen will, wird sie das wohl einklagen müssen, mit eher schlechten Aussichten auf Erfolg. Denn es ist sicher nicht im Interesse der Kinder, 14.000 km von ihrem Vater entfernt zu sein, so dass ein persönlicher Kontakt quasi unmöglich ist. Sie sollte sich in Australien eine eigene Wohnung suchen (auch dort wird niemand gezwungen, wegen der Kinder mit seinem Ex-Partner zusammenzuleben) und den Kindern einen regelmäßigen Umgang mit ihrem Vater zu ermöglichen, zumindest wenn dieser sich anständig verhält und auch Unterhalt zahlt. Ohne Rechtsanwalt wird es wohl nicht gehen.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Müssen sie in Australien bleiben?

Antwort von Alba am 28.08.2008, 11:16 Uhr

Warum sollte es denn so schwer sein eine Wohnung zu finden in Australien? Ich habe eine Freundin in Australien die sich vor gut einem Jahr von ihrem Mann getrennt hat. Das gemeinsame Haus wurde verkauft und beide haben sich Wohnungen gesucht, der Sohn verbringt Zeit bei beiden. Schwierigkeiten koennte es geben wenn sie kein Einkommen nachweisen kann, oder sie nicht nachweisen kann, dass sie immer brav Miete oder mortgage gezahlt hat, aber da muss dann halt mal der Exmann in die Bresche springen und eine Mietgarantie schreiben.

Wo Deine Freundin letztendlich leben wird ist eine viel schwierigere Frage. Ich kenne selbst einige Beziehungen zwischen Aussies/NZ und Europaeern (mein Partner ist auch NZ/Britisch und seine Eltern leben in NZ) und da sind Beziehungsenden immer um einiges komplizierter. Ich kann mir zwar im Moment garnicht vorstellen, dass wir uns trennen wuerden, aber sollte das jemals passieren wuerde ich wirklich versuchen, dass wir alle zumindestens auf dem gleichen Kontinent leben, meinen Kindern zu Liebe.
Ich wuerde an ihrer Stelle aber auch erstmal rechtlichen Rat suchen.

VG,
D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Müssen sie in Australien bleiben?

Antwort von MamaMalZwei am 28.08.2008, 12:33 Uhr

Hallo zusammen, der Knackpunkt ist wirklich der, dass sie noch kein eigenes Einkommen hat und daher nicht weiß, ob sie sich eine Wohnung leisten kann. Sie ist Lehrerin von Beruf, kann den aber da unten nicht ausüben, sodass sie im Moment ein Studium macht um überhaupt beruflich Fuß fassen zu können.
Sie wollte eigentlich, dass ihr Noch-Mann auszieht, der hat sich aber geweigert. Ich glaube auch, dass sie sich einen Anwalt nehmen sollte.
Das Problem ist außerdem, dass sie mit der Mentalität der Australier so ihre Mühe hat, dieses "Easy-Going" ist nicht ihr Ding. Dazu kommt, dass sie dauernd die Kinder vor der Überbeanspruchung durch den Ehemann "retten" muss. Er würde ihnen sonst den Tag locker mit zwei bis drei Freizeitveranstaltungen (auch nach gerade überstandener Krankheit) vollpacken, selbst wenn die kids nachher am Rad drehen und völlig aufgedreht in sich zusammensacken. Deshalb kann ich sie irgendwie verstehen...LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Müssen sie in Australien bleiben?

Antwort von Geisterfinger am 28.08.2008, 15:10 Uhr

zumindest in Dtdl wird ja zwischen SOrgerecht und Aufenthaltsrecht unterschieden, dh auch bei gemeinsamem Sorgerecht kann das Kind bei 1 Elternteil wohnen. Wenn sie sich gemeinsam eiigen, könnte das auch in D sein, während der Vater dort bleibt. Aber würde der Vater zustimmen? Wenn keine EInigung erzielt wird, entscheidet das Gericht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Müssen sie in Australien bleiben?

Antwort von MamaMalZwei am 28.08.2008, 16:11 Uhr

Hallo, nein ich denke der Vater wird wollen, dass die Kinder in Australien bleiben. Er hatte es seiner Frau ja schon freigestellt zu gehen - aber ohne die Kinder. Das will sie natürlich nicht. Der Tipp mit der Botschaft ist glaube ich ganz gut, mal sehen, was der Rechtsanwalt in Australien sagt.
Nach einer vorläufigen Auskunft ist es wohl so, dass sie bei einem Rechtsstreit letztendlich das Haus bekommen würde, deshalb hat er ihr ja angeboten, erst mal dort wohnen zu bleiben. Blöde Situation! LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.