Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von platschi am 06.01.2013, 22:47 Uhr

Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Und nein, nicht etwa englisch mit deutschem Akzent wie man das ja bei uns vielleicht noch vermuten könnte - nein die Kleine (4) spricht neuerdings deutsch mit englischen Akzent
Und es kommt noch besser - sie kennt die britische und die englische Flagge ganz genau und zeigt sie mir, wann immer sie sie sieht. Also habe ich ihr gestern mal eine deutsche Fahne gezeigt und gefragt, zu welchem Land die gehört. Die Antwort war ein anhnungsloses Schulterzucken.

Ich weiß, das ist ein Posting, das die Welt nicht braucht - aber irgendwie finde ich das gerade so herrlich. Nachdem sie lange garkein interesse an der englischen Sprache zu haben schien, erwacht dieses nun wohl gerade mit Macht.

 
13 Antworten:

Re: Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Antwort von DK-Ursel am 06.01.2013, 22:53 Uhr

Hej Platschi!

Is tja lustig.
Akzent habe ich noch bei keinem der mir bekannten Kinder festgestellt - wie kommt sie wohl darauf?

Und wieso sollte die welt so ein Posting nicht brauchen?
Ist doch interessant, mal ein Akzentkind zu treffen.
Ob sich das wieder legt?

Gruß Ursel, DK

P.S.:
Ich kenne allerdings eine Familie, in der die Kinder Deutsch radebrechen, mit Akzent.
Sie sind als Kleinkinder mit Deutsch aufgewachsen, sowie sie in die Schule kamen ,wurde Englisch prioritiert, auch später dann eher Englisch als Deutsch, der Älteste gab mir gegenüber mal zu, er habe Deutsch erst richtig bei einem Austausch gelernt und ja, er spricht es wie seine Geschwister als Fremdsprache.
Folglich deutlich mit engl. Akzent, trotz dt. Mutter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Antwort von Deryagul am 07.01.2013, 1:20 Uhr

Das finde ich schön, mal andersherum und nicht nur Kinder die die Nichtumgebungssprache mir deutschem Akzent sprechen, weil sie in D aufwachsen.
Meine Kleine (7) die ja bis zu ihrem 5. Lebensjahr in der Türkei gelebt hat, spricht auch manche Wörter ,so wie man es auf türkisch sagen würde, z. B. sagt sie zu den Zehen ' Fussfinger'. Das finde &1;ich total süß und korrigiere sie auch nicht, irgend wann wird sich das schon ändern, wo sie ja hier zur Schule geht und viel deutsch hört.

LG Derya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Antwort von DK-Ursel am 07.01.2013, 9:51 Uhr

Hej Derya!

Auch andersrum habe ich eigentlich nie einen Akzent getroffen --- hier kenne ich einige un in Schwden auch persönlich.
Bis auf die genannten engl.sprtacihgen, die wie erwähnt die Nichtumgebungssprache (Deutsch) mehr als Fremdsprachebeherrschen.

Im Gegenteil war ich ganz überrascht, als jemandin Dtld. feststellte, daß meine Töchter Deutsch ja gar nicht mit dem "niedlichen dänischen Akzent" sprächen.
Nö. wieso auch, ich rede doch auch nicht so, wenn ich Deutsch rede!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Antwort von Pamo am 07.01.2013, 11:24 Uhr

Mein Kind hat in den USA Deutsch mit leichtem amerikanischem Akzent gesprochen obwohl sie 2 deutsche muttersprachliche Eltern mit Familiensprache Deutsch hatte. Ich fands niedlich. Das hat sich nun in D gegeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Antwort von Cata am 07.01.2013, 13:45 Uhr

Meine wird 5 und hat das auch. Meine machen das aber auch mit Absicht, da bin ich mir nicht immer sicher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Antwort von platschi am 07.01.2013, 16:51 Uhr

Naja, ich vermute sie hat sich das im Kindergarten angenommen. Wenn die muttersprachlich englischen Erzieher sich mal mit jemandem auf Deutsch unterhalten, haben die ja auch alle diesen netten Akzent. Und auch einige der (leider wenigen) muttersprachlich englischen Eltern sprechen ja mit anderen als den eigenen Kindern und auch mit anderen Eltern vor den Kindern häufig deutsch.
Ich denke nicht, dass sie sich des Akzentes bewusst ist. Sie ist gerade in der Phase das Englische auch aktiv immer weiter zu entwickeln (passiv war es ja schon immer da) und vielleicht steckt sie dann einfach irgendwo in Melodie und Rhythmus des Englischen so tief drin, dass es eben passiert. Es klingt vor allem niedlich, mich hat es eben nur erstaunt, da ich das vom Großen garnicht kenne.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Antwort von kfischgen am 07.01.2013, 21:21 Uhr

Unsere Tochter, die anfangs gar kein deutsch sprechen wollte/konnte (beide Eltern deutsch in England lebend) hat die ersten deutschen Worte auch mit starkem englischen Akzent gesprochen - finde das auch total suess! Erst jetzt spricht sie mehr deutsch und gibt sich richtig Mühe - und der Akzent wird weniger (sie ist gerade 5 geworden).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Antwort von DK-Ursel am 08.01.2013, 7:59 Uhr

Hej allesammen!

Mir fällt auf, daß Ihr bes. mit Englisch erzieht --- ob´s daran liegt?
Auch die Kinder mit dt. Mutter, die relativ wenig muttersprachlich Deutsch gelernt haben, haben ja einen starken engl. Akzent, wenn sie Deutsch sprechen --- ich schb das aber immer dauaf, daß sie eben nicht konsequent zweisprachig erzogen wurden und sich die dt. Sprache eigentlich erst ziemlich spät und eben auch sehr gebrochen angeeignet haben.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@DK-Ursel

Antwort von platschi am 08.01.2013, 9:04 Uhr

Hm, obs nun gerade an der Sprache liegt weiss ich nicht - könnte aber sein. Ich habe eine Freundin (Französin, die seit Jahren in UK lebt) die mittlerweile ihre Muttersprache mit englischem Akzent spricht. Aber umgekehrt hat sie auch im Englischen noch immer einen leichten französischen Akzent.

Spätes Erlernen der Sprache oder Inkonsequenz würde ich bei uns als Ursache eher ausschliessen. Meine Tochter hat ja zunächst fast ausschliesslich deutsch gesprochen und das auch akzentfrei.

LG platschi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @DK-Ursel

Antwort von DK-Ursel am 08.01.2013, 10:32 Uhr

Hej Platschi!

ja, das späte lernen habe ich auch nur bei dieser Familie immer als Erklärun rangezogen.
D.h. die haben als kleine Kinder durchaus auch viel Deutsch gehört/gesprochen,dannaber ziemlich durch Englisch verdrängt.
Die Eltern glaubte, die Kinder seien zweisprachig, aber der Älteste hat mir mal bestätigt, daß er selber erst mal nur Bahnhof verstand, als er Austauschschüler in Dtld. war - da hat er dann natürlich schnell, vielleicht etwas schneller als ein einsprachig aufgewachsener Schüler, Deutsch gelernt.. aber mit engl. Akzent.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @DK-Ursel

Antwort von Astrid18 am 09.01.2013, 7:17 Uhr

An Englisch kann es nicht liegen. Laut einer Freundin von mir hat(te) meine zweite Tochter einen leichten Akzent, wenn sie deutsch sprach. Mir ist ein Akzent nicht aufgefallen, aber sehr wohl die vom Chinesischen ins Deutsche übernommene Grammatik.

Dies wiederum fiel dem Kinderarzt nicht auf, für ihn sprach meine 2. Tochter völlig altersentsprechend. Auch im Kindergarten, in dem viele zweisprachige Kinder sind und der sehr viel Wert auf die deutsche Sprache legt, wurden keinerlei Defizite festgestellt.

Ich glaube deshalb, dass die Kinder im Rahmen der Sprachentwicklung so bis 5/6 Jahre wahrscheinlich die Laute einer Sprache auch mal in die andere übernehmen und da nicht so entscheiden können. So, wie die Kinder dann lernen, Verben zu konjugieren, lernen sie auch intuitiv, den richtigen Sprachklang anzuwenden. So ist jedenfalls meine Theorie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @DK-Ursel

Antwort von DK-Ursel am 09.01.2013, 7:50 Uhr

Hej Astrid!

Naja, so ganz glaube ich auch nicht an die Theorie mit Englisch, mir fiel es hier nur auf.

Genauso wie bei einer der Studien, die wir mal mitgemacht haben, als die Mädchen noch klein waren, die Testerin meinte, meine Töchter könntensehr gut nachklatschen, was sie vorgab, dieJungs in der Familie davor mit der Komb. Franz.-Dt. hätten das nicht gekonnt,
Und sie grübelte laut, ob das wohl an der Sprachkombination lag.
Das kam mir komisch vor, und als mein Blick auf unsere Violinen fiel, war mir klar:
Daher kam es, denn in den Gemeinschaftsstunden haben die kinder das sehr oft geübt, und ich darf wohl sagen, weitaus komplizierter als die Testeirn es machte und hätte machen können:
Sämtliche Eltern haben in den Musikstunden immer aufgegeben! Vor allem bem zeitverzögerten Klatschen!

Will sagen:
Es kann natürlich von sehr viel abhängen:
Allgemeine Sprachebegabung soielt da ebenso rein wie das Maß, dem die einzelnen Kinder den jeweiligen Sprachen "ausgesetzt" sind.

In meinem Bekanntenkreis mit etlichen mehrsprachigen Kindern gibt es keinen Akzent, weder in die eine noch in die andere Richtung, daher finde ich die Beobachtungen hier sehr interessant.

Einen schönen Tag - Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Kind spricht mit Akzent ;-)

Antwort von MrsGrumpy191106 am 16.01.2013, 21:27 Uhr

Meine Tochter ist jetzt 6 und sie hat bis zum 2. Lebensjahr nur deutsch gesprochen. Dann sind wir nach England gezogen und seitdem sie dort zur Schule geht spricht sie nur englisch. Auch wenn ich deutsch spreche antwortet sie auf englisch. Obwohl ihr deutsch recht gut ist. Sie spricht allerdings auch deutsch mit englischer grammatik und englischem akzent. Is schon ein bisschen suess :P

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen:

Spanisch mit Akzent

hallo, meine tochter wächst gleich dreisprachig auf. verständlicherweise deutsch, dann von mir noch englisch und von dem papi lernt sie spanisch mit 'akzent'. ihr papa ist ein sioux (indianer) aus oklahoma und damit meine kleine sich mit ihrem opa und anderen ...

von mami-06 31.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Akzent

@kaempferin wegen Tilde, Akzent oder sonstigen Zeichen *gggg*

Hallo! Bei uns im span. muttersprachlichen Unterricht hat unser Lehrer immer großen Wert darauf gelegt dass wir unterscheiden zwischen "acento" und "tilde". Was ja auch richtig ist, DENN ein Wort kann durchaus einen Akzent haben - in diesem Falle ist gemeint wo das Wort ...

von Becky75 27.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Akzent

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.