Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schnuffelchen am 29.11.2005, 18:56 Uhr

Mehrsprachliche Erziehung+Sprechen überhaupt

Hallo,
ich bin neu hier und habe auch gleich mal eine dumme Frage: Mein Sohnemännchen ist jetzt 17 Monate alt und soll neben deutsch auch kroatisch lernen.
Sein Papa spricht aber nicht immer kroatisch nur die Oma.
Was meint ihr den, hat es so überhaupt Sinn?

Er spricht eh, glaub ich, nicht so viel, mir fehlen da Vergleichsmöglichkeiten.
Wieviel sollte er denn Sprechen?

Ich denke irgendwie dass er das mit kroatisch und deutsch nicht unterscheiden kann
.
Weißt ihr vielleicht Rat?

Vielen Dank

Liebe Grüße
Nicole

 
7 Antworten:

Re: Mehrsprachliche Erziehung+Sprechen überhaupt

Antwort von Amula am 29.11.2005, 22:02 Uhr

Also meistens ist es so, dass die Kinder zu Beginn noch nicht in zwei Sprachen unterscheiden, sondern sich aus der jeweiligen Sprache die einfacheren Wörter raussuchen und dann locker mischeln....aber irgendwann trennen sie dann ganz deutlich

wenn die Oma mit dem Kleinen nur Kroatisch spricht, ist das ja schon mal gut.....so kriegt er zumindest mit, dass die Oma "anderst" spricht und braucht schon mal für die eigenen Großeltern keinen Dolmetscher. Allerdings ist es wirklich arg wenig, es sei denn, er sieht sie jeden Tag....
Vielleicht kannst du deinen Mann annimieren, dass er mehr (am besten wäre: alles) mit dem Kleinen auf Kroatisch spricht, sodass er genügend Übungsfeld hat.

LG

Amula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrsprachliche Erziehung+Sprechen überhaupt

Antwort von ZeynepsMama am 29.11.2005, 23:02 Uhr

Hallo!
Schließe mich Amula an, dein Mann sollte auf jeden Fall kroatisch mit eurem Sohn sprechen. Du musst deinem Mann erklären, dass auch er was dafür tun muss, wenn sein Sohn zweisprachig erzogen werden soll, denn ab und zu msl die Oma reicht nicht aus.
Meine Maus ist jetzt 18 Monate alt und spricht auch noch nicht, nur 3-4 Wörter. Ich wollte bisher sie von Anfang an zweisprachig erziehen, aber nach einer Unterhaltung mit einer Sprachwissenschaftlerin für Zweisprachigkeit werde ich bis zum Ende des 2.Lebensjahres nur Türkisch mit ihr sprechen und danach mit Deutsch anfangen. Eigentlich soll man erst mit 3 Jahren damit anfangen, aber ich will nicht, dass sie kein Deutsch kann, wenn sie in den Kindergarten kommmt.
Rihctig ist also, dass zuerst die Muttersprache richtig gelernt wird, und dann die zweite Sprache anfängt ODER immer ein Elternteil spricht immer die eine Sprache, damit eine Unterscheidung der Sprachen anhand der Personen möglich ist.

Ich hoffe, ich habe dich nicht zusehr verwirrt.

LG Dilek

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrsprachliche Erziehung+Sprechen überhaupt

Antwort von Schnuffelchen am 30.11.2005, 13:41 Uhr

Hallo,
erst mal danke für die Tips.
Also um genauer zu werden, wenn mein Mann mit dem kleinen spricht, dann mischt er auch ständig. Oma irgendwie auch. Das liegt aber leider an mir, da ich so mit Sprachen und Vokabeln echt nicht gut bin....
Aber als wir jetzt "unten" waren, ist mir was aufgefallen (klingt ein bissel merkwürdig): Als Alle ausser mir kroatisch gesprochen haben, sagte er auch auf einmal nicht mehr Papa und Oma, sondern benutze die kroatischen Wörter, hier macht er das nur wenn ich nicht da bin....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrsprachliche Erziehung+Sprechen überhaupt

Antwort von ZeynepsMama am 30.11.2005, 14:08 Uhr

Hallo!
Die Sprachen dürfen auf gar keinen Fall gemischt werden, dann werden die Kleinen nur durcheinander gebracht. Wenn dein Mann mit eurem Sohn spricht, dann soll er auf jeden Fall in einer Sprache bleiben.

LG Dilek

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrsprachliche Erziehung...@dilek und andere, OPOL

Antwort von paulita am 30.11.2005, 14:46 Uhr

liebe leute

wir haben das thema hier immer wieder, deshalb nur ganz kurz: dass "sprachen auf gar keinen fall gemischt werden dürfen, sonst kommen die kinder durcheinander" (dilek) ist so nicht richtig. das muss gar nicht sein. in der einschlägigen literatur zum thema, etwa elke montanari, wird zwar durchaus dazu geraten, sprachen deutlich zu unterscheiden. aber eben auch nur und so weit es für die familien passt. die norm ist das nicht.
also, macht euch wegen dieses opol-zwangs mal nicht madig!
liebe grüße
paula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrsprachliche Erziehung+Sprechen überhaupt

Antwort von Amula am 30.11.2005, 15:32 Uhr

Also wenn das Hauptproblem darin liegt, dass Mann und Schwiegermama dir einen Gefallen tun wollen -so habe ich es jetzt verstanden- dann ermuntere sie ruhig, dass sie mehr Kroatisch sprechen.
Was werden wohl Papa und Oma mit einem so kleinen Knirps besprechen? Vermutlich die gleichen -harmlosen- Themen wie alle Väter und Omas dieser Welt.....also wirklich nix, was man un-be-dingt als Mutter immer sofort wissen muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mehrsprachliche Erziehung...@dilek und andere, OPOL

Antwort von ZeynepsMama am 30.11.2005, 22:53 Uhr

Hallo Paula!
Mit "Sprachen mischen" meine ich, dass in einem Satz, den man z.B. in Deutsch angefangen hat und irgendwelche Namen dann in der Zweitsprache einfach aus Bequemlichkeit benutzt, weil die einem schneller einfallen. Dann wird der Name in der anderen Sprache quasi vergessen. Dieses Problem haben zurzeit die meisten Migrantenknder, besonders die Türkischen. Da meistens in den Familien kein Bewusstsein für die Sprache vorhanden ist, wird in den Familien gesprochen "wie der Mund passt". Daher haben die meisten türkischen Kinder sowohl inder Muttersprache als auch in Deutsch tiefgreifende Probleme (Halbsprachigkeit). Ich denke das, was du meinst, ist, dass man bewusst zwei Sprachen benutzt und auch mischt. Das ist, finde ich, ein schweres Unterfangen, da dies sehr viel Feingefühl für Sprache erfordert. Aber wenn man damit umgehen kann, ist das prima.
Liebe nächtliche Grüße
Dilek

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.