Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von stipko am 19.02.2007, 22:07 Uhr

Frau einsprachig-Mann zweisprachig?!?!?

Ich bin als kroate in Deutschland aufgewachsen. Natürlich zweisprachig, wobei ich deutsch als meine Muttersprache sehe.
Ich spreche logischerweise mit meiner Frau ausschliesslich deutsch. Mir liegt es sehr am Herzen dass unser 6 Monate alter Sohn zweisprachig aufwächst. Da ich es auch bin und nur Vorteile hatte/habe. (Mir ist es sehr leicht gefallen englisch zu lernen und möchte dass für Meinen Sohn auch). Ich habe ein ungutes gefühl dabei, wenn ich mit Meinem Sohn kroatisch spreche, da ich das Gefühl habe Meine Frau auszugrenzen. So langer Text, jetzt kommen Meine Fragen:
Wie macht man es am besten?
Wie ist eure Erfahrung/en?

 
7 Antworten:

Re: Frau einsprachig-Mann zweisprachig?!?!?

Antwort von Trixi1310 am 19.02.2007, 22:20 Uhr

Mein Mann ist Niederländer und ich Deutsche.
Wir haben von ersten Tag an mit unserer Tochter jeder in seiner Sprache gesprochen.
Nun muss ich dazu sagen das mein Mann Deutsch und ich Niederländisch gelernt haben weil es für uns natürlich war die Muttersprache es anderen zu sprechen.
So mit fällt bei uns dieses "Ausgrenzen"weg.
Vielleicht lernt dein Frau gleich ein wenig Kroatisch mit??

Lg trixi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frau einsprachig-Mann zweisprachig?!?!?

Antwort von Mutti79 am 19.02.2007, 22:31 Uhr

Mein Mann ist grieche und ich deutsche. Ich spreche allerdings auch die griechische Sprache. Mein Mann spricht mit unserem kleinen griechisch und ich griechisch deutsch, wobei ich mit ihm eigentlich nur deutsch sprechen soll. Werde auch versuchen mich in Zukunft daran zu halten. Denke, dass ist besser, bis er grösser ist, von dem einen die deutsche Sprache zu lernen und von dem anderen die Ausländische. Es ist unser erstes Kind, von daher sind wir total unerfahren. Mal schauen, obs klappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja

Antwort von Becky75 am 20.02.2007, 9:01 Uhr

Dazu gibt es gerade in den letzten Tagen mehrere Beiträge deshalb nur kurz:

Ich spreche mit den Kindern auch Spanisch obwohl mein Mann es nicht versteht. Die Zweisprachigkeit war und ist uns immer wichtiger gewesen als das nicht-verstehen. Aber das ging auch von meinem Mann aus.

lg, rebeca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frau einsprachig-Mann zweisprachig?!?!?

Antwort von Soryna am 20.02.2007, 9:13 Uhr

Hi,

mir geht es ähnlich, ich bin Serbin und mein Mann ist Deutscher :-) Und er spricht auch nur Deutsch. Kann sehr gut verstehen dass du Bedenken hast, mit deinem Kind kroatisch zu sprechen wenn es deine Frau nicht versteht.... Ich zumindest habe Angst dass sich mein Mann irgendwann ausgegrenzt fühlen könnte...

Aber:
wie ich im Forum gelernt habe, muß man anscheinend wirklich konsequent sein wenn man seinem Kind 2 sprachen mitgeben will. ;-)Also in deinem Fall: Du sprichst nur kroatisch deine Frau nur deutsch mit dem Kind. Und du mußt halt im Zweifel für deine Frau kurz übersetzten...

Also mein Mann und ich haben lange üebr das Thema gesprochen und wir werden es einfach versuchen ( unser Baby kommt erst im Sommer zur Welt ;-) ) Klar, hat auch er Angst dass er sich außen vor fühlt, aber wir haben ausgemacht dass er sofort Bescheid sagt wenn das der Fall ist.

Und was wir uns alle vor Augen führen sollten ist, dass es von unserem Partner eine große Tolleranz erfordert das durchzustehen wenn derjenige die andere Sprache nicht sprechen! Ich zumindest bin meinem Mann sehr dankbar dass er das mit mir zusammen schaffen will...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frau einsprachig-Mann zweisprachig?!?!?

Antwort von susi754 am 20.02.2007, 9:18 Uhr

Also solange deine Frau das auch möchte, ist das gar kein Probleme. Mein Mann ist Franzose und spricht eigentlich kein Deutsch. Anfänglich fiel es mir schwer, Deutsch mit unserer Tochter zu reden, aber mein Mann hat mich immer ermutigt. Angenehmer Nebeneffekt: jetzt, 21 Monate nach der Geburt, versteht er selbst sehr viel Deutsch und redet immer mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frau einsprachig-Mann zweisprachig?!?!?

Antwort von cata am 20.02.2007, 15:23 Uhr

Deine Frau wird sich sicher nicht ausgegrenzt fuehlen.
Ich bin auch die Frau eines deutschsprachigen Kroaten, und ich habe sogar angefangen Kroatisch zu lernen. Nur leider spricht mein Mann kein Wort Kroatisch mit den Kindern, nur Deutsch und Englisch.
Dabei faend ich es so toll, wenn meine Kinder mit ihrer Oma Kroatisch sprechen koennten.

Cata

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frau einsprachig-Mann zweisprachig?!?!?

Antwort von Marlen/Azad am 20.02.2007, 19:42 Uhr

Also, mein Mann spricht mit mir auch Deutsch,spricht aber Türkisch/Kurdisch/Arabisch fließend und dann eben noch Deutsch.Mit unserem Sohn spricht er ausschließlich Kurdisch und ich fühle mich überhaupt nicht ausgegrenzt,da ich den beiden es gönne,das sie etwas haben,was kein anderer im Umfeld teilen kann.Halt so ein richtiges Vater-Sohn Ding,was nur den beiden gehört.Ich vertraue da meinem Mann voll und ganz,das er unserem Sohn keinen Blödsinn beibringt,oder schlecht über mich spricht,aber ein wenig verstehe ich ja auch.Vieleicht lernt deine Frau auch automatisch mit,wenn du mit eurem Sohn kroatisch sprichst.Geht mir zumindest so.Ich würde es an deiner Stelle machen.

LG von Marlen mit Azad

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.