Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von suske am 05.12.2006, 6:56 Uhr

Erfahrungen mit Kindergärten u. Schulen in Spanien

Wir haben uns entschieden, uns in Spanien niederzulassen. Aber irgendwie ist mir noch immer sehr bange dabei. Könnt Ihr mir von Euren (guten) Erfahrungen mit Kindergärten und Schulen in Spanien schreiben? Denn dies ist mir für unseren Sohn sehr wichtig.

 
5 Antworten:

Re: Erfahrungen mit Kindergärten u. Schulen in Spanien

Antwort von natascha79 am 05.12.2006, 21:18 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist jetzt 15 Monate alt und geht auf Mallorca in einen öffentlichen Kindergarten. Die Schule beginnt hier ja schon mit 3 Jahren. Sie geht dort gerne hin. Ich glaube man kann es mit einer Kita in Deutschland vergleichen, da sie dort auch isst und Mittagsschlaf macht, ich könnte sie allerdings auch schon Mittags wieder abholen.
Auf Mallorca wird im Kindergarten Spanisch und Katalan gesprochen, da sie dieses aber ja auch in der Schule braucht finde ich das gut.
Also wir haben hier nur gute Erfahrungen in dem Kindergarten gemacht, allerdings kann es natürlich auf dem Festland wieder alles ganz anders sein.

Der Tagesablauf in diesem Kindergarten ist so: Das Kind kann zwischen 07:30 und 10:00 gebracht werden, 10:15 gibt es einen Snack (Obst), dann wird gemalt, gesungen, gespielt, etc. um 11:15 geht es in den Garten. Um 12 Uhr gibt es Mittag, immer eine Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch, je nach Alter und Bedarf abgestimmt. Zwischen 13:00 und 13:15 Uhr kann man sein Kind abholen, wenn nicht, wird dann Mittagsschalf gemacht, bis um 15:00. Zwischen 15:00 und 17:00 ist Abholzeit, in der Zeit wird natürlich wieder gespielt! Also eigentlich sehr schön, oder?

Schöne Grüsse von Mallorca
Natascha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von natascha79 am 05.12.2006, 21:27 Uhr

Hallo nochmal!
Übrigens, am Anfang durfte (und sollte) ich wärend der Eingewöhnungszeit bei meiner Kleinen bleiben, und dann jeden Tag ein bischen länger alleine da lassen! Das war wirklich schön (ich glaube allerdings für mich war es wichtiger als für sie) :-)

Grüsse
Natascha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kindergarten Mallorca

Antwort von suske am 06.12.2006, 8:00 Uhr

Liebe Natascha,
das klingt ja toll. Mein Sohn ist 18 Monate alt und ich hätte ihn eigentlich schon längst gern in einen Kindergarten gegeben. Aber wir haben in El Puerto de Santa Maria gesucht und da gab es längst nicht so eine gute Möglichkeit. An Eingewöhnung und dabeisein war nicht zu denken und es kamen 20 Babys und Kleinkinder auf eine Erzieherin. Die Räume waren unfreundlich gestaltet. Was kostet denn Eurer Kindergarten eigentlich? Und was meinst Du mit "öffentlich"? In El Puerto sind alle Kindergärten privat, einkommensschwache Familien können aber einen Zuschuss von der Junta Andalucia beantragen.
Und wie lebt es sich auf Mallorca? Wie kommt Ihr mit Katalan klar? Kann man dort mit einem einfachen Job eine Miete bezahlen? Gibt es einigermassen gut bezahlte Jobs? Wovon lebt Ihr? Vielleicht wäre Mallorca ja auch eine Möglichkeit für uns, denn es liegt ja genau zwischen Berlin und El Puerto.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindergarten Mallorca

Antwort von Natascha79 am 06.12.2006, 9:06 Uhr

Hallo,
"öffentliche" Kindergärten sind nationale, sprich von der Gemeinde geförderte, Private muss man komplett selber zahlen (ab 250,- € im Monat, der Sohn von bekannten ist in einem KG der sogar 600,- € im Monat kostet, das ist für uns zuviel)
Die Privaten sind nicht unbedingt besser, allerdings kann man dann in einen deutschen oder englichen, macht aber nur Sinn, wenn das Kind danach auch auf so eine Schule soll, sollte es jedoch auf eine spanische hat es Probleme, weil das Katalan wenn nicht sogar das Spanisch ganz wegfällt.
In unserer Gemeinde wird der Kindergartenbeitrag nach den Einkünften der Eltern berechnet, je mehr man verdient, desdo teurer. Im Höchstfall 380,- €/Monat (wir liegen bei 170,- €/Monat)
Die Räume sind wirklich schön gestaltet. Die Kinder sind in 3 Gruppen getrennt, 0-1 Jahre, 1-2 Jahre und 2-3 Jahre. In der ersten Gruppe sind 6 Kinder mit 2 Erzieherinnen, in der 2. Gruppe kommt es draufan, ob alle laufen können, normalerweise sind es 11 Kinder und 2 Erzieherinnen, für jedes Kind das nicht läuft sind es zwei Plätze weniger (da es ja doch noch mehr Aufmerksamkeit braucht), momentan sind in unserer Gruppe 9 Kinder, ändert sich aber bald (meine Kleine fängt jetzt erst mit dem Laufen an). Und in der Gruppe der "Grossen" sind dann 15 Kinder mit 2 Erzieherinnen.
Katalan kann ich selber überhaupt nicht, aber werde es wohl von der Kleinen lernen! :-) Man braucht es aber eigentlich auch nicht für den täglichen Umgang, da braucht man Spanisch.

Das mit der Arbeit auf Mallorca ist wie überall, man kann Glück haben! :-)
Die Mieten sind im Vergleich zum Festland, soweit ich weiss, recht hoch. Aber auch da kommt es drauf an, wo auf der Insel man leben will. Wir wohnen im Südwesten, in Calvia. Unsere Miete beträgt 600,- € zzgl. Wasser und Strom. Wir haben 2 SZ, 1 WZ, 1 BZ, Küche, und einen kleinen Garten.. es ist nicht wirklich groß aber ausreichend. Natürlich kein Meerblick. (nur damit du mal eine Idee hast). Unser Einkommen gehört nicht zu den Besten auf Mallorca, aber auch nicht zu den schlechtesten, wir haben im Monat zusammen ca. 2.000,- € netto (also Luftsprünge machen kann man wirklich nicht)Mein Mann und ich haben beide Bürojobs.
Ich hoffe das hilft dir weiter!

Liebe Grüsse
Natascha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Natascha79!

Antwort von krueml am 06.12.2006, 9:26 Uhr

Hallo!

Wir haben uns schön öfter mit dem Gedanken befasst, unseren 1. Wohnsitz nach Mallorca zu verlegen. Bisher habe ich mich immer gesperrt.

Wie ist es mit Kindern dort zu leben? Hat man auf der Insel genau so viel Möglichkeiten für Unternehmungen wie z.B. in Deutschland? Wie ist das Schulsystem?

Wir haben uns schön verschiedene Häuser im Raum Andratx angeschaut. Ist diese Gegen sehr abseits? Wir sind zwar oft auf Mallorca aber dort fest zu leben ist doch noch Mal eine andere Sache, oder? Ich habe Angst, dass ich den Inselkoller bekomme. :-)

Viele GRüsse,
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.