Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Beatrix in Canada am 17.02.2008, 17:59 Uhr

Dialekte vs offizielle Amtssprache

ja ja, man kann sich natuerlich ewig weiterstreiten, was ein Dialekt und was eine Sprache ist. Aber ausschlaggebend ist doch, dass ihr in einer Region mit mehreren offiziellen Amtssprachen lebt. Das gibt es in anderen Laendern auch und in fast all diesen Faellen sind dann die weiteren offiziellen Amtssprachen auch Schulsprachen.

Bayrisch ist ein Dialekt, sehr ausgepraegt und unterschiedlich vom Hochdeutschen. Wird von vielen im Alltag gesprochen. Ist aber keine Amtssprache in Bayern und steht daher nicht auf dem Stundenplan.

Die Schweiz hat mehrere Amtssprachen und somit stehen diese auch auf dem Stundenplan. In der deutschsprachigen Schweiz sind Schilder alle nur auf deutsch, aber die Schueler lernen auf Schweizerdeutsch UND auf Hochdeutsch (was viele Kinder bis zum Eintritt in die Schule noch nie gehoert haben) UND noch weitere Schweizer Amtssprachen als Pflicht. Sind also mindestens 3sprachig in der Schule.

Gruss
Beatrix

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.