Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 15.02.2006, 17:53 Uhr

Deutsch - niederländisch - Schreiben

Hej galia!
Danke für Deine Rückmeldung!
Stimmt, bei un sist das Thema nicht verbissen angegangen worden.
mir ist aufgefallen, daß ich niemals Zweifel hatte, mit meinen Kindern Deutsch zu reden - ich hatte aber auh kein bestimmtes Ziel: Sie MUSSTEN nicht lesen lernen, SIE MUSSTEN nicht schreiben lernen, sie müssen heute auch incht perfekt sprechen 8die Kleine macht durchaus mal fehler9.

Wir haben aneinigen Untersuchungen zu mthema teilgenommen hier in DK, bei einer wurden wir Eltern gefragt, welchen Rat wir neuen mehrsprachgen Familien mitgeben würden.
Ich stellte fest, daß ich mich da geändert habe: Hätte ich früher vielleicht doch eher ein prinzip hervorgeholt, sage ich jetzt:
macht es so, daß es möglichst natürlich für Euch alle ist - es gibt keine Lösung für alle, aber die, die Ihr wählt, muß unverkrampft und gut durchführbar sein.
Das merken die Kinder, das macht dann die 2. Sprache nicht zum Lehrfach.
Und nicht verunsichern lassen durch Außenstehende, nicht zweifeln.

Und natürlich: soviel andere Sprache wie nur irgend möglich (und auch da zählt wieder die obige Prämisse).

Und dann ist meine Große eben sicher ein Glücksfall, sie ist neben zweisprachig wirklich schlichtweg sprachbegabt.
Aber Zweisprachigkeit in irgendeiner Abstufund schaffen wir doch alle --- nur nicht aufgeben!

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.