Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Silke und Nakia am 26.01.2003, 9:10 Uhr

An alle, deren Mann erst bei der Army war und dann aber hier in Deutschland geblieben ist!!!

Hallo Tina,
mein Mann war hier in D stationiert, wurde 1994 nach USA (Ft. Campbell, KY) versetzt, war dort 1 1/2 Jahre stationiert, während ich hier gewartet habe. 1995 haben wir geheiratet. Weihnachten 1995 nach medical discharge ist er mit mir nach D gekommen. Seitdem arbeitet er als DoD employee. Ist glücklich hier. Wir haben alle Vergünstigungen (APO, american plates, gas coupons, PX und Comissary privileges usw.) Verdient auch nicht schlecht, wenn man den Unterhalt für die Kinder in USA dazuzählt). Wir haben kürzlich diskutiert ob wir dieses Jahr in Urlaub nach USA gehen, und er will nicht. Er hat also auch kein Heimweh. Uns geht es gut hier, wir haben nur leider kein Haus, was wir wahrscheinlich in USA hätten, dafür denke ich daß wir eine bessere soziale Absicherung haben. Zumal ich im öffentlichen Dienst arbeite.
LG Silke

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.