Dr. med. Wolfgang Paulus

Nahrungsergänzungsmittel Testurteil

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Letzte Regel:15.10.2010
Entbindungstermin:22.07.2011
Medikamente:Nur Nahrungsergänzungsmittel
Zeitraum / Dosis:weit vor der Schwangerschaft
Belastungen:nein
Krankheiten:nein

Frage:

Guten Tag Herr Dr. Paulus!

Vor kurzem habe ich mitbekommen, dass das Nahrungsergänzungsmittel (NEM) Orthomol Natal (Tabl./Kapseln) in der Zeitschrift Öko-Test (Ausgabe 10/2010) mit "ungenügend" (sprich: Note 6!!!) abgeschnitten hat. Diese Note hat mich ziemlich erstaunt. Angeblich sollen hier Vitamine überdosiert sein, Bestandteile nicht hinein gehören (z.B. Eisen & Betacarotin) etc..

Ich (31) habe dieses NEM auch schon während meiner 1. Ss eingenommen, da MEINE Ernährung (und das hat eine lange Vorgeschichte) nicht wirklich "gut" ist. Ich mag z.B. kein Gemüse und auch nur wenig Obst etc.. Ich bin damit bestens klar gekommen, fühlte mich und mein Baby gut versorgt und am Ende kam ein kerngesundes Mädchen heraus.
Nun bin ich natürlich über dieses schlechte Urteil verunsichert und in erster Linie geschockt.
Was halten Sie persönlich vom o.g. NEM?
Kann ich es weiterhin bedenkenlos jeden Tag oder sollte ich es evtl. nur jeden 2. Tag nehmen?

Wäre über eine Meinung sehr dankbar & verbleibe

mit freundlichem Gruß

Velvet879

von Velvet879 am 19.11.2010, 12:58 Uhr

 

Antwort auf:

Nahrungsergänzungsmittel Testurteil

Lediglich Folsäure (400 µg/d) und Jod (100 – 150 µg/d) gelten laut "Öko-Test" als sinnvolle Nahrungsergänzung. Alle weiteren Bestandteile der Präparate könnten über eine gesunde und angemessene Ernährung gedeckt werden. Da viele der getesteten Produkte Vitamine in Mengen enthalten, die über den täglichen Bedarf hinausgehen, wurden sie abgewertet.
Allerdings resultiert aus den zusätzlich enthaltenen Substanzen und Mengen nach unserer Einschätzung keine kindliche Gefährdung. Man kann natürlich die Frage stellen, ob dies wirklich bei ausgewogener Ernährung nötig ist. Das hängt aber auch erheblich von den individuellen Ernährungsgewohnheiten ab.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 24.11.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Nahrungsergänzungsmittel- Eisen/Magnesium

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, ich bin der 10. Woche schwanger und habe mich auf die Suche nach einem Nahrungsergänzungsmittel nach der 13. SSW gemacht. Dabei bin ich immer wieder auf Hinweise gestoßen, dass Magnesium und Eisen nicht zusammen eingenommen werden sollten, da ...

von Barbara1406 23.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel

Hallo! Frage 1: Ich nehme seit einigen Wochen Ferrum Verla (35mg Eisen), da mein Wert zu niedrig war (10,9). Sollte dann sogar zwei Stück täglich nehmen, das half auch- jetzt ist der Wert bei 12. Empfiehlt es sich schon weiterhin 2 zu nehmen, oder? Muß dazu sagen, das ich mich ...

von lila81 04.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel

Sehr geerhter Herr Dr. Paulus, meine Frage bezieht sich nicht auf ein Medikament sondern auf das Nahrungsergänzungsmittel Selen. Leider erhalte ich von meiner Hausärztin und auch von meiner Frauenärztin nur ungenügend ausreichend Antwort. Ich nehme schon seit längerer ...

von David1234 21.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nahrungsergänzungsmittel

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.