Frage: Diltiazem im 1. Trimenon äußerlich; Nahrungsergänzungsmittel

Sehr geehrter Herr Dr. med. Paulus, ich befinde mich derzeit im der 19. SSW und habe gleich mehrere Medikamentfragen: wegen meiner chronischen Analfissur habe ich eine Creme eingeführt, die lediglich zwei Inhaltsstoffe umfasst: Zum einen Diltiazemhydrochlorid 1,000g und zum anderen die Basiscreme DAC ad 50,000g (Gesamtinhalt der Creme: 50g). Die Creme habe ich womöglich vier Mal im ersten Trimester angewendet. 1. Ist die Menge sowie die Anwendungsdauer und der Zeitpunkt (leider im 1. Trimester) unbedenklich? Man liest oft von irgendwelchen Fehlbildungen, die mit Diltiazem als potenzielles Teratogen in Verbindung gesetzt werden. 2. Das Medikament ist nicht oral einzunehmen, sondern rektal; gibt es dahingehend Unterschiede, was die Wirkung angeht? Ich nehme seit dem ersten Trimester Nahrungsergänzungsmittel der Marke reGenesis Max - Omega Vita Mineral ein, die mein Arzt im Ausland mir verschrieben hat. Danach wurden mir gyno ferro sanol-Kapseln verschrieben, worin Eisen, Folsäure und Vitamin B12 enthalten sind (100mg, 0,5 mg und 2,5 mcg). Derzeit nehme ich beides ein. Da es Verständnisschwierigkeiten hinsichtlich der Sprachbarriere gibt, möchte ich fragen, wie das normalerweise in der Schwangerschaft gehandhabt wird, denn zu viel Eisen könne ja nicht vom Körper abgebaut werden? Mir wurde auch schon Blut abgenommen, um es auf embryonale Chromosomenschäden hin zu überprüfen; darin müsste man dann auch feststellen können, ob und in welcher Menge zusätzliche Vitamine dem Körper zugeführt werden müssten. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. MfG

von ToadMoad am 01.12.2023, 09:56



Antwort auf: Diltiazem im 1. Trimenon äußerlich; Nahrungsergänzungsmittel

Der Calciumkanalblocker Diltiazem wird als zweiprozentige Salbe, als Gel oder Creme auch zur Behandlung einer Analfissur eingesetzt. Er entspannt die glatte Muskulatur des inneren Schließmuskels, verbessert die Durchblutung und fördert so die Abheilung. Messungen zur Aufnahme von Diltiazem in die Blutbahn bei lokaler Anwendung existieren bislang nicht. Der Calcium-Kanalblocker Diltiazem rief bei Ratten und Kaninchen Extremitätenfehlbildungen hervor, nicht jedoch bei Mäusen (Ariyuki 1992). Während andere Calcium-Kanalblocker mit Zehenveränderungen bei Ratten in Verbindung gebracht wurden, traten derartige Veränderungen unter Diltiazem nicht auf (Yoshida 1989). Ebenso führte Diltiazem im Tierversuch nicht wie andere Calcium-Kanalblocker zu einer Häufung kardiovaskulärer Anomalien (Scott et al 1997). In einer Serie von 29 Fällen trat nach Anwendung von Diltiazem im I.Trimenon keine Anomalie auf (Weber-Schöndorfer et al 2008). Angesichts der lokalen Anwendung sehe ich für Ihre Schwangerschaft kein erhöhtes Risiko für eine kindliche Entwicklungsstörung. Welche Menge an Eisen Sie benötigen, hängt vom Zustand Ihres Eisenspeichers ab (Ferritin-Spiegel). Üblicherweise werden oral Tagesdosen bis 100 mg verabreicht, wobei dies auch von der Verträglichkeit im Verdauungstrakt abhängt. Der von Ihnen beschriebene Bluttest dient nur der Suche nach Chromosomenanomalien (i. A. Trisomie 21, 13, 18) durch die Untersuchung auf freie fetale DNA im mütterlichen Blut. Mit Vitaminen und Mineralstoffen hat das nichts zu tun.  

von Dr. Wolfgang Paulus am 08.12.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Einnahme Nahrungsergänzungsmittel Haut, Haare, Nägel in der Stillzeit.

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, ist Ihrer Meinung nach die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittel für Haut, Haare, Nägel (von Dr. Böhm) in der Stillzeit vertretbar? Empfohlen sind täglich zwei Tabletten mit folgenden Inhaltsstoffen (laut Homepage Dr. Böhm): Kieselerde 360 mg Goldhirse-Extrakt 70 mg Biotin 75 μg Pantothensäure 2,0 ...


Retterspitz äußerlich in der 8 ssw

Guten Morgen Herr Dr Paulus, Ich habe eine Sehnenscheidenentzündung. Der Chirurg hat mir empfohlen eine Kompresse in Retterspitz zu tauchen auf mein handgelenk zu legen und es zu verbinden. Diese soll ich den ganzen Tag dran lassen und soll es 1 Woche lang machen und jeden Tage eine neue Kompresse in retterspitz tauchten und verbinden. Ich soll...


Nahrungsergänzungsmittel

Guten Tag. Ich hätte da bezüglich von Magnesium und Eisen in Nahrungsergänzungsmittel eine Frage, da mir bisher nicht logisch erscheint. Ich nehme Femibion2 sowie 3x 100mg Magnesium. Ich weiß ja nun mittlerweile, das Eisen und Magnesium mit einer Zeitspanne von etwa 2-3 Std genommen werden sollte, damit sich die Wirkung nicht aufhebt. Aber, jetzt k...


Nahrungsergänzungsmittel Jod

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, Ich danke Ihnen für die Möglichkeit Ihnen in diesem Forum schreiben zu können. Mein Frauenarzt hat mir bereits vor der Schwangerschaft Femibion empholen. Dieser Empfehlung bin ich gefolgt und nehme es nun seit Beginn. Neulich bin ich dann auf einen Artikel zum Thema Jod gestoßen und mache mir nun etwas Ged...


Nahrungsergänzungsmittel

Hallo, ich habe mir Darmbakterien gekauft als Supplement von der Firma Sunday. Darf ich die überhaupt nehmen? Hab die jetzt schon ne Woche genommen. Bin in der 8ssw. Inhaltsstoffe: Inulin, Akazienfaser, Resistentes Dextrina, Thiamin-HCI, Riboflavin, Pyridoxal-5-Monophosphat, D-Biotin, MagnafolatePro, Methylcobalamin, Hydroxocobalamin, Adenosly...


Eisen überdosiert, falsche Nahrungsergänzungsmittel?

Hallo Dr. Paulus, Ich habe bevor ich wusste, dass ich schwanger bin Femibion 0 in empfohlener Dosierung genommen und noch viele andere Nahrungsergänzungsmittel (zusätzlich z.B. auch Blut Kraft von Naturtreu, Ashwagandha (500 mg Ashwagandhawurzelextrakt, 35 mg davon Withanoide), Mariendistel/Artischocke von Alpha Foods und Schwarzkümmelöl von Alp...


Nahrungsergänzungsmittel - habe ich damit dem Baby geschadet?

Hallo Herr Dr. Paulus, Sie haben meine Frage von heute Morgen netterweise beantwortet, allerdings den für mich wichtigsten Teil meiner Frage nicht, nämlich ob Sie denken, dass die eingenommenen Medikamente und die höhere Dosis Eisen dem Baby geschadet haben könnten. Anbei nochmal die gekürzte Version meiner Frage/der Fakten zu dieser: ...


Nahrungsergänzungsmittel

Hallo Herr Dr. Paulus, ich habe eine Frage zu Nahrungsergänzungsmitteln, die ich teilweise bis kurz vor der Schwangerschaft als auch zu Beginn der Schwangerschaft genommen habe. Bis 3 Wochen vor der Befruchtung habe ich folgendes genommen: - B-Vitamin-Komplex (B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, B12, Cholin, Inositol, Pangamsäure) - Mineral-Komplex...


Folsäure und Nahrungsergänzungsmittel Stillzeit

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, vor 11 Monaten habe ich meinen Sohn zur Welt gebracht. Diesen stille ich mittlerweile noch morgens, danach zum Mittagsschlaf und abends/ nachts. Ich habe ziemlich doll Haarausfall bekommen und jetzt von einer Ernährungsexpertin die Empfehlung bekommen, zusätzlich Kalzium in Kapselform einzunehmen. Da mein Sohn eine...


Nahrungsergänzungsmittel Mama Plus

Hallo, was wäre die Konsequenz, wenn man die Tagesmenge der Mama Plus Tabletten ausversehen doppelt eingenommen hätte?  Ich stille aktuell voll und zweifel gerade an mir selbst, ob ich die Tabletten heute schon genommen habe oder nicht. Bin mir relativ sicher, dass nicht. Aber was wäre wenn? Die schlaflosen Nächte machen einen unsicher. Durc...