Eingewöhnung und Zeit in der Krippe

Eingewöhnung und Zeit in der Krippe

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von basis am 09.01.2020, 23:56 Uhr

Abholen bei Quengeln?

Die Erzieher können in das Kind nicht hineinschauen. Quengeln und Anhänglichkeit sind sehr oft auch ein Zeichen, dass es dem Kind - warum auch immer - nicht gut geht. Ich finde es generell richtig, dass die Erzieher dich anrufen und sagen, dass es für das Kind besser wäre, du würdest es holen. Es war ja schließlich nicht "wegen müdem Rumgequengel". Er hatte geschlafen, schreibst Du selbst. Wenn er danach zwar "ganz gut drauf" war, aber man offensichtlich besorgt genug war um trotzdem anzurufen, würde ich da eher das Kind näher in Augenschein nehmen und mich fragen, ob es nicht vielleicht für den Tag besser war, ihn etwas eher zu holen.

Wie gesagt, für mich klingt es so, als hätten sie den ganzen Vormittag versucht das Kind "in den Griff zu bekommen", aber nach dem Schlafen war es noch immer nicht so, dass sie den Eindruck hatten, das Kind wäre Zuhause besser aufgehoben. In Anbetracht, dass das Kind nicht mal 1,5 ist finde ich das Verhalten in seiner Einmaligkeit zunächst richtig.

Sollte das alle drei Tage auftreten, würde ich eher Fragen stellen.

So finde ich das Verhalten in Ordnung und nachvollziehbar.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.