Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Kochen und Backen
Rezepte für Eltern von Eltern
 
 
 
  Birgit Neumann

Ernährungsberaterin Birgit Neumann
Kochen für Babys und Kinder

 

Antwort:

Re: 3 jähriges Kind isst kaum etwas

Hallo Narys23
Kinder sind sehr anpassungsfähig. Sie können eine Mahlzeit bei Nichtgefallen einfach ausfallen lassen oder nur ein bisschen etwas davon essen. Bei der nächsten Mahlzeit holen sie sich ihren notwendigen Kaloriennachschub, zur Not auch bei der übernächsten. Wenn ihnen das Angebot bei einer Mahlzeit nicht zusagt, schaffen sie es problemfrei bis zur nächsten Mahlzeit.
Und wenn es den Kleinen außerordentlich gut schmeckt, können sie locker eine große Menge essen, um es bei den nächsten Mahlzeiten entsprechend wieder einzusparen.
Der beste Rat, den ich dir geben kann lautet darum:
Du als Mama du bestimmst das Essensangebot und dein Kind darf aus diesen Möglichkeiten wählen und die Menge verzehren, die sie schafft.
Bei Kuchen, Keksen und anderen Süßigkeiten darfst und solltest du die Menge aber durchaus regulieren, Ausnahmen sind ab und zu erlaubt :)
Mit 3 (möglichst) gemeinsamen Hauptmahlzeiten und 2 ZMZ kann sich deine Tochter aus dem ausgewogenen, gesunden Speisenangebot ausreichend bedienen. Das Angebot sollte aus gesunden, schmackhaften, leckeren Gerichten und Basics bestehen.

Und halte dir immer wieder vor Augen:
Gesunde Kinder verhungern nicht vor vollen Tellern. Vertraue in die Fähigkeiten deines Kindes, dass es für sich selbst sorgen kann.
Bei einem ausreichend gesunden Speisenangebot ist auch kein Nährstoffmangel zu befürchten. Der Körper holt sich, was er braucht.
Wenn sie nichts essen möchte oder nur wenig, dann wird sie die versäumten Kalorien bei der nächsten Mahlzeit, und/oder bei der übernächsten nachholen. Du brauchst bei Nichtgefallen keine Alternativen zu bieten

Thematisiere nie die Eigenheiten deines Kindes und kontrolliere nicht zu viel.
Es ist immer anstrengend und frustrierend, wenn man sich als Mama um eine gute und gesunde Ernährung bemüht und die lieben Kleinen nicht mitessen wollen. Kinder essen, wenn es ihnen schmeckt oder wenn sie (sehr) hungrig sind. In der Altersphase um den 3. Geburtstag (+/-) herum beginnen die meisten Kinder ihre Speisenauswahl plötzlich drastisch einzuschränken. Viele Dinge, die sie zuvor gerne gegessen haben werden plötzlich nicht mehr angerührt. Viele Kinder entwickeln phasenweise eine Vorliebe für eine bestimmte Speise, die sie am liebsten wochenlang essen. Aber eines Tages ist auch hier wieder Schluss und sie erklären etwas anderes zu ihrem Favoriten.

Schaffe stets eine gute Atmosphäre bei Tisch, die einladend wirkt und deine Tochter dazu unweigerlich auffordert, genussvoll mit euch zu speisen Es sollten auch keine Extras und keine Wunschmenüs bereit stehen oder zubereitet werden. Ihr als Eltern gebt euer Tochter den Rahmen. Hieran kann sie sich orientieren. Da bedeutet: eure Tochter sollte sich eurem Essensangebot anpassen und nicht umgekehrt!

Begegne dieser Situation jetzt - am besten mit einer liebevollen Strenge und Gelassenheit. Je weniger du dich sorgst, je weniger du deinen Kleinen aktiv, d.h. mit Worten aufforderst bzw zum Essen animieren möchtest, und je weniger du sein Verhalten kommentierst, desto weniger nervenaufreibend wird diese Zeit für dich sein.
Das Verhalten deiner Tochter löst natürlich Unmut und Unbehagen bei dir aus und erschwert damit eine unbeschwerte Esszeremonie. Das könnte sich in einer Negativspirale weiter verschlimmern und schlimmstenfalls in einem Machtkampf enden. Das wäre blöd.
Kinder fordern uns Eltern immer wieder. Um dabei die Oberhand zu behalten, hilft es auch, Regeln aufzustellen. Damit lernt auch dein Kind bald gut umzugehen. Bleibe authentisch und konsequent.

Vertraue auf langfristige Veränderungen.

Hab also einfach Geduld, esst zusammen, esst vielseitig und habt Spaß beim Essen. Findet gemeinsame Rituale, die die Mahlzeiten einleiten, Dadurch kann sich deine Tochter jeweils gut auf die Situation einstimmen, zur Ruhe kommen.

Essen sollte immer freiwillig geschehen und darum sollte Essen Spaß machen. Spaß macht das Essen dann, wenn es lustig am Tisch zugeht und trotzdem eine liebevolle Strenge dafür sorgt, dass Tischmanieren und andere familieninterne Gebote befolgt werden. Eines dieser Gebote kann/sollte sein, dass kind etwas probieren sollte, bevor die Speise kategorisch mit "Nein" abgelehnt wird. Denn manch neuer Geschmack kann nur beurteilt werden, wenn tatsächlich (mit mehreren Sinnen wahrgenommen) probiert wurde. Zum Probieren reicht es schon aus, wenn es bspw nur mit den Lippen berührt wurde.
Das Probiergebot gibt Kindern eine Chance aus einer kategorisch ablehnenden Haltung herauszufinden. Es gibt ihnen die Chance Neues zu entdecken. Und das klappt umso besser, je selbstverständlicher das Probieren neuer Speisen ist. Die Probiermenge darf dein Kind selbst bestimmen. Und es darf auch ablehnen, falls etwas optisch nicht zusagt. Als Eltern solltet ihr das wiederum kommentarlos akzeptieren.
Sehr gut wird diese Thema bsps im Buch "French kids eat everything + Getting to YU" von Karen LeBillon) beschrieben. Die Autorin beschreibt hierin sehr detailliert eine Methode, wie alle Kinder mittels Probieren neue Speisen lieben lernen.
Wenn deine Kleine beim Probieren immer wieder übrigens auch viele positive Überraschungen erlebt, wird sie neugierig werden. Lass deine Tochter beim Probieren darum vorrangig am Anfang auch viele lustige und leckere Dinge erleben, so dass ihre Bereitschaft Neues zu probieren wächst. Es gibt Kindern eine Chance, langsam an etwas Neues herangeführt zu werden. Die Autorin hat nach ihrer intensiven Recherche, vor allem durch persönliche Motivation u.a. diese Botschaft formuliert:
Bringe langfristig viele Selbstverständlichkeiten durch eure (für alle Mitesser gleichermaßen gültigen) Regeln an den Esstisch - ohne dabei zu fordernd zu sein. Hilf deine Tochter dabei, neues Essen kennen zu lernen, schaffe dafür einen geeigneten Rahmen. Dieser Rahmen wird durch eure familieneigenen Regeln definiert. Diese Regeln helfen euch als Eltern, aber auch eurer Tochter.

Also dann
Grüße
Birgit Neumann


von Birgit Neumann am 29.09.2017
Frage beantworten
Frage stellen
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann:

2jähriges Kind isst fast gar nichts-was soll ich tun?

Ich hab 2 Kinder, einer 2 und der jüngere 1. Mein älterer Sohn isst fast gar nichts. Egal was ich ihm vorlege, ob Reis, Kartoffeln, Nudeln, Würstchen, Fleisch, Fisch, Brötchen und sogar Pommes und co- er rührt partout nichts an. Wir müssen ihn mit Tricks und Co ihn überhaupt ...

Humi   26.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
 

Wie Mahlzeiten planen, wenn das Kind nicht so gut isst?

Sehr geehrte Frau Neumann, Unsere Tochter war immer eine sehr gute Esserin. Sie hstte eine kurze Phase von Appettitlosigkeit um den 2. Geburtstag,das hat sich dann aber auch schnell gelegt und damals konnte man sie ziemlich einfach "überreden" doch etwas zu essen. Zur Zeit ...

emko   15.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
 

Kind isst ungesund 1,5 Jahre

Hallo, ich bin etwas verzweifelt bzgl meines Jüngsten… Er ist knapp 1,5 J (hat einen 3 J alten Bruder) und isst ziemlich ungesund. Hier die kurze "Passt"-Liste: Brot, Butter, Schinken, Lyoner, trockene Nudeln, Bolognese Soße, Käse, alles Süße, Joghurt. Zudem isst er Äpfel, ...

Hamstermama   06.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
 

Kind isst kein brei

Halloo Guten Tag, unser Sohn ist 6 Monate alt und wir haben Ende vierten Monat angefangen Brei zu füttern, es hat super geklappt und er hat ordentlich rein gehauen. Mittlerweile ist es so das er 3 Wochen lang nur 2-3 löffel isst und dann ist es ein Kampf bzw Geschrei . Egal ...

claudi?   16.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
 

Kind isst kein Gemüse mehr

Guten Morgen, ich habe ein kleines Problem. Meine Tochter ist 2 Jahre und 4 Monate alt. Sie hat immer alles gegessen, jedes Gläschen und auch nach der Breiphase immer alles was auf den Tisch kam, da machte sie nie Probleme. Nun habe ich das Problem, dass sie seit ein paar ...

Sternchen100   17.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
 

ich verzweifel langsam denn Kind 11 Monate Isst schlecht und hat Untergewicht

Hallo ich habe leider ein Problem das mich langsam in den Wahnsinn treibt. Mein Sohn 11 Monate isst sehr schlecht. er will lieber spielen statt essen. er ist sehr aktiv und kann nicht still sitzen und Mitlerweile trage ich ihm das Essen sogar hinterher ( obwohl ich weiß, dass ...

Ranki   25.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
 

Ernährung mit 11 Monaten - isst mein Kind etwa zu viel?

Liebe Birgit, meine Tochter ist jetzt 11 Monate alt. Ich habe sie 7,5 Monate fast voll nach Bedarf gestillt, danach haben wir von Beginn an relativ viel Fingerfood und relativ wenig Brei angeboten. Beides mag sie gern. Wir essen alle vegetarisch und verzichten auf Kuhmilch ...

carau   09.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
 

Kind isst nichts vom Tisch

Guten Mittag zusammen. Mein Sohn, fast 11 Monate, möchte irgendwie nichts wirklich essen, dass ich koche, woran liegt das? Sobald man ihm zb. ein kleines Stückchen Nudeln, Kartoffeln oder ähnliches gibt, fängt er an zu würgen und spuckt es so schnell wie es geht, wieder ...

Luftherz   08.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
 

Kind isst Tagsüber schlecht was kann ich tun

Hallo Frau Neumamn, ich schreibe für meine beste Freundin ihre Tochter ist 22 Monate alt ein sehr lebhaftes Kind fröhlich fit eigentlich alles bestens das Problem ist bloß das sie tagsüber wenig isst dafür aber nachts bis zu 5 Flaschen Kuhmilch trinkt a 260 ml, sie kommt alle ...

Leoniechensmama   27.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
 

Isst mein Kind (9 Monate) genug neben stillen?

Hallo Frau Neumann, Ich habe eine Frage bezüglich der Menge, die meine Kleine isst. Sie ist nun 9 Monate alt und mit 6 Monaten haben wir Beikost eingeführt. Seit der Geburt und auch jetzt noch wird sie, abgesehen von den Breien, voll gestillt. Wir haben angefangen mit einem ...

grossalexander88   28.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst
    Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia