Klima und unsere Umwelt

Unser Klima und unsere Umwelt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von shinead am 25.11.2019, 11:15 Uhr

Alternative Geschenkpapier (Furoshiki)

Als alternative zum Geschenkpapier gibt es bei uns dieses Jahr zu Weihnachten Stoffverpackungen (Furoshiki).
Ich habe passenden Dekostoff besorgt (wer keinen Handarbeitsladen mehr in der Nähe hat, der kann auf das Internet ausweichen, z.B. hier: https://www.stoffkontor.eu/themenwelten/weihnachtsstoffe/?p=1)

Ich habe einfach aus dem Stoff riesige Quadrate geschnitten und dann den Rand umgenäht (das krieg ich mit der Nähmaschine grad noch hin!).
Das einpacken kommt noch, aber ich bin zuversichtlich. Anleitungen gibt's im Netz.

 
17 Antworten:

Re: Alternative Geschenkpapier (Furoshiki)

Antwort von Shanalou am 25.11.2019, 12:13 Uhr

Was machst du nach dem Auspacken mit dem Stoff? Wieder einsammeln und nächstes Jahr verwenden? Ich nehm immer Packpapier und mach schöne Bänder drum rum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alternative Geschenkpapier (Furoshiki)

Antwort von Häsle am 25.11.2019, 12:25 Uhr

Ich habe letztes Jahr für jedes Kind einen großen Weihnachtssack gekauft und die Geschenke einfach ohne Papier reingelegt. Sie haben die Papierschlacht nicht vermisst und fanden es cool, blind im Sack nach den Geschenken zu fischen.

Für die Bescherung bei meinen Eltern geht das (noch) nicht, solange die Kleineren noch ans Christkind glauben. Der Rest der Familie steht auf eingepackte Geschenke.

Große Geschenke, wie Playmobilgebäude, habe ich daheim schon öfter in Tisch- oder Kuscheldecken oder Badetücher (die dann auch ein Geschenk waren) eingepackt.

Zu Furoshiki habe ich auch schon ein Video gesehen und finde es super!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alternative Geschenkpapier (Furoshiki)

Antwort von shinead am 25.11.2019, 12:40 Uhr

Ja, ich habe auch schon den zu Beschenkenden entsprechend angekündigt was ich machen werde und Sie gebeten mir die Verpackung wieder zu geben oder nächstes Jahr entsprechend selbst zu nutzen. Das wär' für mich auch ok.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alternative Geschenkpapier (Furoshiki)

Antwort von Biene88 am 25.11.2019, 12:42 Uhr

Meine Schwiemu packt seit ein paar Jahren die Geschenke schon in Stoffe. Die legt sie dann wieder zusammen fürs nächste Jahr.
Letztes Weihnachten haben wir Zeitungspapier genommen, dass wir aus dem Briefkasten bekommen.
Ich packe auch Kindergeburtstagsgeschenke in Zeitungspapier. Mein Sohn (7) findet das super, da er selbst die Umwelt schützen möchte. Hätte er es doof gefunden, hätte ich es nicht gemacht, aber bei uns zu Hause ist es den Kindern egal. Ich werd mir auch mal Stoffe für Weihnachten zulegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alternative Geschenkpapier (Furoshiki)

Antwort von Hase67 am 25.11.2019, 15:04 Uhr

Ich wollte dieses Jahr eine Mischung praktizieren - halb Packpapier und halb Stoff. In Geschirrtücher und Zeitungspapier mit Washitape oder hübschen Bändern habe ich schon verpackt. Den Pulli, den ich meiner Tochter stricke, bekommt sie in einem selbstgenähten Festivalbeutel (Turnbeutelprinzip), den kann sie dann noch verwenden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alternative Geschenkpapier (Furoshiki)

Antwort von DFL am 25.11.2019, 16:58 Uhr

Hier gibt es "Öko-Geschenkbänder". Das meiste davon ist sonst immer aus Polyester.

https://bagstage.de/shop/papiere-baender/geschenkbaender/geschenkbaender-uni/?language=de¤cy=EUR&gclid=EAIaIQobChMIueKM1tyF5gIVBuaaCh0G4QreEAkYBSABEgJ_CvD_BwE

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alternative Geschenkpapier (Furoshiki)

Antwort von Korya am 25.11.2019, 23:55 Uhr

Oh ja, das ist eine gute Idee. Wir hatten früher bei meinen Eltern (noch in den 80ern) das Geschenkpapier zu Weihnachten wenigstens in der Familie abgeschafft und die Geschenke einfach mit Geschirrtüchern abgedeckt.

Aber irgendwie ist das über die Jahre verloren gegangen, bei meinen Kindern packe ich meist doch wieder alles in Papier...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn es wiederverwendet wird, ist es gut

Antwort von Leewja am 26.11.2019, 10:55 Uhr

ansonsten ist halt immer das Ding, dass der Baumwollanbau, das Bleichen dun dann Färben/bedrucken leiderr halt auch umweltschädlich ist.
Aber wenn due alles jahrelang benutzt, ist es eine gute Idee.

Ich sammle immer alles Geschenkpapier und falte es und verwende es wieder.
Auch und gerade geschenketüten - die sind teilweise schon seit Jahrzehnten in der Familie unterwegs ;)

Einziger Nachteil ist, dass ich auf "langsames, möglichst sorgfältiges" Auspacken bestehe... kein zerfetzen bei uns....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn es wiederverwendet wird, ist es gut

Antwort von shinead am 26.11.2019, 15:00 Uhr

Die Tücher sollen auf jeden Fall weiter benutzt werden. Ob durch mich (weil zurück gegeben), oder durch den Beschenkten im nächsten Jahr.
Da ich die Ränder selbst umgenäht habe, hoffe ich, dass sich die Investition in die Zeit für mich rechnet und ich alle wieder zurück kriege.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Alsoooo, ich habe ...

Antwort von isi1980 am 27.11.2019, 10:03 Uhr

im letzten Jahr auch in Baumwollstoff eingepackt. Da ich aber Näherin bin, liegen bei mir eben viele Stoffe rum, die nachher weiterverarbeitet werden.
Ich habe da nicht mal schöne Ränder rumgenäht, manchmal hat man sogar gesehen, dass Stückchen abgeschnitten waren, aber wenn man schön faltet und verschnürt sieht man das außen gar nicht und das Innere ist nach dem Öffnen ja auch egal, weil dann das Geschenk zählt und nicht die Verpackung.
Das alles dann noch mit einem grünen Zweigchen verziert - sah fast schöner aus als mit Geschenkpapier.
Selbst in stinknormalen Baumwollbeuteln sah die Sache nett aus, wenn ein schönes Band oder eben eine Kugel oder was auch immer dran war.

Die Beschenkten haben sich dazu nicht geäußert, was für mich bedeutet, dass es ihnen nicht weiter aufgefallen ist. NA, und MEINE Schwiegermutter hätte bestimmt gemeckert, wenn es nicht gut gewesen wäre.

Liebe Grüße aus dem regnerischen Paris … regnet es nicht immer in Paris?!
isi.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich hab noch vergessen ...

Antwort von isi1980 am 27.11.2019, 10:07 Uhr

… in diesem Jahr habe ich aus alter Bettwäsche Geschenksäckchen genäht für diejenigen, die an Weihnachten nicht anwesend sind und mir das "Geschenkpapier" garantiert nicht wieder geben (Lehrerinnen, Busfahrer, etc.).
Dazu eine Schleife aus Bast und einen Stern aus Tonpapier als Geschenkanhänger. Sieht auch nicht schlecht aus!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alsoooo, ich habe ...

Antwort von shinead am 27.11.2019, 11:40 Uhr

>>Liebe Grüße aus dem regnerischen Paris … regnet es nicht immer in Paris?!

Offenbar muss ich mal hin. Wenn ich in Paris war hat es nie geregnet!

*sucht schon die Bahnverbindung raus*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tu das NUR NICHT!

Antwort von isi1980 am 27.11.2019, 12:31 Uhr

Meine Mama wollte nächste Woche nach Paris kommen. Wir haben uns jetzt schon sechs Monate lang nicht mehr gesehen. Die Vorfreude auf beiden Seiten ENORM! Sie wäre MEIN Weihnachten gewesen und nicht etwa die schreckliche Feier, die ich am 24. für die Schwiegerfamilie abhalten muss.
Und nun? Ausgerechnet an diesem blöden, blöden Anreisetag ist hier kompletter Generalstreik. Die Bahn hat die Reise storniert …
und seitdem heulen sich alle die Augen aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich hab noch vergessen ...

Antwort von tonib am 27.11.2019, 17:06 Uhr

Was schenkst Du denn Deinem Busfahrer?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dem Busfahrer ...

Antwort von isi1980 am 27.11.2019, 19:46 Uhr

… schenke ich Schokolade.
Theoretisch fährt meine Siebenjährige in einem öffentlichen Bus zur Schule, in dem keine besondere Rücksicht auf Schüler gelegt werden müsste. Praktisch wirft der Busfahrer aber doch ein besonderes Auge auf die Schulkinder, was mich erleichtert, denn ich bin auf den Bus angewiesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dem Busfahrer ...in Frankreich

Antwort von Tai am 28.11.2019, 12:10 Uhr

Mich hat neulich in einer südfranzösischen Stadt sehr erstaunt, dass sich die Fahrgäste im Bus beim Aussteigen immer bedanken und verabschieden.
Das fand ich sehr nett und wollte das hier auch ab und zu mal machen. Hab's dann leider doch schnell wieder sein lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Generell ...

Antwort von isi1980 am 28.11.2019, 13:42 Uhr

sind die Franzosen im Umgang miteinander sehr höflich.
Selbst hier in der Stadt werde ich ständig von Fremden gegrüßt. Selbst vom Drogendealer, der um's Eck aktiv ist. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.