Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lady Jupiter am 15.02.2004, 20:38 Uhr

Windpocken - euere Meinung

Hi ! Ich war lange nicht mehr auf der Seite. Deswegen ist mir leider auch mein Passwort entfallen und ich mußte mich neu anmelden. Einige kennen mich vielleicht noch unter dani-ela !
Nun hab ich mal eine Frage an euch und möchte euere Meinung dazu wissen.
Meine Tochter hat die Windpocken. Und meine Freundin möchtre ihre Tochter jetzt mit meiner zusammenstecken, damit ihre die Windpocken auch "weghat". Ich bin von der Idee nicht wirklich begeistert. Aber es ist ihr Kind, und ich möchte den beiden auch nicht die Tür vor der Nase zuschlagen, wenn sie kommen ! was soll ich tun ? Soll ich die Ansteckung zulassen ?

 
16 Antworten:

Meine Meinung

Antwort von uschi69 am 15.02.2004, 20:43 Uhr

Hallo!

Laß sie doch! Ich habe die Erfahrung gemacht, daß solche "Ansteckgeschichten" eh nicht funktionieren, wenn man es darauf anlegt! :-)

Luca hat damals sogar Kilians angefressene und eingesabberte Kekse aufgefuttert - es ist nichts passiert! Sie waren damals 8 Monate alt.

Heute (2,5 Jahre später) ist sein Kumpel 3,5 und hatte die Windpocken immer noch nicht!

Grüße
Uschi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

uschi69

Antwort von Lady Jupiter am 15.02.2004, 20:54 Uhr

So schnell hätt ich gar nicht mit einer Antwort gerechnet ! "freu"
Stimmt schon, vielleicht steckt sie sich ja auch nicht an. Aber die Windpocken können ja auch schlimme Nebenwirkungen haben. Die sind zwar äußerst selten, aber ich würd mir wahnsinnig Vorwürfe machen, wenn gerade diese kleine sie bekommt ! Vielleicht mach ich mir auch einfach nur zu viele Gedanken !?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windpocken - euere Meinung

Antwort von Jenny mit Emily & Liam am 15.02.2004, 20:59 Uhr

Hallo,

da Windpocken auf Dauer eh so gut wie unausweichlich sind, würde ich das ebenso machen!

Windpocken verlaufen idR bei jüngeren Kindern harmloser und mit weniger Problemen. Ich hatte sie mit 15 - und das war denifitiv NICHT lustig!
Bewusste Ansteckung hat schon irgendwie Vorteile: Du weisst, wann das Kind die WP bekommt, es passiert also nicht gerade im Urlaub oder veraut dem Kind vielleicht ein ersehntes Ereignis, etc. Vor allem aber kann man so ein wenig planen: WP sind schon vor Ausbruch ansteckend, wenn ich weiss, dass mein Kind vielleicht in Kürze WP bekommen wird, kann ich z.B. darauf achten, es zu dieser Zeit von Schwangeren fern zu halten.

LG Jenny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Meinung

Antwort von RamonaD am 15.02.2004, 21:07 Uhr

Hallo!
Ich habe gesehen(bei meinem Mann) wie schlimm die Windpocken sind wenn man Erwachsen ist und ich würde meine Kinder immer wieder "absichtlich" zu einem Windpockenkind schicken(wenn sie sie jetzt nicht schon gehabt hätten). Mein Mann hat sie vor 2 Jahren mit 31 Jahren gehabt. Er hat 2 Tage lang 40° Fieber gehabt, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, musste sich die ganze Nacht im 10 Min. Takt übergeben. Am 2. Tag wurde er ins KH eingeliefert mit verdacht auf Hirnhautentzündung. Er hatte keine Hautstelle am ganzen Körper die keine Pocke hatte, es ging ihm grauenhaft und ich würde diese Angst nie freiwillig auf mich nehmen. Nachdem ich dass gesehen habe kann ich immer wieder nur sagen: gott sei dank hatten meine Kinder die Windpocken schon. Das waren die schlimmsten 14 Tage meines Lebens.
Ich würde deine Freundin vorbei kommen lassen.
Liebe Grüße
Ramona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jenny mit Emily & Liam

Antwort von Lady Jupiter am 15.02.2004, 21:13 Uhr

So hab ich das noch gar nicht gesehen. Stimmt schon, da kann man danach planen. Mein Sohn brachte die Windpocken vom Einkaufsbummel bei IKEA mit. Da war ich schon ziemlich erschrocken. Die Kinderärztin meinte, das es nun zwecklos sei meine Kinder zu trennen, da sich eine kleine (1 Jahr alt) eh schon "infiziert" hat. Ich hoffe, das es bei meiner Maus auch ohne Komplikationen ablaufen wird. Sie hat heute erst die ersten Pusteln bekommen. Bei meinem Jungen waren sie schon vor 2 Wochen ausgebrochen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Lady Jupiter

Antwort von Nicky, Lea & Sophie am 15.02.2004, 21:30 Uhr

Ist ja lustig zu lesen :-) Die Tochter meiner Freundin hat sich WiPo wohl auch bei Ikea geholt und hat sie jetzt seit knapp 2 Wochen *gggg*
Bei welchem Ikea warst Du denn? Vielleicht ward ihr ja im selben. Sie war bei Ikea in Kaarst :-)
Liebe Grüße,
Nicky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RamonaD

Antwort von Lady Jupiter am 15.02.2004, 21:37 Uhr

Um Gottes Willen ! Das ist ja grausam ! Der arme Mann ! Mein Sohn hatte gerade mal 2 Tage Fieber, was aber nicht großartig über 39,0 °C stieg. Sonst merkte man ihm die Windpocken auch nicht wirklich an. Er war zwar ziemlich quengelig, aber spielte wie sonst. Durchgehangen hat er auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nicky, Lea & Sophie

Antwort von Lady Jupiter am 15.02.2004, 21:40 Uhr

Ne, :-) wir waren in Leipzig (Saalepark). Aber vielleicht liegt es ja an IKEA selber !? ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Meinung

Antwort von Heike28 am 15.02.2004, 22:39 Uhr

Hallo !


Ich hatte keinerlei Kinderkrankheiten, obwohl mich meine Mutter EXTRA in die jeweilige Kindergartengruppe gesteckt hat, in der gerade in Virus kursierte. *g*

von daher...es ist nicht Deine Verantwortung !

Gruss,

Heike :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windpocken - euere Meinung

Antwort von rubi am 16.02.2004, 0:30 Uhr

Hallo,

also mir wäre auch nicht wohl bei dem Gedanken. Ich würde der Freundin klipp und klar sagen, was ich von der Idee halte. Allerdings kannst du natürlich nicht verhindern, dass sie doch vor deiner Tür steht und sie dann rauswerfen. Wobei ja das "In-der-Tür-Stehen" oft reicht, daher ja auch der Name *gggggggg*

Wir warten auch auf die Windpocken, mein Mann hat sie angeblich noch nicht gehabt, trotz seiner drei Geschwister, kann ich zwar nicht glauben, aber es ist keiner mehr da, den man fragen könnte. Mein Ex-Freund hatte die Windpocken als Erwachsener, war nicht so dramatisch, wie die bisher hier geschilderten Fälle bei den Erwachsenen. Aber angeblich soll es im Kindesalter weniger schlimm sein, was wiederum ich nicht bestätigen kann. Ich war zwar noch klein, kann mich aber recht gut an die WP erinnern, allerdings habe ich keine guten Erinnerungen. Hatte sie wohl besonders schlimm.

Nächste Woche ist bei uns Ikea-Besuch geplant, da bin ich ja mal gespannt.... vielleicht sollten wir noch mal drüber nachdenken, da hin zu fahren.

LG rubi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windpocken - euere Meinung

Antwort von Lady Jupiter am 16.02.2004, 7:56 Uhr

ja, ja ! Das ist da so ne Sache mit IKEA ! ;-) Ne, ich fahr trotzdem immer wieder gern hin ! Es ist ja nicht das erste mal, das mein Sohn vom einkaufen irgendwas mit heim nahm, was nicht auf der Einkaufliste stand. Wie zum Beispiel ne Magen Darm Grippe. Er ist da wohl sehr anfällig für alles was da so käucht und fläucht ! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windpocken - euere Meinung

Antwort von Christi am 16.02.2004, 12:43 Uhr

Ich würde mein Kind auch absichtlich anstecken lassen! Windpocken sind zwar nicht angenehm, aber auch nicht gefährlich. Und es gibt ja genug Fälle, wo man sich schwarz ärgert, wenn das Kind gerade die Windpocken bekommt: Urlaub, Einladungen, im Sommer usw.
Also, ich kann Deine Freundin verstehen und fände nichts dabei. Habe es bei meinem Kleinen (damals 8 Monate) auch "gefördert", daß er sich bei seinem Bruder ansteckt und bin froh darüber.

Christi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windpocken als Kind schrecklich...

Antwort von Joelina77 am 16.02.2004, 14:33 Uhr

Hallo...

Ich hatte mit 8 Jahren Windpocken, mein Bruder mit 6 meine Schwester mit 4 (alle zeitgleich).

Ich war 4 Wochen am Stück krank, das gesamte Programm.
Es war so schrecklich, dass weiss ich noch genau!
2 Wochen lang hatte ich Fieber, 40 grad oder höher und konnte nichts bei mir behalten, meinen Geschwistern ging es genauso! Wir mussten alle drei ins Krankenhaus, ich musste künstlich ernährt werden.
Ich hab heute endlose Pockennarben am ganzen Körper! Weil ich mich im Fieber-Delirium nur noch gekratzt habe.
Das Kratzen hielt ganze 4 Wochen an und es war echt schrecklich, noch viel schlimmer als das Fieber.

Ich glaube Erwachsene können das besser aushalten, als Kinder, vor allem wenn die Krankheit so ausartet.
Ausserdem gibt´s doch echt viele Erwachsene, die diese Krankheit gar nicht hatten, meine Mutter z.B. die uns drei kranke Kinder gepflegt hat...

Also ich würde meinem Kind niemals absichtlich sowas zufügen, ehrlich...!

Joelina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähm ... habt Ihr schon mal was von einer Impfung gehört?

Antwort von Almiki am 18.02.2004, 14:22 Uhr

Warum kann man denn dem Kind nicht etwas ersparen? Muß ich nicht verstehen, oder? Unser Sohn ist geimpft, hat es prima vertragen und ich muß das ganez Theater nicht mitmachen, von dem Ihr so schreibt, naja, jeder wie er mag. Aber man könnte meinen Vorschlag bestimmt mal überdenken, oder?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm ... habt Ihr schon mal was von einer Impfung gehört?

Antwort von Lady Jupiter am 18.02.2004, 17:16 Uhr

Ja. Sicher kann man das überdenken, aber bei uns ist es so, das nur kranke (AIDS, Hepatites...) Kinder gegen Windpocken geimpft werden. Und da man immer wieder eine Auffrischimpfung braucht ist das auch sehr kostspielig ! Ab 18 zahlt die Kasse nämlich nix mehr ! Und die Impfung kostet 60 Euro !!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm ... habt Ihr schon mal was von einer Impfung gehört?

Antwort von Almiki am 19.02.2004, 8:25 Uhr

Wir haben 25,00 € gezahlt (da war unser Sohn knapp 2 Jahre) und wenn die Kinder kleiner sind, dann reicht eine Impfung, der Impfschutz hat eine Wahrscheinlichkeit von 20 Jahren und selbst 60 € wären es mir wert, man gibt doch so viel Geld für anderen Blödsinn aus, da ist das doch wohl was nebensächliches. Bei uns werden kostenlos auch nur Kranke geimpft, aber wie gesagt, soviel ist es mir echt wert gewesen. Da es hieß, dass ich keine Windpocken als Kind hatte, hatte ich ebenfalls Angst mich zu infizieren und habe mich testen lassen und wenn es sich herausgestellt hätte, dass ich die Windpocken noch nicht gehabt habe, dann hätte ich das Geld für mich selber auch investiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.