Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Schreibtischstuhl / Schreibtisch

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Frage:

Hallo, Dr. Remus,

ich lese immer wieder von supertollen (und teuren...) Schreibtischen mit höhenverstellbarer und neigbarer Platte, sonstigen Extras und Dreh- oder Wippstühlen, ebenfalls verstellbar, speziell für Schulkinder.
Mein Großer, etwas über 8 Jahre, 3. Klasse, macht aber seit jeher seine Hausaufgaben an unserem Küchentisch, an dem ein ganz normaler Erwachsenenküchenholzstuhl steht. Sein Kleiner Bruder, 5 1/2 Jahre, ist nun eingeschult worden und macht es ihm nach. Da er noch etwas zu klein ist, habe ich den Stuhl mit Sitzkissen so in der Höhe angepaßt, daß er gut am Tisch sitzt. Kinderhochstühle (die man auch für ältere Kinder umbauen kann) haben beide nie gemocht. Beide Jungs basteln und malen auch sehr gerne und ausdauernd an diesem Tisch auf den ganz normalen Erwachsenenholzstühlen. Muß ich mir nun aus orthopädischer Sicht Gedanken machen, da sie keinen von diesen so oft gepriesenen Schreibtischen / Stühlen haben? Sie sitzen ja auch nicht nur, sondern sind oft in Bewegung, und sie scheinen es beide an unserem Küchentisch ausgesprochen gemütlich zu finden. Trotzdem möchte ich natürlich nichts falsch machen.
Danke für Ihre Meinung und viele Grüße von Silke mit Julian und Michael

von krummenau am 27.09.2010, 09:56 Uhr

 

Antwort auf:

Schreibtischstuhl / Schreibtisch

Hallo Silke,
ich kann Sie in jedem Fall beruhigen, lassen Sie sich durch das, was Sie lesen nicht verunsichern. Sie haben ganz richtig erkannt, dass sich Ihre Kinder wohl fühlen. Eine fehlerhafte Entwicklung durch Ihren Küchenstuhl und -tisch entsteht nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 27.09.2010

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.