Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Kinderorthopäde

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann ist als Orthopäde und Kinderorthopäde besonders spezialisiert mit der Behandlung von Babies und Kleinkindern. Eine besondere Erfahrung besteht in der Behandlung von Hüftdysplasien, Klumpfüßen, speziellen Bewegungsstörungen und anderen Fehlbildungen.

mehr über Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann lesen

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

KG nach Vojta bei Hüftdysplasie notwendig?

Antwort von Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Lohmann,

bei unserem Sohn, geb. 30.01.2015, wurde im Rahmen der U2 eine Hüftdyplasie festgestellt. Eine erbliche Vorbelastung besteht nicht. Nach Vorstellung beim Kinderorthopäden trägt er nun seit seinem 12. Lebenstag (11.02.2015) die Tübinger Hüftbeugeschiene. Folgende Werte wurden festgestellt:
links:
knöcherne Formgebung mangelhaft, knöcherne Erker flach, knorpeliges Pfannendach übergreifend, Alpha 48°, Beta 61° (Stresstest Alpha 48°, Beta 68°), Typ IIc stabil
rechts:
knöcherne Formgebung gut, knöcherne Erker eckig, knorpeliges Pfannendach übergreifend, Alpha 58°, Beta 59°, zeitgerechte Hüftreifungsverzögerung Typ IIa, Kletterfußstellung

Keine Abspreizhemmung, keine Faltenasymmetrie, keine Instabilität.

Zusätzlich zur Schiene wurde KG nach Vojta verschrieben.

Eine erneute Untersuchung am 26.02.2015 ergab folgende Werte:
links:
knöcherne Formgebung ausreichend, knöcherne Erker rund, knorpeliges Pfannendach übergreifend, Alpha 55°, Beta 61°, Hüftreifungsverzögerung Typ IIa
rechts:
knöcherne Formgebung gut, knöcherne Erker eckig, knorpeliges Pfannendach übergreifend, Alpha 60°, Beta 46°, reifes Hüftgelenk Typ Ia

Keine Abspreizhemmung, keine Faltenasymmetrie, keine Instabilität.

Die Schiene soll weiter konsequent getragen werden, außerdem Fortsetzung der KG nach Vojta.

Die Schiene wird konsequent 23 Std./Tag getragen. Die KG nach Vojta habe ich mehr oder weniger konsequent durchgezogen (3 x tgl. in Rückenlage).
Nun soll bei der KG auch eine Übung in Bauchlage erfolgen. Da unser Sohn hierbei aber sehr weint, kann ich mich damit nur sehr schlecht anfreunden. Allerdings stecke ich in einem Gewissenskonflikt: einerseits hoffe ich, dass die Hüfte zum nächsten Kontrolltermin (in zwei Wochen) in Ordnung ist und wir mit der Abschulung der Schiene beginnen können. Andererseits habe ich Bedenken, dass ich den Behandlungserfolg der Schiene nicht erziele bzw. gefährde, wenn ich die Vojta-Übungen nicht mehr durchführe. Und was ist mit dem Kletterfuß? Der KiA hat sogar etwas von Sichelfuß gesagt. Der Physiotherapeut meinte, dass bekäme man mit Vojta in den Griff. Der Orthopäde hat von Sichelfuß nichts gesagt.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

von s. am 16.03.2015, 07:49 Uhr

 

Antwort auf:

KG nach Vojta bei Hüftdysplasie notwendig?

Bitte verlassen Sie sich in diesem Fall auf den Ultraschall und die konsequenten Empfehlungen Ihres Kinderorthopäden - Ihr Sohn holt die muskuläre und motorische Entwicklung schnell auf, wenn die Hüften dann knöchern nachgereift sind.
Fragen Sie beim nächsten Kontrolltermin noch einmal genau nach der Fußform und wie sie behandelt werden soll oder überhaupt muss.
Mit freundlichen grüßen, C. Lohmann

von Prof. Dr. Christoph H. Lohmann am 22.03.2015

Antwort auf:

KG nach Vojta bei Hüftdysplasie notwendig?

Noch ein kleiner Nachträge:
Auf meine Bedenken heute angesprochen, antwortete die Physiotherapeutin, dass Anton Bauchmuskeln wie ein Neugeborenes hätte. Damit würde die Hüfte so schnell nicht gut werden.

von s. am 18.03.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Wurde die Behandlung der Hüftdysplasie zu früh beendet?

Guten Tag Prof. Dr. Lohmann, Meine Tochter trug ab der 7. Lebenswoche während 7 Wochen eine Pavlikbandage. Ihre linke Hüfte war laut Kinderorthopäde luxiert. Danach wurde die Bandage entfernt da die Hüfte laut Ultraschall nun stabil wäre, die restliche Heilung würde sich ...

von Pfirsich14 23.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie - Werte!

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Lohmann, Bei meiner Tochter wurde nach der U3 beim Orthopäden eine Hüftdysplasie festgestellt. Sie trägt seitdem eine Tübinger Hüftbeugeschiene. Ihre Werte waren: rechts alpha 54 Grad, Beta 45 Grad - Typ 2a Links alpha 44 Grad, Beta 52 Grad - ...

von Lalelu2008 01.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie, Frage zu Ultraschall

Sehr geehrter Herr Professor, ich habe bei meiner Tochter im Alter von ca. 2 Wochen eine Hüftsonografie durchführen lassen, da ich selber eine Hüftdysplasie habe. Der Orthopädie hat bei der rechten Hüfte 56 Grad und bei der linken Hüfte 57 Grad gemessen. Da auch eine ...

von lilli75 09.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Therapieerfolg einer Hüftdysplasie wg zu kurzer nächtlicher Tragezeit gefährdet?

Hallo, unsere Tochter (20 Wochen) musste aufgrund einer beidseitigen Hüftluxation 9 Wochen einen Becken-Bein-Gips u 8 Wochen die CoxaFlex Schiene am Körper tragen. Vor 8 Tagen wurde bei der Kontrolle im Krankenhaus endlich 1b festgestellt (Alpha über 60, Beta über 55 grad). ...

von Klaas1978 04.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

muss bei Hüftdysplasie immer behandelt werden?

Meine Tochter 8Wochen alt, hatte bei der hueftsono links 64/134 (alpha/betha) und rechts 56/144! Muss das behandelt werden? Welchen Schweregrad sagt dieser Winkel aus? Wie stehen die Chancen das die rechte Hüfte die 60 grad ohne Behandlung erreicht? Unsere Tochter ist von ...

von Jen08 18.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Behandlung von Hüftdysplasie

Hallo Herr Dr. Lohmann, bei meiner Tochter wurde bei der U3 in der 7. Lebenswoche eine Hüftdysplasie diagnostiziert. Die Angaben im gelben Heft: links: Typ IIa- Alpha: 54°, rechts: I a/b, Alpha 60°. Ob der Beta Winkel gemessen wurde, weis ich nicht. Der Vater hatte als Kind ...

von katrina14 14.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie von breit Wickeln bis Gips?

Lieber Herr Professor Lohmann, unsere Tochter ist jetzt 2 Wochen alt. Bei Ihr wurde im Krankenhaus bei der U2 eine Hüftdysplasie diagnostiziert. Werte: rechts: alpha 54° beta 74° links: alpha 55° beta 62°. Bei Diagnose steht (soweit ich das lesen kann) Huftdysplasie II & D. ...

von Romario 03.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie - Entwicklung

Guten Tag, mit 5 Wochen wurde bei unserem Sohn eine 2a- Hüfte festgestellt: re: Alpha 53°, li: 51°, knöcherne Formgebung mangelhaft. Er erhielt die Tübinger-Schiene. Nach 3 Wochen hatte sich die knöcherne Formgebung in ausreichend verbessert, Winkel Alpha re: 58°, li: ...

von powerlady14 16.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie und Osteomyelitis

Guten Tag, Eine meiner Zwillingsmädchen (4 Jahre alt ) hat das Problem dass sie sehr oft hinfällt beim laufen, da sie sich mit den Füßen während des Laufens in die Fersen schlägt. Sie stellt beide Füße nach innen. Dazu hat sie des öfteren Schmerzen der linken Leiste. Sie ...

von toni1985 22.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie ?? Typ IIa Tübinger Hüftbeugeschiene?

Sehr geehrter Herr Prof. Dr, Lohmann, wir waren gestern mit unserem 5. Wochen alten Sohn zur Hüftsonographie. Nun haben wir folgende Befunde bekommen: Sono: klinisch re. keine Abspreizhemmung, li. keine Abspreizhemmung, re, keine Instabilität, li.keine ...

von bluetenvogel 15.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.