Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Kinderorthopäde

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann ist als Orthopäde und Kinderorthopäde besonders spezialisiert mit der Behandlung von Babies und Kleinkindern. Eine besondere Erfahrung besteht in der Behandlung von Hüftdysplasien, Klumpfüßen, speziellen Bewegungsstörungen und anderen Fehlbildungen.

mehr über Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann lesen

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

hüftdysplasie

Antwort von Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Frage:

guten tag dr. lohmann!
unser sohn (jetzt 4 monate) kam mit einer hüftluxation re (3a) und einer 2d hüfte li zur welt (genetisch bedingt). nach 4 wochen hoffman-daimler-schiene und 7 wochen tübinger orthese hat sich die hüfte zum erstaunen unserer orthopädin sehr schnell verbessert. der alpha-wert ist jetzt re bei 65 und li bei 66 grad. beta-winkel weiss ich leider nicht.. die schiene soll noch über nacht dran.
nun meine fragen:
1. wie lange muss er in der regel die orthese über nacht noch haben?
2. kann sich die hüfte wieder verschlechtern?
3. warum hat er auf der schlechteren seite 3 oberschenkelfalten und links nur zwei? hat die asymmetrie etwas zu bedeuten?
4. ist eine vojta-behandlung nötig? ich habe das gefühl,dass sich die beugesehnen dadurch noch mehr verhärtet haben!

vielen vielen dank für ihre antworten und
herzliche grüsse

von joean am 13.10.2011, 10:40 Uhr

 

Antwort auf:

hüftdysplasie

Die Hüften haben sich ja erfreulich gut entwickelt.
Zu Ihren Fragen.
1. es muss immer "übertherapiert" werden, wie lange entscheidet sich bei den Kontrollen, denn
2. wenn auch selten, kann eine Hüfte sich auch einmal wieder verschlechtern
3. die Faltenasymmetrie ist noch Ausdruck der Dysplasie
4. Es ist ungewöhnlich, dass die Vojta-Behandlung die Situation verschlechtert, aber Sie sollten das mit der/-m Physiotherapeutin/ -en besprechen.
Mit freundlichen Grüßen,
C. Lohmann

von Prof. Dr. Christoph H. Lohmann am 13.10.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Erneute Hüftdysplasie-ist das möglich?

Sehr geehrter Herr Dr. Lohmann, bei unserer Tochter (8Monate alt) wurde bei der U3 eine Hüftdysplasie festgestellt (Anfangswerte li 52°/76°/re 59°/57°). Nach 4 Monaten Behandlung mit der Tübinger Hüftschiene verbesserten sich die Werte auf li 68°/72° und re 68°/68°. Wir sollten ...

von wita37 03.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie bei 4 jährigem Downsyndrom Mädchen

Guten Abend Doktor Lohmann! Bei meiner 4 jährigen Tochter mit Downsyndrom und starker Hypotonie ,hat sich jetzt eine starke Hüftdysplasie entwickelt. laut dem Orthopäden soll sie operiert werden sonst könnte sie nie krabbeln und stehen geschweige denn laufen( er war sich ...

von christine48 29.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie

Hallo, bei unserer Tochter wurde im Alter von 5 Wochen eine Hüftdysplasie festgestellt. Der Erstbefund lautete nach Graf, beidseits IIa (links α 52°, β 60°, rechts α 55°, β 56°). Daraufhin wurde sie 4 Wochen lang für 24 Stunden mit einer Tübinger ...

von lottas 25.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie1, 59° re, 65° li - Behandlungsdauer Spreizhose?

Hallo Hr. Dr. Remus, bei meiner Tochter (heute 11 Wochen alt) wurde vor einer Woche vom Orthopäden eine Untersuchung mit folgendem Ergebnis gemacht: Sonographie: knöcherner Erker der rechten Hüfte abgerundet, knöcherne Form ausreichend. Knorpeliger Erker ...

von Pipau78 30.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Behandlung Hüftdysplasie nach 2 Jahren?

Guten Morgen, meine Tochter bekam im Alter von 6 Wochen wegen einer 2D Hüfte rechts für 12 Wochen eine Tübinger Hüftbeigeschiene. Danach war laut Uniklinik alles ok und sie hatte eine 1A Hüfte. Nach einem Jahr wurde wieder in der Uni geröngt und es es hieß, es sei alles in ...

von Sonja95 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Röntgen nach Hüftdysplasie

Sehr geehrter Herr Dr. Remus, unsere Tochter wurde im Säuglingsalter 3 Monate lang mit der Tübinger Schiene wg. Hüftdysplasie bds. behandelt, re.Typ IIa, li. Typ IIc, keine Instabilität. Sie wurde danach 2x geröntgt, nachdem sie laufen konnte und mit 2 Jahren. Alles war im ...

von gruna 11.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie

Sehr geehrter Herr Dr. Remus, vielen Dank für die schnelle Rückantwort! Der Termin am Freitag war bereits der 3. Orthopädietermin, bis dahin hatte man ihm die Zeit noch geben wollen sich vollständig zu entwickeln. Vielleicht hätte man schon eher mit der Therapie beginnen ...

von Glanerschulte 21.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie

Sehr geerhter Herr Dr. Remus, bei unserem Sohn (10 Wo.) wurde am vergangenen Freitag eine Tübinger Hüftbeugeschiene angelegt. Nach einem Wochenende unter Geschrei wird es langsam besser. Leider habe ich nur einen wagen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten zur Tragedauer genannt ...

von Glanerschulte 21.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie Grad 2 c

Unsere Tochter ist 18 Tage alt und hat aufgrund das beide Elternteile eine Hüftdysplasie hatten, bereits die Tübinger Hüftschiene verordnet bekommen. Wir sollen sie 23 Std tragen, schaffen es aufgrund von Nichtakzeptanz nur ca auf 15 Std am Tag. Arbeiten wir damit ...

von Sunnydelight 07.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Hüftdysplasie- welche Schiene?

Sehr geehrte Her Dr. Remus, wir brauchen Ihren Rat hinsichtlich der Entscheidung mit welcher Schiene oder Bandage unsere Tochter behandelt werden soll. Bei der U3 wurden auffällige Hüften diagnostiziert (rechte Seite Alpha 59° und Beta 63°; linke Seite Alpha erst 56°, dann ...

von Gerberablume 17.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftdysplasie

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.