Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Bänderriss

Antwort von Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Frage:

Mein Sohn 10 Jahre hatte sich vor 2 Wochen beim Fussball spielen einen Bänderriss zugezogen. Durch ein Röntgen wurde ein Knochenbruch oder ähnliches ausgeschlossen. Der Knöchel war geschwollen und wurde nach 2 Tagen blau. Er hatte für 10 Tage eine weiche "Gipsbandage" damit der Fuß ruhig gestellt ist. Nachdem der entfernt wurde, waren wir auf anraten des Arztes bei einem Physiotherapeuten, der den Fuß getapet hat. Der zuständige Arzt meinte, ohne Tape noch 2 Wochen vorsichtig sein, mit speziellem Tape könne er alles machen. Nun lesen wir immer, 4 Wochen Ruhe. Da er keine Schmerzen und keine Schwellung mehr hat, will unser Sohn nicht auf Sport verzichten und findet keine Ruhe. Kann er mit Tape tatsächlich alles machen?

von Nathmath am 22.06.2021, 13:09 Uhr

 

Antwort auf:

Bänderriss

Wir schlagen nach einem echten Bänderriss eine Ruhigstellung von mindestens 4 Wochen vor: Davon sind 2 Wochen an Gehstützen zu gehen, gegebenenfalls auch eine Schiene zu tragen oder ein Tape zu tragen, dann schrittweiser Belastungsaufbau bis zur 4. Woche mit Tapeverband oder auch spezieller Sprunggelenksschiene. Danach schrittweiser Belastungsaufbau. Dann auch wieder Sport. Mit freundlichen Grüßen, Jan Matussek

von Dr. J. Matussek am 30.06.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.