Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Trinkverhalten an alle und Dr. Busse

Hallo zusammen,
ich wollte mal wissen wie eure Kleinen so trinken?
Meine Tochter 2 Jahre, trinkt morgens schon allein fast 1 Liter und am Tag dann auch nochmal! Also gut 2 Liter am Tag!
Dementsprechend geht sie natürlich auch auf Toilette,aber was ich mich jetz frage ist ob sie vl Diabetes hat?!
Bei der U7 wurde Blut abgenommen bzgl des Eisenmangels,wenn was wäre hätte man es doch im Blut gesehen oder?

Lg Yve

von yve21 am 03.08.2010, 10:51 Uhr

 

Antwort:

Trinkverhalten an alle und Dr. Busse

Liebe Y.,
was trinkt sie denn? Und trinkt sie noch aus der Nuckelflasche? Das und die Lust am süßen Getränk sind die üblichen Ursachen für übermäßiges Trinken, was Sie unbedingt beenden sollten. Denn so leiden Darm und Nieren sowie Zähne und die Haut im Windelbereich darunter. Bieten Sie einfach nur zu jeder der 5 Mahlzeiten einen kleinen Becher WAsser oder ungesüßten Tee an, dann bleibt es bei den empfohlenen etwa 700 ml für dieses Alter.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 03.08.2010

Antwort:

Trinkverhalten an alle und Dr. Busse

Was hat der Arzt gesagt wegen dem viel trinken ? . Meine trinkt mit 2 eine Tasse milch in der Früh und ca 600 ml Wasser am Tag wenn es heiss ist mehr .

Wenn deine Soviel trinkt isst sie ja nix mehr .Was trinkt sie

von waschbaer am 03.08.2010

Antwort:

Trinkverhalten an alle und Dr. Busse

zu dem zeitpunkt hab ich den arzt nich gefragt...
doch essen tut sie trotzdem morgens ihr brot und mittag und abendbrot... morgens trinkt sie meist Kakao und den Tag über Apfelschorle...

von yve21 am 03.08.2010

Antwort:

Trinkverhalten an alle und Dr. Busse

Der Kakao am Morgen darf sein (selbstgemixt), aber Apfelschorle enthält Fruchtsäure und Zucker, das schädigt die Zähne auf Dauer und belastet den Darm. Und das, egal wie sehr es verdünnt wird. Dazu gewöhnt sie sich sehr an Süsses. Ab und zu ist es OK, aber das eigentliche Hauptgetränk sollte Wasser sein. Vielleicht trinkt sie dadurch sogar schon weniger. Ansonsten sprich den Arzt mal an wegen eines Zuckertestes. (aber keine Sorge, sie ist bestimmt gesund und der Saft schmeckt nur so gut ;-) )
LG

von marado am 03.08.2010

Antwort:

Trinkverhalten an alle und Dr. Busse

Ich muss dazu sagen, ich bin gelernte Zahnarzthelferin und achte sehr auf die Zähne meiner Kleinen... und da wir extremst pingelig putzen sind ihre Zähne alle Top...Die Orangesäfte mit ihrer Säure oder aber die süßen Getränke sind wesentlich schlimmer....
Und Darm kann ich mir auch nicht vorstellen, denn das würde man ja am Stuhlgang sehen oder nich....

von yve21 am 03.08.2010

Antwort:

Trinkverhalten an alle und Dr. Busse

Sie trinkt Kakao oder Apfelschorle...und das aus einer Trinkflasche (keine Nuckelflasche) oder aus dem Glas...

von yve21 am 03.08.2010

Antwort:

Trinkverhalten an alle und Dr. Busse

Apfelsaft/-schorle enthält aber auch eine Menge Säure. Von meiner Zahnärztin wurde mir gesagt, daß Apfelsaft noch schlimmer als Orangensaft ist. Ist mir egal, was mehr hat, es ist beides nicht gut und beides ist hier was ganz besonderes, wenn es das mal gibt..
LG

von marado am 03.08.2010

Antwort:

Trinkverhalten an alle und Dr. Busse

Das ist ja Gott sei dank noch jd Elternteil selbst überlassen!
Ich finde nur 700ml auf den ganzen Tag verteilt ganz schön wenig für ein kleinen Körper der den ganzen Tag tobt...

von yve21 am 04.08.2010

Antwort:

@yve21

Hallo,

ja es ist jedem selbst überlassen, was man zu trinken anbietet, trotzdem halte auch ich Saftschorlen und Kakao als Dauergetränk für ungeeignet.
Aber es stimmt, dass 2 Liter definitiv zu viel sind. bedenke, dass ein Erwachsener mit 1,5 bis 2 Liter tgl. gut auskommt. Wenn Du das mal ins Verhältnis zu einem Kleinkind setzt, ist es wirklich eine Masse, was Dein Kind trinkt. Das belastet auf Dauer wirklich die Nieren. Viel trinken ist zwar gut, aber zuviel trinken eben nicht. Deshalb stimmt die Mengenangabe von Dr. Busse. Grob gesagt sollte Dein Kind nicht mehr als 1000ml trinken.
Hier mal ein Auszug eines Artikels dieses Portals:

Einen Teil seines Flüssigkeitsbedarfs stillt Ihr Kind auch über die Nahrung. Etwa, wenn es Obst, Gemüse, Soße oder Jogurt isst. Wie viel es darüber hinaus trinken sollte, hängt auch davon ab, wie heiß es ist und ob ein Kind krank ist. An heißen Tagen oder bei Fieber steigt der Flüssigkeitsbedarf stark an. Dann sollten Sie besonders darauf achten, dass Ihr Kind genug trinkt und ihm sehr oft etwas anbieten. Zu Ihrer Orientierung hier ein paar grundsätzliche Angaben dazu, wie viel Kinder normalerweise auf alle Fälle trinken sollten:
Säuglinge, die noch voll mit der Flasche ernährt oder gestillt werden, brauchen normalerweise keine weitere Flüssigkeit. Ausnahme: Ihr Kind hat Fieber oder gar Erbrechen bzw. Durchfall. Dann müssen Sie unbedingt mit dem Arzt besprechen, ob es mehr zu trinken braucht und was sich eignet. Gerade im ersten Lebensjahr können großer Flüssigkeitsverlust oder Flüssigkeitsmangel schnell bedrohlich werden.

Größere Babys, die auf Beikost umsteigen und damit weniger flüssige Nahrung zu sich nehmen, sollten zwischendurch bereits etwas zu trinken bekommen (aus dem Fläschchen oder einem kleinen Becher).

Einjährige können bereits am Familientisch mitessen, das Fläschen wird zur Nebensache. Jetzt braucht Ihr Kind unbedingt zum Essen sowie zwischendurch etwas zu trinken. Die empfohlene tägliche Trinkmenge liegt bei ca. 600 ml.

Zwei- und Dreijährige sollten am Tag gut 700 ml trinken.

Vier- bis Sechsjährige brauchen etwa 800 ml an Getränken, Sieben- bis Neunjährige etwa 900 ml.

Du siehst also, es ist nicht zu wenig, wenn Dein Kind NUR 700ml trinkt.
Viele Grüße

von katzenmama77 am 04.08.2010

Antwort:

Nachtrag @Yve21

Empfohlene Flüssigkeitszufuhr für Kinder und Jugendliche
Alter in Jahren Wasserzufuhr aus Getränken (ml / Tag) Empfehlenswerte Getränke, z. B.
1 - 3 600 - 700 ml
4 - 6 800 ml
7 - 9 900 ml
10 - 12 1.000 2
13 - 14 Mädchen 1.200 Jungen: 1.300
15 - 18 Mädchen: 1.400 Jungen: 1.500

von katzenmama77 am 04.08.2010

Antwort:

Nachtrag @Yve21

danke...ich versuche mal die Trinkmengen zu reduzieren...mal schauen ob das so klappt...aber es ist nicht die regel das sie immer kakao trinkt...mal einen tag zum Frühstück ein halbes Glas das wars dann auch....
Wir werden sehen...die Tage soll es ja auch wieder so heiß werden,da wird sie auch wieder mehr trinken wie essen,das weiß ich jetz schon ;-)

lg

von yve21 am 04.08.2010

Antwort:

Nachtrag @Yve21

na zwischendurch mal einen Kakao ist ja auch ok...ich denke, wenn Du die Apfelschorle immer mehr verdünnst bis nur noch Wasser in dem Becher ist, dann wird sich die Trinkmenge normalisieren.
Denn dann trinkt das Kind wirklich nur, wenn es durstig ist und dann schafft sieauch keine 2 l mehr.

von katzenmama77 am 04.08.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

trinkverhalten

hallo Dr. Busse meine tochter ist vier monate alt und wir haben wahnsinnige probleme mit dem füttern. (sie bekommt die flasche) sie trinkt sehr wenig, also sie schafft nicht einmal 150ml pro mahlzeit. und seit einiger zeit trinkt sie sogar noch weniger als sonst. sie ...

von pinpin 16.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

Frage wegen Trinkverhalten bei Säugling (11 Wochen)

Hallo Dr. Busse, unsere maus, 11 wochen alt, trinkt zwischen 135 und 165 ml alle 3 bis 4 std. bevor wir sie erneut füttern, kommt es häufiger vor, nicht immer, das sie bis so ca. 60 ml (nur schätzungsweise, sieht aber viel aus) wieder rausbricht, mal mehr mal weniger, also ...

von CuD07 10.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

Trinkverhalten

Hallo, mein Sohn ist 15 Monate und trinkt seit ein paar Wochen zunehmend mehr und mehr. Er schafft teilweise bis zu 6 Flaschen pro Tag (je 300 ml). Er trinkt sowohl Säfte als auch Tees (auch ungesüßt). Auch nachts wacht er mehrmals auf und verlangt immer nach etwas zu ...

von ali26 15.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

Nochmal - Trinkverhalten mit 10 Wochen - NACHTRAG zu Beitrag vom 10.10.

Wenn ich ihn hinhalte, trinkt er auch nicht mehr als 60-70 ml. Dann komm ich im ganzen nur auf 650 ml am Tag. Ansonsten mid. auf 700 ml bis 750 ml. Er wiegt jetzt 5.500 g und bei der Geburt wog er 3120g. er ist so putzmunter und schläft tagsüber nicht viel. Nachts läufts ganz ...

von aw29 13.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

Trinkverhalten mit 10 Wochen

bin mit meinen Nerven ziemlich unten. Mein Sohn, 10 Wochen, trinkt so 9 mal am Tag jeweils zwischen 60 und 100 ml. Insgesamt so ungefähr 700 ml am Tag. Nachts kommt er alle 3 Stunden und tagsüber ab und zu schon nach ner Stunde. Das ist aber nicht mein Problem. Er hört meist ...

von aw29 10.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

trinkverhalten

HALLO dr; mein sohn(8wochen 2430g bei der geburt) wird voll gestillt;nimmt jede woche 250-300g zu,er will jede std an die brust AUßER NACHTS DA SCHLÄFT ER 4-5 STD DURCH:dadurch logischerweise hat er seit über 2 wochen bauchschmerzen u blähungen und ist faST nur am schreien ...

von zeinab271088 04.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

Trinkverhalten (gerne an alle)

Moin Meine Tochter ist jetzt 7 Monate. Da sie ja nun schon länger Mittags-, Nachmittags- und abends Breikost bekommt! Versuche ich auch etwas zudrinken anzubieten, aber außer ihrer Flaschenmilch mag sie nichts anderes trinken. Ich bereite ihr dann sogar schon ...

von Wegner-Dziedek 07.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

Schlaf und Trinkverhalten bei Säugling

hallo hr. busse! meine tochter ist jetzt 11 wochen alt. wieviel schlafen säuglinge untertags in dem alter im durchschnitt? sie wog bei der geburt 3450g und wiegt jetzt knappe 6 kg. trinken sollten säuglinge ja so ca. 1/6 bis 1/7 ihres körpergewichtes. das wäre dann ja in ...

von elidea 31.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

Trinkverhalten Säugling

Sehr geehrter Herr Dr. med. Busse, > > mein Kind, 10 Wochen alt, isst nicht sehr gut. Derzeit mag es nur 5x am > Tag > Nahrung zu sich nehmen und dann sind es auch hin und wieder nur 60 ml an > einer Mahlzeit. Wenn ich es vor 4 Stunden zwischen den Mahlzeiten probiere > ...

von manja.wirth@gmx.de 02.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

Trinkverhalten/Trinkmenge

Hallo, ich habe ein 3 Monate altes Baby. Er ist 62 cm groß und wiegt 6 Kg. Lt. U4 ist alles Ok. Er hat vor ca. 5 Wochen seine 1.Impfung bekommen. Vor dieser Impfung war sein Trinkverhalten völlig normal. D.h. er trank sein Fläschen immer aus. Seit dieser Impfung hat er die ...

von charly98 11.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinkverhalten

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.