Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Morgendliches Würgen

Hallo Herr Dr. Busse,

Ich habe einen 3 Monate alten Sohn, der seit ca. 2 Wochen (anfangs unregelmäßig), nun seit ein paar Tagen regelmäßig morgens aus heiterem Himmel das Würgen anfängt. Er bekommt glasige Augen und bekommt kurzzeitig aufgrund des Würgens schwer Luft. Mal bleibt es dabei, mal erbricht er durchsichtige Flüssigkeit wässriger Konsistenz, geruchslos,
Die letzte Mahlzeit ist da meist zwischen 3 und 5 Stunden her. Er isst normal, hat kein Fieber, und macht auch sonst einen guten Eindruck.

Ich kann mir keinen Reim darauf machen, dass dies eben immer morgens stattfindet!!

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar!!!!

LG

von Marina04 am 07.09.2014, 18:52 Uhr

 

Antwort:

Morgendliches Würgen

Liebe M.,
dazu fällt mir aus der Ferne leider wirklich auch nichts ein und ich kann Sie nur bitten, das mit Ihrem KInderarzt zu besprechen.
Alles Gute!

von Dr. Andreas Busse am 08.09.2014

Antwort:

Morgendliches Würgen

Hallo,

ich bin kein Arzt aber du solltest beim Nüchternerbrechen einen Arzt aufsuchen. Es gibt viele harmlose Ursachen aber auch ein paar sehr ernste!

LG

von Colien07022004 am 07.09.2014

Antwort:

Morgendliches Würgen

Hallo Colien,

Der Arzt hat uns ins KH geschickt, und die uns ohne große Erklärung nach Hause. Wir sollen das weiter beobachten?! :(

von Marina04 am 07.09.2014

Antwort:

Morgendliches Würgen

Ich würde nochmal zum Kinderarzt gehen und nicht locker lassen.

Unsere kleine Tochter hat eine SAB als Säugling gehabt und dadurch einen Hydrocephalus bekommen. Damit das Hirnwasser abfließen kann, hat sie einen Shunt, wenn dieser verstopft, erbricht sie auch morgens. Der Druck im Hirn durch das liegen ist höher.

Hat man im KH in seine Augen geschaut und Reflexe getestet?

LG

von Colien07022004 am 07.09.2014

Antwort:

Morgendliches Würgen

Reflexe sind wunderbar. Und Augen wurden auch durchleuchtet. Er bricht auch nicht immer. Manchmal bleibt es beim würgen.

von Marina04 am 07.09.2014

Antwort:

Morgendliches Würgen

Ist oder war dein Sohn erkältet?

Gut möglich das sich der Schleim im Rachen sammelt und er deswegen würgt oder es ist einfach Spucke die sich dort ansammelt!

Schläft er mit offenen Mund? Dann sammelt sich auch Speichel, das kann auch mal einen Würgereflex auslösen.

von FelixNoah2013 am 07.09.2014

Antwort:

Morgendliches Würgen

Guten Morgen,

na das klingt doch super! Du kannst also beruhigt davon ausgehen, dass zentral alles gut ist. Ich denke eher an einen trockenen Hals oder Milch, die vll etwas verschleimt - am Morgen hat er dann Probleme damit umzugehen. In der Nacht beim Schlafen schluckt man ja dtl weniger und somit sammelt sich einiges an.

LG

von Colien07022004 am 08.09.2014

Antwort:

Morgendliches Würgen

Guten Morgen Colien,

Das hoffe ich sehr.

Ich habe gestern Abend noch im KH angerufen und werde heute zum Ultraschall hingehen.

Lieber einmal zu viel draufgeschaut als ein mal zu wenig!

von Marina04 am 08.09.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. Busse - Baby- und Kindergesundheit

Würgen und überstrecken

Hallo Herr Dr Busse, meine Kleine (3Monate) hat sich vorher entweder verschluckt, oder ihr ist die Milch hochgekommen. Sie lag auf dem Rücken und hat sich auf einmal in die Brücke hochgedrückt und richtig überstreckt, dabei hatte sie offensichtlich Atemnot, weil etwas ...

von Anerev86 21.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Würgen beim festem Essen

Guten Tag Dr. med. Busse Meine Tochter wird ende Juni 2 Jahre alt und sie hat immer noch starke Probleme beim Essen. Sie kann noch nicht mal richtig Brot essen. Sobald die Stücke etwas zu groß sind ca. 1cmx1cm fängt sie sehr oft an zu würgen. Soll ich sie mal von einem HNO ...

von MiriNRW 14.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Würgen bei Stückchen!!!

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter ist nun 8 1/2 Monate alt eigentlich isst sie auch super aber sie würgt oft wenn halt Stückchen im Brei sind!!!Dadurch habe ich total Angst ihr etwas essbares in die Hand zu drücken weil ich so Angst habe, dass sie sich ...

von Emma27.01.13 15.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Würgen - gern an alle!

Hallo! Unser Sohn ist nun 9,5 Monate alt. Brei isst er ganz gut, auch welchen der nicht so fein püriert ist. Gebe ich ihm aber ein Stück weiches Brot, lutscht er freudig daran rum, fängt aber nachdem er es sich in den Mund gesteckt hat an zu würgen. Mich erschreckt das immer ...

von juschi 29.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Würgen in der Nacht

Sehr geehrter Herr Dr . Busse, unser Sohn ist jetzt 12 Wochen alt, wir haben beobachtet das er Nachts manchmal aus heiterem Himmel anfängt zu würgen er spuckt nicht und es kommt auch keine Milch , obwohl er schon zuvor seine 2-3 Stunden geschlafen hat , sagen sie mir was ...

von andreaengel 09.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Würgen

Lieber Hr. Dr. BUsse Ich wende mich nochmals an ihnen. Meine Tochter 18 Monate hat schwierigkeiten gehabt mit Stückigen Essen mittlerweile ißt sie Gläschen 8 und 10 Monat ohne Probleme meistens aber selbergekocht. Ich koche meistens Nudeln die isst sie gerne. Auch Kekse ...

von lucia28 04.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Würgen

Hallo, meine Tochter ist jetzt 10 Monate alt und isst tagsüber Brei und nachts stille ich sie. Unser Problem ist, dass sie bei den kleinsten Brocken im Brei oder sonstigen Fingerfood (Banane, Keks, Reiswaffel etc.) sofort das Würgen kriegt und ist ihr Würgereiz erstmal ...

von biggi123 17.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Würgen beim Essen

Hallo Dr. Busse, mal wieder muß ich mich an Sie wenden. Beim Essen, z.b. Brei, Mittagsgläschen oder auch manchmal bei der Milchflasche , kommt es ab und zu vor , dass mein Sohn (fast 9 Monate) würgt und das Essen dann einfach hochkommt und er alles wieder ausspuckt (erbricht ...

von juni11 26.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Kann das Würgen mit der Hypotonie zusammenhängen?

Lieber Herr Dr. Busse, lange haben Sie nichts mehr von uns und unserem Sohn, mittlerweile 2,5 Jahre, gehört. Er hat sich gut entwickelt ( Muskelhypotonie), hat zwar erst mit 22 Monaten das freie Laufen begonnen, aber da im Raum stand, er würde niemals laufen können, nahmen ...

von Snüff 13.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Würgen Beikost

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Mein Kind, 10 Monate, fängt an zu würgen, sobald ich ihm Beikost anbiete, die etwas gröber ist, nicht ganz so fein puerriert ist. Ist das so bedenklich, dass ein Besuch beim Kinderarzt notwendig ist? Herzlichen Dank für die ...

von Capelli 04.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Würgen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.