Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

beikost und abstillen

hallo,

mein sohn ist 6,5 monate alt und wir füttern seit gut einem monat mittags zu.
mittlerweile sind wir bei gemüse-fleisch-brei angelangt. bisher hat er alle sorten gemüse und fleisch gut vertragen, isst allerdings nie mehr als knapp 100 gramm. egal ob selbstgekocht oder aus dem glas, mit fleisch oder ohne. ich stille ihn nach der mahlzeit nicht mehr.

dazu bieten wir ihm immer wasser an (manchmal mit ein wenig apfelsaft), das er aber meistens nicht trinken will, obwohl es ja gerade sehr heiß ist.

bisher habe ich ihn gestillt. aber in 6 wochen gehe ich wieder vollzeit arbeiten, dh ich werde ihn nur noch morgens stillen können.

nun zu meinen fragen:
1. ist die menge die er isst (knapp 100 gramm) nicht zu wenig für sein alter?
2. wie schaut es mit der trinkmenge aus?müsste er nicht mehr trinken?
3. da ich nun bald wieder arbeite, muss ich ihm wohl nochmal fertig milchnahrung geben. die gebe ich ihm doch aus der nuckelflasche oder? oder sollte ich versuchen sie ihm als milch-getreide-brei zu geben?
4.momentan stille ich ihn noch nach bedarf, dh wir kommen auf 6-8 längere oder kürzere stillmahlzeiten am tag plus eine feste nahrung.
sollte ich die häufigkeit langsam mal reduzieren?
ich wollte jetzt erstmal 1 vormittagsstillen durch die flasche ersetzen.

vielen dank für ihre antwort

viele grüße
najucha

von najucha am 22.07.2010, 12:47 Uhr

 

Antwort:

beikost und abstillen

Liebe N.,
fangen Sie doch jetzt erst mal ganz entspannt mit dem MIlchgetreidebrei an und dann mit dem Obstgetreidebrei. Und bieten bitte nur Wasser und keine Säfte an, die nur DArm und Zähne belasten. Sicher wird er mit der Zeit auch mehr Menge vom Löffel nehmen und dann reicht ja morgens und abends Stillen aus und Sie brauchen keine Flasche mehr.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.07.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Abstillen und Beikost einführen gleichzeitig?

Mein Sohn ist nun fünfeinhalb Monate alt. Vor 2 Tagen habe ich mit der Beikost begonnen (Karottenbrei), er ist auch schon gut vom Löffel. Gleichzeitig würde ich auch gern mit dem Abstillen beginnen (zur Zeit stille ich ihn noch 5x täglich). Wie soll ich es am besten machen und ...

von JennyA 28.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Abstillen

Beginn der Beikost

Guten Tag Herr Dr. Busse, ich hätte gerne gewusst, ob der wievielten Woche man frühestens mit der Beikost beginnen könnte? Mein Sohn ist 14 Wochen alt und bekommt Fläschen mit 1 er Milch. Ist eine Trinkmenge der Milch von 850-950 ml am Tag ausreichend bei diesem Wetter? ...

von Zaubermäuse 14.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

2. beikost mahlzeit

hallo, mein 6 monate alter sohn bekommt seit gut 2 wochen beikost. mittlerweile isst er mittags knapp 100 gramm gemüsebrei. allerdings ist er nicht besonders begeistert vom essen mit löffel.er trinkt nach der mahlzeit so gut wie nichts, außer ich stille ihn. ist es jetzt ...

von najucha 07.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Baby trinkt trotz Beikost keinen Tee etc.

Hallo Dr. Busse, unser Sohn (5,5 Monate) trinkt keinen Tee. Er bekommt mittags ein Gläschen und nachmittags einen Obst-Getreide-Brei. Unser Kinderarzt hat uns nun geraten, wir sollten mit dem Abendbrei anfangen. Allerdings möchten wir das nicht tun, weil unser Sohn so gut ...

von TiSchie 06.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Ausschlag nach Beikost

Lieber Dr. Busse, meine Tochter (5 Monate) bekommt seit 3 Wochen Beikost und wir kommen wunderbar damit zurecht. Gestern habe ich ihr erstmals Obst als Nachtisch gegeben (Hipp milder Apfel nach dem 4. Monat). Bereits während des Essens tauchten in ihrem Gesicht (Stirn, Augen, ...

von piepsi8 06.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 4,5 Monate alt und wird vollgestillt. Ich möchte gerne ab dem 6. Monat mit dem Brei beginnen. Nun wird immer empfohlen mit dem Mittagsbrei anzufangen. Ich möchte gerne wissen, was dagegn spricht Getreidebrei als vorletzte Amhlzeit ...

von Ali2010 16.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Gutentag ich habe ein Problem was das Beikost betrifft. Ich stille immer noch was ich auch vor hatte aber meine Tochter (8 Monate)mag keinen Brei. Ich habe alles mögliches versucht. Verschiedene Zutaten, Gläschen, selber kochen usw. Sie isst gerne Obst und was aus meinem ...

von Arezoo 14.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost und Trinken

Mein Sohn, 7 Mon., bekommt als Beikost: mittags einen Gemüse-Fleisch-Brei (190g )und abends einen Hirsebrei (mit Wasser zubereitet). Nun möchte ich bald eine weitere Stillmahlzeit ersetzen und mit einem Obst-Getreidebrei nachmittags beginnen. Nun meine Frage: leider nimmt mein ...

von Fleur123 14.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost und schlaf

Hallo, 1.meine Tochter ist 4 1/2 Monate alt und wird noch voll gestillt, was ich auch eigentlich noch so beibehalten möchte bis sie mind. 6 Monate alt ist. nun ist es aber so, daß sie wirklich sehr interessiert ist wenn sie uns beim essen sieht. sie sitzt bei den mahlzeiten ...

von murkel21 12.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

beikost frage

Lieber Dr. Busse, mein Sohn (6 Monate) bekommt mittags und abends schon Beikost. Abends nun seit 1 Woche. Eigentlich sollte man ja erst alle 4 Wochen eine neue Mahlzeit einführen. Das Problem ist: Der Herr verweigert vehement die Flasche. Weil ich nun wieder ab und zu ...

von ribanna2 09.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.