Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von DecafLofat am 22.11.2011, 16:44 Uhr

woher PLÖTZLICH lautes brüllen statt sprechen, nicht hören, spielsachen

schmeissen...
ich dreh hier langsam durch.
hier sind mindestens 90 dezibel, mein sohn (dreieinhalb) kommuniziert nur noch mit brüllen in der art eines lauten kehlkopfgesangs (wirklich!) - egal was ich zu ihm sage ich habe das gefühl er ist einfach taub und reagiert nicht, wenn ich dann konsequenzen androhe lacht er dreckig und spielsachen werden nicht mehr bespielt sondern ne kiste ausgewählt und mit einer freude alles auf den kleinen bruder (eineinhalb) geschmissen.
der steigt dann natürlich auch auf alle marotten ein und ich hab hier zwei irre.
mal im ernst: auch im KiGa hat die Erzeiherin heute drei Kreuze gemacht als ich da war, sie fragte ob irgendwas los ist - nein, zumindest nichts bewusst anders als sonst. er erzählt daheim nur viel von einem anderen kindergartenkind der ein wenig der rowdy ist - ich wollte das aber erst mal bei der erzieherin nicht ansprechen.
die einzige art (man steinige mich) wie ich ihn ruhig bekomme ist DVD - lauras stern.
keine lösung auf ewig, ich weiß, aber ich bin wieder schwanger in der 22. woche und brauche manchmal einfach ein paar minuten zum schnaufen (so wie gerade, der nachmittag war brutal...)
auch draussen am spielplatz oder unterwegs bei erledigungen/einkäufen, immer dieses gebrüll... ich werd da richtig aggressiv.
weiß jemand rat? ist es "nur eine phase"? wie bleib ich cool?
freue mich über viel input.

 
3 Antworten:

*handreich* meiner (2,5 jahre) is zur zeit genauso

Antwort von TiBi2009 am 22.11.2011, 16:57 Uhr

und ich hoffe er hat nur einen schub und in ein paar tagen is das wieder weg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *handreich* meine kleine (2,5 jahre) is zur zeit genauso

Antwort von Keks10 am 22.11.2011, 17:32 Uhr

hier genauso...meine kleine hat auch solche tage, wo sie sehr laut redet, lacht u. singt............brüllt...............

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woher PLÖTZLICH lautes brüllen statt sprechen, nicht hören, spielsachen

Antwort von Leya07 am 23.11.2011, 8:05 Uhr

Meine hatte das immer, wenn sie etwas neues gelernt hat. Hast du mal versucht Bauklötze mit ihm zu bauen (oder was immer er gern macht) und drauf zu achten, was er anders macht. Meine hatte solche Ausraster zum Beispiel als sie bereit war Fahrrad fahren zu lernen. Ich hab sie rausgeschickt und aufs Fahrrad gesetzt und gesagt, wir üben das jetzt, ab da war dann ruhe. Aber erstmal finden, was es gerade Neues gibt ;-) (Fahrradfahren war später, ich weiß gerade nicht, was mit 3,5 war)
Gute Nerven dir! Wir habn hier gerade wieder Remi Demi. Wir lernen gerade Spiele spielen...Regeln einhalten, sich konzentrieren, planen, Feinmotorik, Aufmerksamkeit bekommen...In Phasen, wo wir nicht spielen ist sie dann so unausgeglichen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Hörspiele zum Einschlafen hören... Theater, wenn nicht...

... hallo... ich beobachte das schon eine ganze Weile... meine Tochter (knapp 5) kann ohne Hörspiel-Kassette/CD abends nicht wirklich gut einschlafen.. ist das normal oder muss ich mir Gedanken machen... ich weiss ich habs selbst versaut... weil ich damit angefangen habe, ...

von HighHeelDiva 19.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hören

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.