Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SunnyGirl!75 am 04.01.2019, 13:01 Uhr

Spielen im eigenen Kinderzimmer

Hat noch jemand so ein Kind das so gut wie nie allein im Kinderzimmer spielt?
Meine Tochter ist jetzt 5 1/4, in ihrem KiZi allein spielen will sie nicht, obwohl sie sich schon seit sie 2 ist immer gut allein beschäftigen kann.
Sie möchte einfach immer jemanden um sich haben.
Ich muss dazu sagen das wir in einem Haus wohnen, ihr Kinderzimmer im 1. Stock ist und wir Eltern uns tagsüber meist im Wohnzimmer im EG aufhalten.

Das meiste Spielzeug ist immer noch unten, weil wir es die ersten 2 - 3 Jahre auch so wollten, das sie bei uns unten ist. Dann wurde sie schwer krank und wir sind noch länger dabei geblieben, jetzt ist sie wieder gesund und nun finden wir irgendwie den Absprung nicht.

Ich will sie natürlich auch nicht "rausschmeißen" indem ich alles Spielzeug nach oben verfrachte. Da könnt ich mir auch vorstellen das sie lieber etwas mit nach unten nimmt um dort damit zu spielen. Sie sagt ja selbst immer das sie nicht alleine nach oben will.
Wenn Spielbesuche kommen sind sie auch früher oder später wieder unten, auch wenn sie Spielsachen mit nach oben nehmen.
Das letzte mal sagte eine Mutter als sie ihre Tochter abholte sogar, das unser Wohnzimmer auch wie ein Spielzimmer wäre, da kam ich mir irgendwie blöd vor.
Haben auf jeden Fall vor jetzt mehr Spielsachen nach oben zu bringen, weil wir neue Regale für sie kaufen wollen.

Was mich selbst daran stört ist nicht das sie mich nervt wenn sie unten spielt, aber hin- und wieder wäre es doch schön wenn sie oben spielen würde.
Spätestens wenn sie ein Schulkind ist, wird es ja auch langsam Zeit!

 
21 Antworten:

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von Winterkind09 am 04.01.2019, 14:32 Uhr

Das ist eine Typfrage: meine Jungs können ganz super alleine in ihren Zimmern spielen, meine Tochter (7) ist eher der Typ Mensch, der immer Gesellschaft braucht. Sie geht ganz selten alleine in ihr Zimmer um zu malen oder Tiptoi zu spielen.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von DK-Ursel am 04.01.2019, 15:42 Uhr

Hej!

Das war bei uns ganz genauso --- erst mit der Schulzeit zogen sich beide Töchter, obwohl ansonsten sehr verschieden, peu `peu (und eben nichtschlagartig mit der Einschulung oder auch während der 1.Klasse) in ihre Zimmer zurück.
Mir war es recht, daß sie auch mit ihren Spielkameraden unten bei uns waren - und ich kann sie auch verstehen:
Ich habe mir inzwischen zwar ihre Kinderzimmer für meine Zwecke umfunktioniert und habe in einem auch einen Schreibtisch stehen, war aber auch schon vor Geburt der Kinder, als der Schreibtisch dort auch stand, nie gern (allein) dort... unten ist einfach schöner, alle sind da, man bekommt alles mit und --- ich als Mutter hatte dann auch wieder ein Auge auf die Kinder.
Kein Problem also, und vor allem:
Es hat sich mit den Jahren ganz von selbst gelöst.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von Nina411 am 04.01.2019, 16:47 Uhr

Hi

Bei uns ist es so, dass die Kinder lieber bei uns spielen. Wenn Besuchskinder da sind, sind sie eher im Kinderzimmer. Auch das Spielzeug lagert dort und wird abends immer wieder dorthin gebracht (was bei euch natürlich umständlicher ist, weil es auf unterschiedlichen Etagen ist).
Vielleicht klappt es besser, wenn ihr öfter mal gemeinsam im Kinderzimmer spielt und du sie nach und nach immer mal dort allein lässt, weil du noch was erledigen musst und dann nach 10Min wiederkommst.

Wie ist es denn, wenn sie Besuchskinder da hat?
Prinzipiell stört es mich nicht, wenn meine Kinder um mich herum spielen und ich hatte nie das Gefühl, dass es doch jetzt langsam mal so sein müsste, dass sie sich mehr abgrenzen und im Zimmer spielen.
Warum ist das bei dir so? Hast du Angst, dass sie daurch, dass sie bei dir spielt, sich jicht genug abgrenzt und noch nicht fit für die Schule ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von Nina411 am 04.01.2019, 16:52 Uhr

Ich verstehe es so, dass du dir in Bezug auf die Schule und der Tatsache, dass sie dich noch gerne beim Spielen dabei hast, Gedanken machst.
Prinzipiell verstehe ich den Wunsch, dass man mal etwas "Ruhe" vor den Kindern hat, natürlich schon. Besonders, wenn man selbst Besuch hat und sich mal unterhalten möchte ohne ständiges "Mama guck mal/mach mal..."
So hatte ich deinen Text aber nicht verstanden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von SunnyGirl!75 am 04.01.2019, 17:47 Uhr

Naja ich dachte irgendwie das wir eine echte Ausnahme sind, das unser Kind vor allem im Wohnzimmer spielt, selbst im Esszimmer spielt sie lieber weil es halt bei uns unten ist.
Aber sie ist ja auch ein Einzelkind und grundsätzlich stört es uns ja nicht.
Als ich allerdings bis vor kurzem für Prüfungen lernen musste, wär es schon hilfreich gewesen sie würde auch mal woanders spielen. Da war Nachmittags an Lernen nämlich kaum zu denken.

Man kennt ja auch solche Aussagen wie bei uns im Wohnzimmer hat Spielzeug nichts zu suchen und wird konsequent weggeräumt nachm Spielen.
Bei uns ist ja eher das Gegenteil der Fall.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von SunnyGirl!75 am 04.01.2019, 17:54 Uhr

Achso bei Spielbesuchen sieht es so aus das die Kinder erst nach oben gehen aber nach ca. einer halben Stunde wollen sie wieder nach unten.
An ihrem Geburtstag, als mehrere Kinder da waren, war es auch so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich glaube nicht, dass ihr die Ausnahme seid

Antwort von Nina411 am 04.01.2019, 18:37 Uhr

Eher der Regelfall. Zumindest kenne ICH kaum eine Familie (eigentlich gar keine) bei der die Kinder in dem Alter hauptsächlich im Kinderzimmer spielen.
Bei uns muß aus platzgründen abends aufgeräumt werden. Ich sauge und putze morgens, wenn die Kinder in Kiga und Schule sind. Dafür hab ich nicht so wahnsinnig viel Zeit und mag mich dann nicht noch mit Aufräumen von Spielzeug befassen. Es ist nur eben eine Sisyphus-Aufgabe für die Kinder ihr Spielzeug immer hin und her zu räumen.
Wie oben geschrieben ist es vielleicht ratsam das Kinderuimmer attraktiver zu gestalten, indem ihr die Spielsachen dorthin verlagert und alle dort spielt. Irgendwann kriegt sie es dann auch alleine hin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von chrpan am 04.01.2019, 18:54 Uhr

Von dem Kommentar einer einzigen Mutter (der vielleicht noch nicht mal kritisch gemeint war), brauchst du dich doch nicht verunsichern lassen!
Glaube mir, es passiert von ganz alleine, dass dein Kind sich mit Spielbesuch ins Kinderzimmer verdrücken wird, da brauchst (und sollst) du gar nichts fördern.
Mein Großer ist 8 Jahre alt und spielt ausschließlich im Kinderzimmer, wenn er Besuch hat. Und auch das erst seit ca 2 Jahren.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von Philo am 04.01.2019, 19:00 Uhr

HIER!
Meine Kinder (6 1/2 und 4 1/2) spielen grundsätzlich in dem Stockwerk, in dem ich grad unterwegs bin. Meistens also im Wohnzimmer. Bin ich aber oben im Arbeitszimmer, beim Bügeln oder beim Betten beziehen, oder den Kleiderschrank einräumen etc..., dann wandern sie im Spiel nach oben, bin ich länger im Keller an der Waschmaschine zu Gange, dann wandern sie in den Keller.
Ich finde das nicht schlimm. In wenigen Jahren werden die Kinder wohl in ihren Zimmern sitzen und ich bzw. wir allein im Wohnzimmer.
Bzgl. Schulkind: Die Hausaufgaben macht mein Kind am aufgeräumten Esstisch. Somit bin ich bei Fragen ansprechbar, kann Stifthaltung ggf. korrigieren, vor dem Aufschreiben der Lösungen die Antwort auf Richtigkeit überprüfen (erspart Radiererei und Frust) und zu einer guten Arbeitshaltung und "schönen" Schrift motivieren und anleiten.
LG, Philo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von stinibieni am 04.01.2019, 20:38 Uhr

Das kann ich genauso unterschreiben.
Ich finde es auch garnicht schlimm, dir Kinder immer in meiner Nähe zu haben.
Unser Wohnzimmer ist schließlich auch kein reiner Erwachsenenaufenthaltsraum, sondern die Kinder halten sich dort genauso auf. Entsprechend viele Spielsachen sind auch dort zu finden. Früher war eine Wand voller Bücher, nun sind die unteren Regale voller Kinderspielsachen. Wen das stört, braucht uns nicht zu besuchen.

Und mal von einer ganz anderen Seite betrachtet... das vergeht so schnell. Unsere Große (knapp 17) war früher immer in meiner Nähe, selbst wenn ich gekocht habe, saß sie am Esstisch und hat dort gespielt. Seit ein paar Jahren kommt sie nur noch zum Essen und Duschen aus ihrem Zimmer, oder ab und zu für Spieleabende oder wenn ich ihre Hilfe bei etwas brauche.

Genieß es und lass Dir nicht rein reden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von SunnyGirl!75 am 05.01.2019, 0:06 Uhr

Freut mich das es eigentlich keiner komisch zu finden scheint.
Auch diese Mutter die den Satz sagte nicht, weil ich weiß das bei denen auch viel im Wohnzimmer gespielt wird, aber da bei denen alles Parterre ist fällt es nicht so auf weil sie immer schnell von KiZi zu WZ wechseln können.
Als sie ihre Tochter abholte, haben die Kinder auch grad die Holzeisenbahn mitten in unserem WZ aufgebaut.
Habe auch nicht wirklich ein Problem damit, wollte nur mal andere Meinungen dazu hören.
Eigentlich finde ich es viel schlimmer wenn das Wohzimmer piccobello aussieht aber nichts darauf hindeutet das dort Kinder wohnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von cube am 05.01.2019, 8:24 Uhr

Unser Kind ist jetzt 6 und hat sein Zimmer auch oben. Er spielt dort nur, wenn Besuch da ist - ansonsten nur, wenn ich zB zufällig oben Wäsche machen oder so oder er fragt explizit, ob ich mit komme.
Das Leben spielt sich halt unten ab und oben fühlt er sich alleine/vom Geschehen ausgeschlossen.
Wären alle Zimmer auf einer Etage wäre es sicher etwas anderes.
Wir machen es aber so, das sein Spielzeug eigentlich schon ins einem Zimmer ist und er nur das unten hat, mit dem er gerade wirklich spielt.
Bei den Nachbarn ist es anders - aber die haben eben auch 2 Kinder und die sind ja dann nicht alleine :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von luna8 am 05.01.2019, 9:54 Uhr

Meine Kleinen sind 5 und 8 Jahre und haben im Wohnzimmer eine Spielecke und ein Schlafzimmer zusammen ( bei uns aber wg der Raumaufteilung).

Das Wohnzimmer ist bei uns quasi dreigeteilt ( Essecke, Couch - Ferneher, abgetrennte Spielecke), und ich lege auch wert darauf, dass nicht überall Spielzeug rumfliegt.

Selten, dass sich tagsüber mal einer ins Schlafzimmer zum Lesen bzw Buch anschauen oder auch spielen zurückzieht...

Hausaufgaben erledigt mein Sohn am Esstisch oder in unserem Schlafzimmer am Schreibtisch.

Irgendwann in den nächsten 2-3 Jahren werden wir das ändern ( Räume tauschen oder umziehen), aber im Moment denke ich, dass sie es noch mehr genießen, im Wohnzimmer ( am Geschehen ) zu sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von niccolleen am 05.01.2019, 11:52 Uhr

Das kommt dann spaeter, mit 7, 8 oder 9.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von SunnyGirl!75 am 05.01.2019, 14:47 Uhr

Gibt es denn dann auch keinen Schreibtisch im KiZi?
Überlege nämlich jetzt schon ab und zu wo der mal stehen soll!
Mein Neffe ist schon 17 und hat uns an Weihnachten erzählt das er immer noch seine Hausaufgaben am liebsten am Esstisch im Wohnzimmer erledigt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von SunnyGirl!75 am 05.01.2019, 17:15 Uhr

< < Wir machen es aber so, das sein Spielzeug eigentlich schon ins einem Zimmer ist und er nur das unten hat womit er grade wirklich spielt.>>

Werden wir auch mal bald in Angriff nehmen, zumindest das meiste an Spielzeug nach oben zu verlagern.
Ein paar Bücher sind schon oben, weil sie dort ein Bücherregal auf Rollen hat.
Demnächst soll sie eh ein neues Bett und ein größeres Stufen-Regal bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von luna8 am 06.01.2019, 8:30 Uhr

Nein, im Schlafzimmer ist nur ein halbhohes Bett mit Rutsche, darunter Leseecke, Normales Bett, Kommode, stummer Diener und Wäschekorb.

Die Spielecke hat bis jetzt nur nen kleinen Kindertisch, da würde ein Schreibtisch theoretisch auch Platz finden.... Bis jetzt macht mein Sohn noch gern am Esstisch HA.

... Aber ich mache mir, wie gesagt, auch schon Gedanken für die nächsten 2-3 Jahre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von Jomol am 07.01.2019, 18:40 Uhr

Unsere (3 und 6) bespielen selbstverständlich Wohnzimmer und Kinderzimmer, das ist aber auch keine Entfernung und auf einer Etage. Wenn wir sie lassen, liegt der Kram überall inklusive Gästetoilette... Das Puppenhaus und die Kinderküche und die Hopsematte sind regulär im Wohnzimmer. Plus das Zeug was auch noch gerade da ist...
Ich gebe Dir völlig recht, wo ein Kind wohnt, darf man das auch merken. Das allgemeine Chaos könnte bei uns ruhig weniger ausgeprägt sein, aber lieber so als zu geleckt. Das fänd ich ungesund...
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von MartiSmarti am 09.01.2019, 9:03 Uhr

Bei uns war das Spielzeug auch zuerst im WZ, bis sie ca 2,5j waren (bei allen 3 Kindern).
Danach kam es ins Kinderzimmer und wir/die Kinder haben dann im Zimmer gespielt.

Ich habe 3 Kinder und da geht das schon besser mit “im Zimmer spielen“.
Es schleicht sich aber auch immer wieder ein, dass sie so klein und heimlich wieder Spielzeug mit runter nehmen :D
Was sie dann Abends wieder mit hoch nehmen.

Gebastelt und gemalt wird nur in der Küche.

Wenn Spiel Besuch von der mittleren kommt (5,5j) dann sind sie ca 1 Stunde beschäftigt oben im Zimmer, meistens gehn sie dann nach draußen spielen oder basteln/malen in der Küche.

Zu meiner 2,5 jährigen kommt noch kein Spiel Besuch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von Niki1980 am 13.01.2019, 16:24 Uhr

Hallo, bei uns ist es ähnlich. Die Kinderzimmer sind oben, das Wohn/esszimmer ist unten. Mein Sohn 4,5 spielt auch immer da wo ich bin. Ich finde das aber nicht schlimm. Ok, manchmal geht mir das ganze Spielzeug im Wohnzimmer auf die Nerven, aber wir sind ja auch selber schuld, wenn wir so viel schenken.

Die Freunde von meinem Sohn finden das allerdings gar nicht so toll. Die haben genau wie wir ein kleines Geschwisterchen. Und bei denen ist es so, dass alles Spielzeug mit Kleinteilen im Kinderzimmer ist u die Kleinen dort nicht reindürfen.
Mein Sohn möchte aber auch dort nicht alleine im Kinderzimmer spielen. Ich muss immer mit. Und bei uns will er mit den Besuchskindern auch nicht alleine in sein Zimmer. Die anderen Kinder wollen aber nicht, dass sein Bruder mit dabei ist. Den kann ich aber mit 10 Monaten auf keinen Fall alleine in seinem Zimmer spielen lassen.
Wie macht ihr das?
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen im eigenen Kinderzimmer

Antwort von Maroulein am 17.01.2019, 19:57 Uhr

Ich habe zwei Mädels,sie fanden das total blöd oben zu spielen(als sie klein waren hatten wir eine Wohnung auf einer Etage,da haben sie auch im Kinderzimmer gespielt),also haben sie alles zu uns runter geschleppt
Wir haben uns irgendwann darauf geeinigt dass maximal eine Kiste (entweder Playmobil,oder Barbie,oder. ..)unten sein durfte,der Rest müsste hoch getragen werden,da wurde es langsam besser
Bei uns hat es so bis zur 2.-3.Klasse angehalten.
Wenn sie Besuch hatten waren sie trotzdem oft unten bei mir ,sie basteln super gern und das haben sie immer unten in der Küche gemacht.

Die Große Frage ist ja immer - stört es dich wirklich,oder findest du nur die Kommentare von außen blöd-ich hab immer geantwortet dass ich eben gern Leben um mich herum habe und dass sie früh genug anfangen sich abzukapseln,meine sind jetzt 16 und 14 und da ist es schon so,unsere Mini hat noch nicht Mal ein eigenes Zimmer, für sie ist auch nur oben Platz,und mit ihren zwei wird sie da eh nicht spielen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Idiotensicheres Kinderzimmer?

Hallo. Jetzt hab ich auch mal ne Frage: Wie "sicher" gestaltet ihr Euer Zuhause, insbesondere das/die Kinderzimmer? Geht ihr da nur von den "Ansprüchen" Eurer Kinder aus oder richtet ihr Euch auch an Gastkindern aus? Nun, wie komme ich auf die Frage? Es ist mir schon ...

von itsme 25.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderzimmer

2 Kinderzimmer, trotzdem gemeinsam schlafen?

Hallo alle zusammen, ich bin gerade so am Überlegen und weiß nicht so recht, wie ich mich entscheiden soll. Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Anregungen geben. Ich habe 2 Söhne (4,5 J und 11 Mo). Beide haben ihr eigenes Kinderzimmer in dem sie auch gerne ( mal jeweils ...

von susiflo 25.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderzimmer

Kuschelecke Kinderzimmer

Hallo! Meine Frage paßt vielleicht nicht ganz hier zum Thema, versuche aber trotzdem mal mein Glück. Würde mir gerne mal ein paar Tips von Euch holen, wie ihr so die Kuschelecken Eurer Kids eingerichtet habt. Ich habe heute eine Miniecke eingerichtet, ca. 2 qm "nur", war vorher ...

von ohno 31.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderzimmer

Abenteuer im Kinderzimmer

Hallo, ich habe die selbe Frage schon im Rund ums Kleinkind Forum gestellt, aber ich würde auch gern eure Meinungen dazu hören. Was haltet ihr von Strickleitern/ Seilen und ähnliches im Kinderzimmer? Wer hat so was? Wie befestige ich das richtig? Worauf muss ich beim Kauf ...

von floechenjenny 30.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderzimmer

Wespenschutz im Kinderzimmer

Hallo hat jetzt nix direkt mit Kiga zu tun - aber bei meinem 5jähriger hat heute Nacht eine Hornisse im Kinderzimmer gesessen u. wir hatten sie nicht gesehen gestern abend als er schlafen ging, muss wohl beim Lüften reingekommen sein. Wir hatten die letzten 3 Tage immer 1 ...

von RR 27.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderzimmer

Fernseher im Kinderzimmer

Guten Abend, heute Nachmittag war meine fünfjährige Tochter bei einer Kindergartenfreundin, welche sechs Jahre alt geworden ist, auf deren Geburtstagsfeier. Auf dem Rückweg erzählte sie (also meine Tochter), dass das andere Mädchen bereits einen Fernseher im Zimmer hätte ...

von verena1980 05.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderzimmer

Möchte nicht allein im Kinderzimmer spielen...

Hallo ihr Lieben, ich habe ein Problem das mich oft einiges an Nerven kostet. Unser großer Sohn [ 3 1/2 Jahre] geht fast nie freiwillig in das Kinderzimmer und setzt sich mal hin zum Spielen. Er hält sich, wenn er zu Hause ist fast durchgehend im Wohnzimmer auf, oder rennt ...

von Bauschi 01.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderzimmer

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.