Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Baerchie90 am 21.01.2020, 18:46 Uhr

Kinderkrippe - Erziehung Aufräumen

Bei unserem letzten Kindergarten war es so, dass gemeinsam aufgeräumt wurde, also Kinder und Erwachsene zusammen, mit konkreten Aufgaben: "Du kannst die Autos in die Kiste räumen, während ich schonmal die bauklötze wegpacke."
Wenn sich mal Kinder "quer stellten" und absolut nicht zu motivieren waren, war das aber auch kein Drama, dann räumten die anderen (inklusive Erzieherin) halt die 3 Teile mehr auf, beim nächsten Tag sah es dann meist schon wieder anders aus.
Wenn ich die Kinder abholte und noch was aufzuräumen war, hab ich auch öfter geholfen.
Erst wenn sich ein Kind wirklich länger und konstant geweigert hätte, hätte man geschaut, woran das liegt bzw nach anderen Lösungen gesucht. Das kam aber scheinbar nie vor.
Mir gefiel dieser "unaufgeregte Umgang" und das sich alle unterstützen. Im Laufe des Jahres lernten meine Kinder (zu dem Zeitpunkt 3 & 5) ganz entspannt das Aufräumen im Kindergarten dazu gehört.

Im jetzigen Kindergarten läuft das nicht so schön ab, jeder hat sein Zeug wieder wegzuräumen, ohne Hilfe, egal wie lange es dauert oder wie sehr geweint wird ("Da muss das Kind jetzt halt durch." / "Das muss es jetzt halt lernen."). Das ist zumindest das, was ich in der Eingewöhnung meiner inzwischen 4 jährigen Tochter beobachten konnte.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Hipp Kinder Pizzinis - Bestnoten im Test!
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.