Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MN-Veronica am 24.02.2016, 22:33 Uhr

Kind behauptet, von einer Erzieherin geschlagen geworden sein

Hallo zusammen,
Meine Tochter ist mit 2 Jahren in die Kita gekommen und hatte ein wenig Probleme erst mal von uns loszulassen ... Die Angewöhnung war etwas lang doch dann hat uns die Erzieherin der Gruppe sehr unter die Arme gegriffen. Denn wir als Eltern könnten auch nicht los lassen.Meine Tochter hat dieser Frau vertrauen können und hat sie auch sehr gemocht .. Wir als Eltern auch, sie hat ihren Job sehr gut gemacht und man hat gemerkt sie hat es immer mit Herz und Seele gemacht ( wie auch viele andere Kinder in der Gruppe mochten diese Erzieherin )
Doch jetzt eine erschreckende Nachricht, ein Kind in der Gruppe sagt er wurde von dieser Frau auf den Mund gehauen ...
Diese Erzieherin wurde sofort freigestellt, die Mutter des Kindes hat auch Anzeige erstattet.Dies läuft jetzt erst mal ...

Doch ich und viele andere Eltern können sich das nicht vorstellen .. Das diese Erzieherin so etwas tun würde ..
Wie kommt das rüber wenn man der Erzieherin privat eine Email schickt ? Oder wie würdet ihr reagieren ?

 
10 Antworten:

Re: Kind behauptet, von einer Erzieherin geschlagen geworden sein

Antwort von EarlyBird am 24.02.2016, 22:43 Uhr

Hi, Der Sachverhalt wird sich früher oder später aufklären, sowie der Kindergarten früher oder später dazu hoffentlich offiziell Stellung nehmen wird um transparent zu bleiben.
Wichtig finde ich, dass sich unbeteiligte Eltern in Geduld üben bis ihre Schuld oder Unschuld bewiesen ist.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mein Sohn wurde auch mal auf den Mund gehauen

Antwort von sojamama am 25.02.2016, 8:20 Uhr

so ein leichter Klaps würde ich sagen, er war wohl frech, die Erzieherin hat ihm dann wohl mit der Hand so auf den Mund geschlagen....
Meine Mutter war Zeugin sozusagen, denn sie stand daneben und hat es aus dem Augenwinkel gesehen.
Und da sie es leider nur aus dem Augenwinkel gesehen hat, hat man ihr erklärt, da wäre ja nichts gewesen....

Nach meinem Anruf in der KiTa ging es rund, ich habe die Erzieherin (damals in Ausbildung) angesprochen, die Sachlage besprochen und ihre Sicht der Dinge angehört und gesagt, es möge bitte nicht noch einmal vorkommen.

Daraufhin hat mich die Leitung angerufen, man müsse die Azubis schützen und sowas kann gar nicht vorgekommen sein. Denn sowas wäre ohnehin nicht erlaubt und kann SO nie gewesen sein.

Sprich, man hat mir nicht geglaubt, da ich ja eh nicht dabei war und meiner Mutter hat man auch nicht glauben wollen, denn sie sah es nicht direkt, sondern eben nur so seitlich aus dem Augenwinkel heraus.
Mein Sohn bestätigte aber dennoch, sie habe ihn auf den Mund gehauen....

Die Erzieherin bliebt bei "ich habe ihm den Mund zugehalten".... die Leitung hat die Azubi geschützt und nichts weiter gesagt/getan.

Du siehst, es kann durchaus vorkommen. Hier bei uns wurde alles immer kleingeredet. Ich bin froh, dass ich nun Schulkinder habe.... sollte ich jemals noch in die Verlegenheit kommen, ein weiteres Kind zu bekommen, dann wird dieses sicherlich nicht in diesen Kindergarten gehen.


melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind behauptet, von einer Erzieherin geschlagen geworden sein

Antwort von krokodilchen am 25.02.2016, 13:37 Uhr

Also wenn sie tatsächlich schon freigestellt wurde, gibt es wohl schon Grund zur
Annahme, das das stimmt.
Eine Mail schreiben würde ich ihr aus einem einfachen Eltern-Erzieher-Verhältnis
heraus sicher nicht, an ihrer Stelle würde ich auch keine bekommen wollen,
weil es sehr problematisch wäre, darauf zu antworten.
Sie wird Dir wohl keine Stellungnahme geben, muß sie auch nicht.
Warte doch einfach ab.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind behauptet, von einer Erzieherin geschlagen geworden sein

Antwort von EarlyBird am 25.02.2016, 16:24 Uhr

Freigestellt wurde sie mit sehr großer Sicherheit aufgrund der laufenden Ermittlungen bzgl. der Strafanzeige.
Ich wäre vorsichtig solche Aussagen zu treffen, denn wir wissen hier über den Fall gar nichts, es besteht durchaus die Möglichkeit das diese Erzieherin absolut unschuldig ist, ebenso kann sie auch schuldig sein. In jedem Beruf wird man freigestellt, insofern das Interesse der Firma/Arbeitgebers aufgrund von laufenden Ermittlungen bzgl. des Rufs/der Kunden/ hier die Eltern etc gestört ist. Eben solange bis es nötig ist
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind behauptet, von einer Erzieherin geschlagen geworden sein

Antwort von krokodilchen am 25.02.2016, 17:15 Uhr

Echt, geht das so schnell mit der Freistellung? Also wenn man jemanden
grundlos beschuldigt aus welchen Gründen auch immer, dann passiert
sowas schon? Krass. Ich hätte schon gedacht, das es dafür etwas mehr braucht.
Der Ruf der betreffenden Person wird durch sowas ja auch ganz schön angekratzt,ich denke schon, das viele so vermuten würden wie ich- und auch
danach wohl ein Misstrauen bleibt- frei nach Motto: Hat sie es nicht getan, oder konnte es nur keiner beweisen? Ok, habe was gelernt.:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@krokodilchen

Antwort von Johanna3 am 25.02.2016, 18:34 Uhr

Wäre es nicht auch schrecklich wenn der Misshandlungsverdacht im Raum stünde, die Erzieherin aber nicht suspendiert würde und es dadurch zu weiteren Misshandlungsfällen kommen könnte?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @krokodilchen

Antwort von krokodilchen am 26.02.2016, 14:12 Uhr

Naja, so gesehen stimmt es auch. Ich würde da jetzt aber doch wieder
differenzieren zwischen "ihr ist einmal die Hand ausgerutscht" oder "sie misshandelt Kinder", das stelle ich mir schon noch anders vor- aber ja, bevor ihr losschreit: Kinder schlagen ist falsch und Erziehern darf die Hand nicht ausrutschen. Sehe ich auch so.
Und wenn die Grenze nun mal irgendwo sein sein muß, dann ist sie da schon
richtig. Ihr habt mich überzeugt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

krokodilchen

Antwort von Johanna3 am 26.02.2016, 17:00 Uhr

Da gibt es nichts zu differenzieren. Die ausgerutschte Hand einer Erzieherin ist eine Misshandlung und rechtfertigt die fristlose Kündigung der Erzieherin sowie die Anzeige wegen Körperverletzung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @krokodilchen

Antwort von EarlyBird am 27.02.2016, 9:59 Uhr

Naja also ich fand du hattest im Grunde schon recht.
Sollte sich später herausstellen das die Erzieherin unschuldig ist, ist ihr Ruf nachhaltig geschädigt und das Mißtrauen bei vielen Eltern trotzdem gesäht.
Allerdings ist eine Freistellung auch bei einer "Unschuld" sicherlich für AG und AN vorläufig sinnvoll, schlicht um die Erzieherin aus der Schußlinie zu bringen und ein Arbeiten ist unter solch angespannten Verhältnissen auch schwierig. Möglich ist auch, das von Seiten mancher Eltern Druck ausgeübt worden ist, das sie z.B. bis zur Klärung des Falles ihre Kinder ansonsten nicht bringen wollen, etc.

Die vorläufige Freistellung ist entweder im beidseitigen Einverständnis geschehen oder eben einseitig (Arbeitgeber). Ich nehme an, das sie sich auf ein vorzeitiges weiterzahlen des Gehaltes geeinigt haben, es sei denn, die Erzieherin ist geständig schuldig und einsichtig. Dann widerrum folgt aber i.d.R. eine Vedachtskündigung (unbezahlte Suspendierung) bzw fristlose Kündigung.

Sollte sie sich als unschuldig erweisen, wird sie ggf. dennoch nicht mehr tragbar für die Einrichtung sein, je nach dem wie sich das Vertrauen bei den Eltern wieder aufbauen lässt. Die Frage ist natürlich auch, wie sich der Arbeitgeber gegenüber der Arbeitnehmerin gezeigt hat. Stand er während der Zeit hinter ihr oder hat er sie rasch fallen gelassen. Das wäre zumindest mir in Punkto zukünftiges Zusammenarbeiten im Falle einer Unschuld äußerst wichtig.

Ich hoffe sehr, dass sich der Verdacht nicht erhärtet, eine Erzieherin die ein Kind schlägt - schrecklich.!

LgEB

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Johanna3

Antwort von kaempferin am 29.02.2016, 13:44 Uhr

"Da gibt es nichts zu differenzieren. Die ausgerutschte Hand einer Erzieherin ist eine Misshandlung und rechtfertigt die fristlose Kündigung der Erzieherin sowie die Anzeige wegen Körperverletzung!!"
Ganz genauso sehe ich das auch!!! Und ob das einmalig war, ob das Kind frech war, nicht gehört hat... oderoderoder... das spielt alles überhaupt keine Rolle - die hat das nicht zu machen - Punkt, Schluss, aus die Maus! Und darüber würde ich auch nicht diskutieren! Ich würde da ebenfalls eine Anzeige erstatten, kündigen, vom Dienst suspendieren, denn so jemand hat ihren Beruf komplett verfehlt. Und ja, ich sehe das so krass. Denn es ist viel besser, das krass(er)/zu krass zu sehen, als zu locker.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Erzieherin beschimpft Kind!

Hallo! Meine Tochter ist 2 3/4 Jahre alt und geht seit August in den Kindergarten. Sie geht gerne und alles ist gut. Vorgestern saßen wir am Tisch und meine Tochter sagt aus heiterem Himmel zu mir:" Du dummes Ding!" ich fragte nochmal nach um sicher zu gehen es richtig ...

von aeonflux 17.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

Erzieherin packt Kind am Hals??

Hallo, bin gerade ziemlich ratlos und weiß auch nicht wie ich mich "richtig" verhalten soll. Mal kurz zu dem Problem... Ich habe 2 Töchter ( 7 und 5). Die große geht in die Schule die kleine das letzte Jahr im Kindergarten. Beide Einrichtungen sind in einem Gebäude, so ...

von laurasmam79 17.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

Erzieherin erzählt mir nur schlechtes über mein Kind

Guten Tag Set 4 Monaten geht mein Kind in den Kindergarten. Immer wenn die Erzieherin zu mir kommt ,weiß ich das etwas schlechtes passiert ist. Meine Tochter hat nicht gehört, hat geweint weil sie etwas nicht durfte oder ist an Ihr Fach gegangen obwohl Sie in die ...

von sabinewo 15.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

Kind verletzt Erzieherin! Was tun?

Unser Sohn (4Jahre 8 Monate) war schon immer schwierig. Er ist in der Frühförderung und nimmt dort an einer Spielgruppe teil. Dort soll er den Umgang mit Gleichaltrigen lernen. Im kleinen Rahmen mit Sonderpädagogischer Begleitung. Heute gab es wieder ein Zwischenfall im ...

von Norweger81 26.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

1 Erzieherin für 15 Kinder

Was haltet ihr davon.1 Erzieherin betreut 15 Kinder im Alter 3-3,5 Jahre. Frage mich wie das funktionieren soll,es sind noch nicht alle in dem Alter trocken/sauber,müssen also gewindelt werden.Und das An-und Ausziehen geht auch noch nicht so gut allein.Wie soll das bitte eine ...

von sabs21 11.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

Hilfe - mein Kind wurde von einer Erzieherin geschlagen....

- wird bei uns im Ort rumgetrascht. Liebe KiGa-Kids-Mütter. liebe Erzieherinnen, ich hätte gerne zu etwas Eure Meinung. Gestern habe ich meinen Nachwuchs ganz normal in den Kindergarten gebracht. Nach ein bisschen Small-Talk bat mich der Leiter zu einem ...

von eilatan76 28.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

Geschenk für Erzieherinnen zum Abschied aus der Kinderkrippe

Hallo! Meine beiden Mäuse wechseln mitte Dezember von der Krippe in den Kindergarten.Ich würde den Erzieherinnen gern eine Aufmerksamkeit zum Abschied machen.Wir sind da echt so toll aufgenommen worden und den Mädels finden "Ihre Tanten" so toll! Habt Ihr denn ein paar ...

von Nikilein 18.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

Kleber im Kindergarten - wie ist es bei Euch? Auch gern an Erzieherinnen, die im

KiGa arbeiten und basteln. Hallo, langsam aber sicher bekomme ich eine richtige Wut auf unseren KiGa. Mein Sohn ist ein "Vielbastler", d.h. ich finde ihn beim Abholen immer im Bastelraum, wo er mir etliche Kunstwerke präsentiert, die ich nach Hause tragen darf und ...

von sojamama 16.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

Kind will nicht aus Kita-- hängt an Erzieherin

Wie gestern schon geschrieben, will die kleine am liebsten nicht aus der Kita. GEstern und vorgestern war es dann sogar so, dass sie auf den Arm ihrer Lieblingserzieherin war und gar nicht erst zu mir wollte. Es ist schön das sie sich dort so wohl fühlt, das steht ausser ...

von Tanja2255 06.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

Erzieherin mag mein Kind nicht!? :(

Hallo. Meine Tochter(4 1/2) geht seit knapp drei Jahren in die Kita. Anfangs ist sie sehr gern hingegangen. Nur war sie bis zu ihrem dritten Lebensjahr sehr oft und auch schwer krank (Immunschwäche). Seit sie aber nun weniger krank und regelmäßig in der Kita ist, häufen sich ...

von angelo66 06.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erzieherin

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Herbaria Kindertees - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.