Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von littlestarling82 am 23.09.2014, 17:10 Uhr

KiGa eingewöhnung....vorsicht sehr lang

Hallo, ich bin momentan etwas verwirrt wegen der Eingewöhnungsphase...die Kindergartenzeiten sind von ca. 8-12.30 oder dann bis 14.30 Uhr.
Meine Tochter ist 3,5 Jahre alt und ging zuvor ein Jahr lang Spielegruppe von 8.30-12 Uhr ohne Probleme, hatte alles super geklappt.
Nun im Kindergarten gibts eigentlich von ihrer Seite her auch keine Probleme, sie freut sich riesig drauf, jeden Tag und erzählt voller Begeisterung was sie alles gemacht haben usw. Nur die Erzieher machen meiner Meinung nach zuviel Aufhebens. Deswegen wollte ich nun hier nachfragen wie ihr das seht...
Und zwar gibts im Kindergarten Mittagessen, aber meine Tochter hat bis jetzt dort noch nix essen wollen, find ich jetzt nicht so schlimm weil ich sie ja eh um 12.15-12.30 abholen würde dann kann sie zuhause was essen bis sie sich dran gewöhnt hat. Aber die Erzieherin macht da jetzt schon ein riesen Problem draus und will meine Tochter vom Mittagessen ausschliessen!! Ich soll sie um 11 holen. Tja hab ich letzte Woche gemacht und jedesmal war das Geweine natürlich gross weil sie als einzige schon um 11 gehn muss. Sie tat mir so leid! Am Weg nach Hause sagte sie dauernd, ich will bei den Kindern bleibn ich will mit den anderen essen...
Mein Mann hat dann die Erzieherin drauf angesprochen, dass so unsere Tochter sich ja nicht in die Gruppe integrieren kann! Und wir sie lieber erst um 12.30 holen wenn die anderen auch gehn. Heut hab ich sie geholt und sie war so glücklich und gut drauf und hat nicht geweint. Aber die Erzieherin hat sich bei mir beschwert das sie nix gegessen hat und angeblich ab 11 Uhr unausstehlich war...
Ich finde das alles sehr komisch, warum war dann meine Tochter im Garten so gut drauf? Ich hab sie beobachtet, bevor ich rein bin, sie hat ausgelassen mit den anderen Kindern getobt.
Ich hab schon echt Panik vor morgen, wenn ich sie wieder um 11 holen soll. Sie wird wieder so traurig sein und ich weiss nicht wie ich ihr das erklären soll warum sie um 11 gehn muss. Weil ich es ja selber nicht verstehe ;-)
Bei meinen Nichten und Neffen gabs in anderen KiGas nie solche Umstände! Meine kleine Nichte geht nun seit 2 Wochen und weint jeden Tag ne gute Stunde ihrer Mutter nach und wird aber nicht eher nach hause geschickt, weil die Erzieherinnen sagen das es am Anfang einfach Zeit braucht bis sie sich umstellen und das es dann besser wird...
Ich versteh unsere Erzieherinnen nicht....

 
8 Antworten:

Re: KiGa eingewöhnung....vorsicht sehr lang

Antwort von Dreamie0609 am 23.09.2014, 17:28 Uhr

Ich würde sie nicht mehr um 11 Uhr abholen, denn ich sehe keinen Grund. die Eingewöhnung ist offenbar abgeschlossen, denn sie weint ja weil sie nicht wie die anderen Kinder bis 12:30 bleiben darf.

Du bezahlst den Platz inkl. Mittagessen, also hast du auch ein Recht darauf. Wäre ja was anderes, wenn es noch zu lang wäre oder so. Aber nur weil sie nichts isst?

Abgesehe davon braucht sie warscheinlich einfach noch etwas Zeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiGa eingewöhnung....vorsicht sehr lang

Antwort von Oktaevlein am 23.09.2014, 17:30 Uhr

Hallo,

versteh ich auch nicht. Wie lange soll das denn noch gehen, dass du sie um 11.00 Uhr abholen sollst? Kann sie nicht wenigstens bleiben, bis die anderen Kinder essen, so dass du sie halt vor dem Essen abholst, wenn die Erzieherinnen meinen, dass das noch nicht klappt mit dem Essen? Aber dann könnte sie wenigstens bis zum Mittagessen mit den anderen spielen.

Wie lange läuft denn die Eingewöhnung schon? Zahlt ihr schon fürs Essen? Dann hat deine Tochter doch auch ein Anrecht darauf.

Viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiGa eingewöhnung....vorsicht sehr lang

Antwort von Susanne.75 am 23.09.2014, 18:06 Uhr

Was sagt denn deine Tochter, warum sie da nicht ißt? Und was macht sie, wenn die anderen Kinder zum Essen gehen?
Sitzt oder spielt sie dann allein? Sitzt sie mit am Tisch? Lenkt sie die anderen Kinder ab?

Wenn sie da dann stört, bzw "unausstehlich" war (was immer das im KiGa auch heißen mag), dann kann ich verstehen, weshalb sie nicht dableiben soll. Denn dann hat man natürlich Schwierigkeiten, die anderen Kinder in Ruhe essen zu lassen.

Kannst du deiner Tochter vielleicht erklären, daß das gemeinsame Essen im KiGa am Mittag genauso dazu gehört? Daß sie mal etwas nicht will oder mag, ist ja normal. Aber in dem Alter versteht sie ja schon, wann eine gemeinsame Mahlzeit stattfindet. Das ist zu Hause ja auch nicht anders.


Von all dem abgesehen, fände ich es sehr befremdlich, wenn eine Erzieherin, die meine Tochter und mich erst recht kurz kennt, das Verhalten meiner Tochter als unausstehlich bezeichnen würde.
Mit den unterschiedlichen Stimmungen, Phasen und Macken von Kindern, sollten Erzieherinnen umgehen können, ohne vorzeitige Abholung zu verlangen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiGa eingewöhnung....vorsicht sehr lang

Antwort von hinoto am 23.09.2014, 18:10 Uhr

Bei uns muss kein Kind um 11 Uhr abgeholt werden , weil es kein Mittag ist!!
Meine Tochter ist auch nicht immer mit und ich hole sie um die gebuchte Uhrzeit ab.
Bei uns spielen die Kinder dann leise nebenbei die nichts essen.
Ich würd sagen nein, du holst deine Tochter um die gebuchte Zeit ab und fertig , du zahlst ja schließlich dafür.
Evtl nochmal Gespräch mit der Erzieherin suchen, ansonsten ab zur Leitung.
Essen alle anderen anwesenden Kinder denn mittag?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiGa eingewöhnung....vorsicht sehr lang

Antwort von littlestarling82 am 23.09.2014, 18:39 Uhr

Erstmal danke für eure Antworten, und ja mich hat der Ausdruck "unausstehlich" auch sehr gestört weil ich meine Tochter so nicht kenne. Hab auch nachgefragt was damit gemeint sei. Die Erzieherin sagte dann das sie so müde war. Aber wie gesagt meine Tochter war immer gut drauf als ich sie geholt hab und sehr begeistert. Wegen dem Essen hab ich meine Tochter gefragt und sie sagte das sie das Essen nicht mochte...sie ist auch ein bisschen wählerisch...aber ich bins bis heute noch, deswegen mag ich meine Tochter nicht zu etwas zwingen was ich selber ja nicht vertrete...heut gabs Tomatensuppe mit Spinatnocken und grünen Salat....sowas hätt ich auch nicht gegessen ;-)
Laut der Erzieherin bleibt sie teilweise schon sitzen aber wenns zu lange dauert steht sie auf und sucht sich ein Spielzeug...ich kann mir aber nicht vorstellen das alle anderen 20 Kinder immer ruhig und brav dasitzen?!
Ich finde auch die Einteilung etwas blöd...sie gehn um kurz vor 11 in den Garten raus und um 11.15 müssen sie wieder rein zum essen und dann gehn sie wieder raus in den Garten. Meine Tochter ist am liebsten den ganzen Tag draussen, deswegen denke ich sie versteht nicht warum sie nach ner viertel Stunde wieder rein müssen zum essen...
Wir zahlen für den kompletten Tag plus Essen.
Sie geht nun seit 2 Wochen in den Kindergarten. Laut Elternabend gibts eigentlich gar keine so ne Eingewöhnung...es hatte geheissen das am Anfang bis um 12.30 ist und dann wenn sich die Kinder gut "eingelebt" haben, können sie nach Bedarf bis 14.30 bleiben.
Ich dachte auch das bis 12.30 kein Problem ist, weil die Spielegruppe ging bis um 12 Uhr und da wäre sie oft noch lieber länger geblieben. Sie war schon immer sehr offen und hat noch nie geweint oder wollte zu mir. Die anderen Mütter waren immer neidisch weils bei uns keinen Abschied unter Tränen gab sondern meine Tochter nur kurz sagte "tschüss Mama bis später" und schon war sie voll in ihrem Element :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiGa eingewöhnung....vorsicht sehr lang

Antwort von luna8 am 23.09.2014, 19:40 Uhr

Versteh ich auch nicht...

Du zahlst ja für das Essen und sie wird sich schon dran gewöhnen und auch bald mitessen.

Wenn du ihr das so erklärst, dass sie in der Kita was essen soll ( wobei ich das auch irgendwie komisch find, bei uns machen sich die Erzieher eher Sorgen, statt sich zu beschweren, wenn ein Kind nix ist?!), weil die das so ungern wegwerfen... versteht ein 3, 5 jähriges Kind vielleicht?

Die essen doch bestimmt Vormittags auch was (Obst oder sowas?), vielleicht ist auch euer Frühstück so üppig, dass sie garkeinen Hunger hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiGa eingewöhnung....vorsicht sehr lang

Antwort von hanni86 am 24.09.2014, 9:05 Uhr

hallo,
bei uns ist es ähnlich: ich hole ihn um 12:30, während die anderen essen. eigentlich sollte er draußen spielen, aber da es in diesem jahr nur zwei kinder gibt, die nicht mitessen, bleiben diese dann auch mit am tisch. wir haben also kein Mittagessen gebucht (haben es probiert, aber er will es nicht essen).
da ich es blöd fand, dass er am tisch sitzt während die anderen essen, packe ich ihm jetzt immer noch ein zusätzliches Brot ein, damit er auch was hat.
ist natürlich auch komisch, weil er dann immer was anderes isst, aber ich finde es von seiten des Kindergartens schon nicht gut gelöst.
vielleicht geht das bei euch ja auch, solange sie noch nicht mitessen will.
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiGa eingewöhnung....vorsicht sehr lang

Antwort von Kugelfisch84 am 25.09.2014, 15:34 Uhr

Himmelherrgottnocheins, wie ich solche Erzieherinnen *liebe*

Die Kinder zeigen übers Futter, dass sie sich noch nicht zu 100% sicher fühlen. Es ist ganz normal, dass sie am Anfang nichts oder nur wenig essen mögen und die Konsequenz, dass dein Kind um 11 schon gehen muss, macht es meines Erachtens nach noch schlimmer. Gibt es keine andere Erzieherin mit in der Gruppe???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.