Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Frolle am 09.09.2020, 21:11 Uhr

Ich bin traurig seitdem mein Kind in der Kita ist

Huhu,
mir ging es sehr ähnlich wie dir!
Ich fand das alles einfach nur furchtbar, wollte mein Kind gar nicht abgeben. Die Eingewöhnung hat Ewigkeiten gedauert und ich habe einfach nur gelitten. Ich hatte auch keine Lust auf Arbeiten und wollte eigentlich für immer in Elternzeit sein mit meinem Kleinkind.
Meine Tochter hat auch anfangs oft geweint beim Abschied - sobald ich aus dem Blickfeld weg war, war sie aber sofort fröhlich (das weiß ich, weil ich hinter der Tür immer kurz stehen blieb... - und ich habe auch manchmal auf dem Hinweg zur Arbeit geweint.
Alles total übertrieben... Der Tagespapa war ein non-plus-Ultra, ein 6er im Lotto, es war dort einfach alles PERFEKT für mein Kind und ich hätte mir nichts schöneres vorstellen können. Ich weiß auch nicht, warum das trotzdem alles so schlimm war für mich. Ich hatte die Elternzeit geliebt, fand mein Kind eigentlich noch zu klein für die Tagespflege, ... Ach, ich habe mir tausend Gründe im Kopf überlegt, weswegen das alles so dramatisch ist.
Letztendlich habe ich einfach weitergemacht... Nach ein paar Wochen Arbeit und Betreuung und Routine hat sich alles eingespielt. Ich bin dann gerne zur Arbeit, habe die Zeit mit meiner Tochter dann besonders intensiv genutzt und genossen, sie ging gerne zur Tagespflege, hatte Riesenfortschritte gemacht und mit der Zeit stellte ich fest, dass alles gut so ist, wie es ist...
Ich denke, es ist eine Art Trauer, dass die Elternzeit vorbei ist, dass das Baby groß wird, ... Dazu sicherlich die Hormone, die durch die Reduktion oder das Beenden des Stillens eine Weile etwas verrückt spielen... Irgendwie bin ich auch mehr sonder anhängliche Typ bei meinen Kleinen. Ist ja aber nicht förderlich für deren Entwicklung, daher ist die Betreuung gut und sinnvoll.

Halte durch! Es wird ganz bestimmt besser mit der Zeit!
Ich habe dann ein Jahr lang glücklich gearbeitet, wurde wieder schwanger und bin nun wieder in Elternzeit. Wenn ich meinen Sohn in die Betreuung gebe, fängt bestimmt alles wieder von vorne an. Da müssen wir wohl durch!

Alles Liebe dir! Du schaffst das :)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Traurige Kitabringung

Hallo, Meine große (2,5) geht seitdem sie 1 Jahr alt ist in den Kindergarten. Und das eigentlich bis auf ein paar wenige Ausnahmen immer mit Freude. Jetzt sind wir seit 3 Monaten zu 4, was ja schon aufregend genug für sie ist. Und seit knapp 2 Wochen will sie jetzt nicht ...

von Susann1985 21.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: traurig, Kita

KiTa-Start heute - bin enttäuscht und traurig

Hallo, ich hatte ja unten schon geschrieben von den Problemen mit meinem Sohn und der KiTa. So lief es heute: Ich rief morgens an und bat darum, später kommen zu können. Das war auch ok. Also sind wir um 10 hin. Schon auf der Auffahrt zur KiTa fing mein Sohn an, zu ...

von JuliaA 09.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: traurig, Kita

neue Kita - und ich bin traurig

Hallo zusammen, jetzt ist es passiert, wir haben eine Platzzusage für eine andere Kita ab Sommer (dann ist mein Sohn 3). Und mir fällt es soooo schwer. Mein Sohn fühlt sich in seiner jetzigen Kita super wohl, aber 1. sind wir umgezogen und 2. ist die Altersstruktur dort ...

von Calcifer 02.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: traurig, Kita

Mein Sandwich :o) wird ein KITA-Kind und ich bin traurig...

...am 18.08. geht die Eingewöhnung los und mir graut es davor. Mein mittlerer ist im Mai 2 Jahre geworden und irgendwie hab ich das Gefühl er will das alles gar nicht (oder doch eher ich?)...leider kommt er auch in einen anderen Kiga als mein Großer, hätte ihn gerne dort mit ...

von jess+younes 06.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: traurig, Kita

bin etwas traurig, da im Kita nichts spezielles für die Kleinen geboten...

Hallo, will mich nur mal "ausheulen": mein kleiner, bald 3, geht in dieselbe Gruppe, in die meine Große (jetzt 9) gegangen ist. Damals wurde sehr viel gemacht: sehr viele Ausflüge und dies und jenes. Jetzt habe ich das Gefühl, es wird nur was für die Vorschulkinder gemacht. ...

von susanne2 10.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: traurig, Kita

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.