Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ulimama am 21.03.2008, 21:51 Uhr

4-jährige hört überhaupt nicht, was tun? (lang)

Liebe Mütter gleichaltriger Mädels,

ich weiß nicht wirklich weiter. Meine Tochter ist 4, hat einen älteren Bruder (9) und sieht recht niedlich aus, was ihr viel Aufmerksamkeit (auch von Fremden) einbringt.
Sie ist sehr selbstbewußt.

In der letzten Zeit sagt sie im günstigsten Fall "Nein", wenn sie etwas tun oder lassen soll, oft fängt sie an zu schimpfen und wird ausfällig, "blöde Mama, ich will dich nie mehr sehen..." etc. ist noch harmlos. Manchmal hält sie sich einfach die Ohren zu. Macht nicht, was sie machen soll. Neuerdings hat sie es auf unsere Tiere abgesehen, fummelt ewig lange am Hund rum (der ist alt und nahezu taub und fast blind. sehr geduldig, bis er dann irgendwann unter den Tisch schleicht, auch da kriecht sie hinterher...).
Hören tut sie nur, wenn ich ankündige, ihr etwas wegzunehmen, woran ihr sehr liegt, das auch nicht immer.
Heute ist es so eskaliert, daß ich ihr (angekündigt, weil sie die Katze geärgert hat trotz Verbot) kräftig auf die Finger geklopft habe. "Hat ja gar nicht wehgetan" - und wieder ran an die Katze. MIR tat die Hand aber weh...

Leider ziehen mein Mann und ich nicht am gleichen Strang. Er bittet sie , etwas zu tun und prüft es dann nicht nach. Irgendwann wiederholt er die Aufforderung dann mal und macht wieder sein Ding...
Er äußert sich nicht dazu, wenn ich Ansagen mache, und sie ist so helle, daß sie genau mitbekommt, daß wir nicht einig sind.

Was kann ich anders machen, aus Eurer Erfahrung? Als "nur eine Phase" ist es mir fast zu heftig...

Mein Großer war nicht so kraß, und inzwischen muffelt er zwar ein wenig rum und bummelt aber ist halt ein ganz normaler Junge in dem Alter...

Danke fürs Zulesen

lg und schöne Ostern
Uli

 
10 Antworten:

Re: 4-jährige hört überhaupt nicht, was tun? (lang)

Antwort von Suka73 am 21.03.2008, 23:33 Uhr

ich habe zwar einen Jungen in dem Alter, aber die Zeichen sind die gleichen. Erstmal ist es wichtig, dass Du und Dein Mann sich einig sind und darüber solltet Ihr Euch mal unterhalten, denn es geht nicht, dass der eine so sagt und der andere so. Ich denke, bei Euch hapert es (wie bei mir) an der Durchsetzung bzw. Umsetzung der Konsequenzen. Ein, zwei klare Ansagen mit Androhung, passiert dann nichts, ist das Teil weg. So habe ich meinem Sohn letztes WE das Kinderzimmer ausgeräumt. Seit ein paar Tagen funktioniert es ganz gut, weil er merkt, dass ich eben (trotz seiner Anfälle danach, dem Geschrei,d em Gehaue) stark bleibe... egal, wo wir gerade sind. Wir haben solche Eskalationen meistens in der Öffentlichkeit...

Wenn sich Deine Tochter die Ohren zu hält kannst Du trotzdem sicher sein, dass sie Dich hört. In dem Fall würde ich sie ansehen bzw. festhalten und zum ansehen zwingen und die Forderung noch mal wiederholen. Macht sie es dann immer noch nicht, konsequent durchgreifen. Und das immer und immer und immer wieder, anders gehts sonst nicht.

Wie gesagt, ich habe das gleiche Problem gerade hier...

Wenn Deine tochter zu Dir sagt, Du wärst eine blöde Mama, sagst Du einfach ungerührt, ich habe dich trotzdem lieb. Stößt hier bei meinem Sohn immer sehr auf Verwunderung :o) Ist nämlich auch einer seiner Lieblingssätze...

LG Frau Koch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4-jährige hört überhaupt nicht, was tun? (lang)

Antwort von barnie am 22.03.2008, 10:48 Uhr

Hallo Uli,

hast du schon mal versucht, deiner Tochter zu erklären, daß man Tiere nicht ärgern soll - ob sie es schön finden würde, wenn man sie so piesakt, wie sie es mit den Tieren tut - ob du es als Mama bei ihr auch mal machen sollst?
Weil so, wie du schreibst, testet deine Kleine mal wieder ihre Grenzen aus. Das wird im Lauf der Jahre bei den Kindern immer wieder vorkommen! Mein Sohn, 5 1/2 J. hatte vor nem viertel Jahr auch wieder so eine Phase, wo er meinte, nicht das machen zu müssen, was man ihm sagt! Da habe ich, wenn er mal wieder nicht hören wollte, so mit ihm geredet (immer in Augenhöhe mit meinem Sohn, sprich, ich habe mich zu ihm runtergebeugt) wie ich oben schon geschrieben habe und habe Konzequenz walten lassen! Mit meinem Mann habe ich auch darüber geredet, daß er da mitziehen muß, weil er uns sonst "auf der Nase rumtanzt", wie man so schön sagt!
Jetzt ist es wieder ok. und mein Sohn macht auch meist das, was man ihm sagt. Zwischenzeitl. redet mein Sohn auch mit mir, daß er z.b. manches nicht machen will und erklärt auch. Besser gesagt, er hat gelernt, daß man miteinander über Dinge reden kann!

Ich mache es auch wie Suka. Wenn mein Sohn nicht hören will, sage ich es meinem Sohn ein 2. mal, warum er was lassen soll/nicht machen soll und erkläre auch die Konzequenz aus seinem Handeln (das z.b. der Gegenstand weg kommt) u. setzte das dann auch um!

Wie heißt es doch so schön: "Nur aus Fehlern wird man klug!" /"Nur aus Fehlern lernt man!"

barnie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4-jährige hört überhaupt nicht, was tun? (lang)

Antwort von Susannez am 22.03.2008, 12:12 Uhr

Was würdest du machen, wenn man dir droht - ohne dass du den Sinn dahinter verstehst?

Deine Tochter reagiert doch ganz normal darauf. Du eröffnest den Machtkampf durch deine Drohung. Hol sie direkt aus der Situation ohne Androhung/-kündigung. Nimm sie ernst und bleibe bei Ich-Botschaften: Ich finde, dass... Ich kann nicht akzeptieren... Ich akzeptiere nicht...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4-jährige hört überhaupt nicht, was tun? (lang)

Antwort von silke72 am 22.03.2008, 13:24 Uhr

Hallo
meine ist auch fast 4 und auch eine richtige Zicke. Du die Katze wehrt sich schon wenn es ihr zuviel wird. Mit auf die Hand schlagen errreichst du nichts. Schick sie in ihr Zimmer oder streiche ihr den Sandmann. Da erreiche ich am meisten bei Fabienne.
Das wird auch wieder besser
lg Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4-jährige hört überhaupt nicht, was tun? (lang)

Antwort von 3kiddys am 23.03.2008, 17:12 Uhr

unsere Rikke ist ähnlich, ob es dann doch am alter liegt?

Wir haben jetzt einen Wolkenkalender eingeführt, und promt klappts besser mit ihr! Denn sie möchte ja keine Wolken haben! :-)
Wir haben genau überlegt was wir machen wenn sie eine wolke und mehr hat.
Vielleicht ist jasowas auch was für euch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4-jährige hört überhaupt nicht, was tun? (lang)

Antwort von 3kiddys am 23.03.2008, 17:13 Uhr

übrigens: wenn meine lütte sagt das ich blöde bin oder ähnliches sage ich immer zu ihr " Das ist mir egal, ich hab dich trotzdem ganz doll lieb" Somit merkt sie das sie mich damit nicht ärgern kann! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@susanne

Antwort von Ulimama am 24.03.2008, 1:03 Uhr

das habe ich natürlich zuallererst versucht bzw. versuche es immer wieder aufs neue zuerst (erklären und gut zureden meine ich), leider ohne jeglichen erfolg. gerade dann hält sie sich ja die ohren zu oder bringt das "blöde mama" und so...

hol sie direkt aus der situation ohne ankündigung würde für mich heißen, ich schnappe das kind ohne vorwarnung und verfrachte sie in ihr zimmer....oder wie meinst du deinen satz? denn bei o.g. deutung hätte sie wohl erst recht keinerlei chance zu begreifen, was die ursache für so ein wegschleppen ist, und sie würde sich mit händen und füßen wehren....zumal es ihr ja auch keinerlei wahlmöglichkeiten mehr läßt...

lg uli

s keudtssul

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@silke

Antwort von Ulimama am 24.03.2008, 1:08 Uhr

sandmann gibts bei uns eh nicht, wenn dann eine gutenachtgeschichte vorgelesen.
aufs zimmer schicken läßt sie sich zur zeit eben auch nicht, sie geht einfach nicht. ich müßte sie dann schon hinschleppen...

fingerklopfen ist natürlich absolute ausnahme gewesen, nicht tagesordnung.

und zwecks katze . ich möchte es eigentlich nicht unbedingt drauf ankommen lassen, daß die katze sich wehrt und von ihrem kratzbaum aus gerade in augenhöhe des kindes mit krallen ausholt...kann schlecht fürs auge ausgehen...ansonsten würde ich es auch so sehen, die wehrt sich schon, die katze...

eine leichte besserung ist übrigens eingetreten, seit am samstag der 5,5 jahre ältere bruder wieder aus dem ferienlager zurück ist...hm...

lg uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke an alle posterinnen

Antwort von Ulimama am 24.03.2008, 1:12 Uhr

das mit "ich habe dich tgrotzdem lieb" werde ich mal versuchen, ebenso den tip mit den wolken und sonnen. letzteres geht aber schon wieder nur mit einschränkungen, weil mein mann da keinesfalls mitmacht.

außerdem habe ich den stillen verdacht, daß sie nicht ausgelastet ist bzw. war, und daher so massiv am rad dreht...da haben wir uns auch dinge überlegt, die wir ihr anbieten wollen...

danke euch allen für eure tips und ich werde mal sehen, wie s weitergeht...

lg uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @susanne

Antwort von susannez am 24.03.2008, 21:46 Uhr

das Kind beiseite nehmen beim ersten mal und (je nach Situation mehr oder weniger) begründen.

Ich mag diese Ankündigungen nicht besonders. Haben so nen Beigeschmack von "wenn du nicht, dann werde ich...". Entweder es ist wichtig, dann handel oder es ist nicht wichtig und lass es gut sein.

Das Kind muss man auch nicht ins Zimmer verfrachten. Wenn es dauerhaft nicht geht, muss man strategisch rangehen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.