Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Umgang Neugeborenes + Kleinkind

Liebe Frau Höfel,

unser Sohn ist 23 Monate alt und in wenigen Wochen steht die Geburt unseres zweiten Sohnes an. Ich hätte zwei Fragen hierzu:

Ich höre immer wieder aus der Verwandschaft, dass Neugeborene die ersten 2-4 Wochen ihres Lebens möglichst das Haus nicht verlassen und drinnen bleiben sollten, wegen Infektionsgefahr etc. Davon habe ich vorher nie gehört. Mit unserem "Großen" haben wir bereits nach seiner ersten Lebenswoche mal den Großeltern einen Besuch abgestattet, etc. Ist da etwas dran? Kann ich trotzdem bei schönen Wetter und entsprechender Kleidung mal einen Spaziergang zum Spielplatz wagen? Unser Großer würde es nicht toll finden, den ganzen Tag in der Wohnung zu hocken (er ist kein Krippenkind; ich betreue ihn zuhause).

Zweitens: Eine Bekannte von mir hat kürzlich entbunden, auch sie hat bereits ein Kleinkind daheim. Ihre Kleinste war in den ersten 6 Lebenswochen schon 2mal erkältet. Wie handhabe ich den Umgang unter den Geschwistern am besten, um eine Ansteckung zu vermeiden? Unserem Großen läuft gerne mal die Nase. Neugeborene sind doch, soweit ich weiß, komplett auf die Nasenatmung angewiesen, oder? Da stelle ich mir eine verstopfte Nase irgendwie dramatisch vor, oder übertreibe ich?

Vielen lieben Dank für Ihre tolle Arbeit! Sie haben mir in beiden Schwangerschaften oft Ängste nehmen können. Hebammen sind bei uns in der Gegend Mangelware; Ihre Expertise wird daher sehr geschätzt. :-)

LG Ironika

von Ironika am 21.03.2017, 15:46 Uhr

 

Antwort:

Umgang Neugeborenes + Kleinkind

Liebe ironika,

natürlich dürfen Sie mit dem Kind raus. Nieselregen wäre nicht so gut, da ist die Luft arg feucht.
Allerdings sind keine stundenlangen Spaziergänge empfohlen, da auch die Mutter etwas Ruhe benötigt.

Die Infekte sind nicht zu verhindern, es sei denn, Sie verbieten dem großen den Kontakt. Und das ist ja keine Option.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 22.03.2017

Antwort:

Umgang Neugeborenes + Kleinkind

Der Rat geht wohl eher gen Mutter, die in der Zeit im Wochenbett ist und sich da eben auch schonen und nicht permanent ein Kleinkind bespaßen sollte. Klar, man hat irgendwo keine Wahl aber trotzdem solltest du darauf achten, dass du dir nicht zuviel zumutest. So eine Geburt ist halt selbst wnn sie super verläuft eine wahnsinns Belastung für deinen Körper.

Ansteckung kannst du nur vermeiden indem du dem Großen klar machst, dass er weder das Spielzeug vom Baby ablutscht noch ständig Bussi gibt. Mehr kann man nicht machen. Mal von normalen Hygienesachen abgesehen.

Sieh es so, dass das Immunsystem vom Kleinen dadurch eher trainiert wird.

Ansonsten etwas verstärkter auf Fieber in den ersten Wochen achten. Uns sagte man im KH in den ersten Wochen bereits bei 38,0 zum Arzt.

Für die Nase hilft Muttermilch, Kochsalzlösung und ggf beim Arzt dann fragen wegen Nasentropfen, wenn gar nichts mehr geht.

Meine haben 21 Monate Abstand und der Große schleppt permanent irgendwas aus der KiTa an. Du wirst nicht alles verhindern können aber mit etwas Gelassenheit kommt man da durch. Man "lernt" das unvermeidliche zu akzeptieren.

Wie gesagt... Mein Rat an dich wäre, vor allem dich selbst während der Wochenbettzeit nicht zwischen Kindern, Haushalt und Familie zu vergessen. Im Wochenbett sollst du dich erholen.

LG Lilly

von lilke am 22.03.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Neugeborenes und Kleinkind - Einschlafstillen funktioniert nicht mehr!

Hallo! Ich bin frischgebackene Mama eines 11 Tage alten Neugeborenes und bis vor zwei Tagen hat das Einschlafstillen super geklappt. Mein Kind hat getrunken und ist darüber eingeschlafen und ich konnte entweder mitschlafen oder mein 20 Monate altes Kind mitbetreuen. Jetzt ...

von CK18 07.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Neugeborenes, Kleinkind

Kontakt Neugeborenes zu gesunden Kleinkindern

Sehr geehrte Frau Höfel, ich war gestern mit meinem Neugeborenen auf einer kleinen privaten Geburtstagsfeier. Sie ist jetzt zwei Wochen alt und entwickelt sich gut. Auf der Feier waren auch einige Kinder (Alter ca. 1 bis 12 Jahre) von Freunden. Es kam auch zu flüchten ...

von pattika 25.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Neugeborenes, Kleinkind

Neugeborenes Baby

hallo , heute ist mir was Dummes passiert:( wollte in der Küche aufräumen und hatte dabei mein Neugeborenen auf dem Arm er ist erst 1 Woche alt . Als ich was aus dem Schrank nehmen wollte da ist der Kopf meines Neugeborenen ganz Schnell nach hinten gekippt / geknickt :( mach ...

von Oliviapiske 18.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neugeborenes

Kleinkind bricht nachts von muttermilch

Hallo mein sohn ist 14 monate alt und kriegt noch zum schlafen und bei bedarf die brust. Seit 4 tagen bricht er jede nacht wieder sein essen und die muttermilch wieder aus, heute sogar morgens und abends. Es hat sich nichts geändert nicht mein essen oder so und beim schlafen ...

von Schams2012 12.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kleinkind

Wie schläft bei Neugeborenes sicher bei mir?

Hallo! Unser Baby ist erst 4 Tage alt und schläft nur mit Körperkontankt. Verständlich. Leider schläft er überhaupt nicht auf dem Rücken. Am liebsten schläft er Nachts in Bauchlage auf Papas oder Mamas Brust. Ich halte dieses Gewicht auf der Brust aber nicht mehr aus über ...

von Lihannon 04.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neugeborenes

Krankenhaus mit Kleinkind - Baby mitnehmen?

Hallo Frau Höfel. Ich erwarte im Juni unser drittes Kind. Unser zweites Kind (2,5) ist leider aufgrund einer Muskelschwäche, Ernährungsstörung und allem, was so Spaß macht, in den Wintermonaten (Schleim kann nicht perfekt abgehustet werden, baut schnell ab) oder bei ...

von tanzmit 23.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kleinkind

Beisringersatz für Kleinkinder?

Hallo liebe Frau Höfel, unsere Tochter ist 21 Monate alt und hatte nie Probleme mit dem Zahnen. Allerdings scheint sie ein starkes Kau/Beissbedürfnis zu haben. Es vergehen keine 4 Wochen dann ist jeder neue Schnuller völlig zerbissen weil sie, überwiegend mit den hinteren ...

von Kerstin A. 20.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kleinkind

Kleinkind wacht spät abend wieder auf

Liebe Frau Höfel, ich verzweifle derzeit und erhoffe mir von Ihnen, wenn auch aus der Ferne, Rat. Mein Sohn, 16 Monate, schläft seit mehreren Monaten schon nicht mehr bzw nur noch ganz selten durch. Ich lege ihn gegen 20/21 Uhr hin und meistens schläft er dann innerhalb von ...

von Boody 13.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kleinkind

neugeborenes schläft viel?

Hallo Frau Höfel, unsere Tochter ist heute 12Tage alt u ich finde sie schläft,sehr viel. Heute hatte sie 1längere wachphase von 1,5-2std u sonst war sie noch ein pasr mal kurz,wach. Sie trinkt u nimmt ordntlich zu. Letzte Woche beim Kia war auch alles ok. Ich wundere mich nur ...

von Ella85 06.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neugeborenes

Kleinkind heben/tragen im Wochenbett?

Liebe Frau Höfel, Ich bin mittlerweile in der 40. Schwangerschaftswoche, mein Großer ist fast 2 Jahre und 2 Monate alt und wiegt ca. 13 Kilo. Meine Hebamme hat mir- wie jeder anderen im Geburtsvorbereitungskurs (übrigens völlig unabhängig von SSW und Alter des 1. Kindes)- ...

von Zweitmami84 15.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kleinkind

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.