Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Baby im Becken aber nicht tief

Hallo Frau Höfel,

ich bin momentan in der 38+4 SSW und ich war heute zur VU beim Gynäkologen. Soweit so gut.
Meine Frauenärztin meinte beim untersuchen, dass Kind ist im Necken aber noch nicht fest drin. Den Kopf konnte sie etwas verschieben, aber nur wenig. so die Aussagen von ihr. Ich habe sie gefragt wie ich mich bei einem Blasensprung verhalten soll, dann meinte sie ich sollte mich zügig in die Klinik begeben. Sie hat mir nicht klip und klar gesagt ich soll mich hinlegen, trotz mehrmaliger nachfrage.
Sie meinte dann nur, der Nabelschnurvorfall ist selten, die Nabelschnur könnte nur schwer vorrutschen und das der Muttermund 2cm offen sein muss. Momentan ist er bei mir weich und fingerdurchlässig.
Sie meinte noch, dass bei Erstgebärenden ein Nabelschnurvorfall extrem selten ist.
Alle ihre Aussagen sind ja schön und gut, aber es ist nix zu 100% unmöglich.

Nun meine Frage an Sie. Wenn der Kopf im Becken ist aber noch nicht tief, wie sollte ich mich nach Lehrbuch bei einem Blasensprung verhalten.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort

von Rose22 am 04.11.2014, 14:08 Uhr

 

Antwort:

Baby im Becken aber nicht tief

Liebe rose,

ein Kopf, der nur schwer abschiebbar ist, erfordert weder einen Liegendtransport noch ein überhastetes Eilen zur Klinik.
Wenn die Blase springt, dann unten herum frisch machen, gut verpacken und sich dann in aller Ruhe mit dem Taxi oder dem eigenen PKW auf den Weg zur Klinik machen.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 04.11.2014

Antwort:

Baby im Becken aber nicht tief

Huhu,

bei vielen Frauen senkt sich das Kind erst während der Eröffnungsphase (erste Wehen-Stunden) ins Becken, das war auch bei mir so. Ich kann Dir - ohne der Hebi vorzugreifen - schonmal sagen, was die Ärztin bei unserer Klinikführung zu diesem Thema wörtlich sagte: "Bitte kommen Sie auf keinen Fall bei einem Blasensprung mit dem Krankenwagen angerast, das ist unnötig! Es reicht, wenn sie dann umgehend ins Krankenhaus fahren - mit dem Partner oder einem Taxi."

Das hat mich beruhigt, ich hätte es auch so gemacht. Allerdings hatte ich erst in der Klinik den Blasensprung.

LG

von Mijou am 04.11.2014

Antwort:

Baby im Becken aber nicht tief

Offenbar hast Du wenig Vertrauen zu Deiner Ärztin, die doch klar und deutlich Verhaltensmaßnahmen empfohlen hat.
Blasensprung ohne Wehen in Terminnähe heißt: es geht demnächst los, frau kann aber sicher noch in Ruhe duschen, packen, Partner herbeitelefonieren, ggf. Geschwisterkinder unterbringen etc.
"Zügig das Krankenhaus aufsuchen" heißt nicht als Notfall mit tatütata und Liegendtransport, sondern im PKW ganz in Ruhe.
Im Krankenhaus wird außer Aufnahme(-CTG) erstmal kaum was passieren, und es besteht die Gefahr, daß aus lauter Langeweile und Ungeduld unpassende Maßnahmen ergriffen werden...

von Andrea6 am 04.11.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

baby tief im becken

hallo, war heute beim meiner gyn. ctg war auffällig, hoher herzschlag, 2x über 160. einige stunden später wurde ctg wiederholt, keine auffälligkeiten. wurde zum abklären nochmal zu einem anderen gyn geschickt. dieser kontrollierte die durchblutung von nabelschnur u ...

von verena1982 14.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: im Becken, Baby

Kind fest im Becken

Guten Tag SilkeJulia, Ich hoffe, es geht Ihnen gut. Ich bin heute in der SSW 34+4 und war heute beim FA zum CTG. Er meinte, dass das Kind schon mit dem Kopf fest im Becken ist. Meine Frage ist - ist es normal oder deutet es darauf hin, dass die Kleine Event. früher ...

von Elena77 06.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Kopf zu tief im Becken

Hallo Frau Höfel, erst mal möchte ich ihnen meine Situation mitteilen. Ich bin nun 27+3, mein kleiner liegt schon seit der 15. SSW in SL. Bei 23+1 hat mein FA das erste mal im Mutterpass eingetragen, dass der Kopf tief liegt. Da ich Wehen hatte und extreme Schmerzen im ...

von Theappel 13.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Baby tief im Becken

Hallo Frau Höfel, ich bin in der 24. ssw und mein FA stellte bei der letzten Untersuchung vor einer Woche fest, dass mein Baby sehr tief im Becken mit dem Kopf nach unten liegt. Ein paar Tage später war ich zur Kontrolle. Der Muttermund liegt bei 4 cm. Also ist er noch zu. ...

von Theappel 13.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: im Becken, Baby

Baby liegt zuweit im becken

Hallo frau höfel, danke das Sie mir immer antworten und damit sehr helfen... ich habe heute erneut 2 fragen, die mir große sorgen bereiten... ich bin jetzt in der 30ssw mit zwillingen. beide liegen seit ca 3wochen mit dem kopf nach unten. das linke baby liegt bereits seid ...

von July001 30.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: im Becken, Baby

Kopf im becken

Liebe dr. Höfel! Noch eine kurze frage. Kopf ist ja schon tief bin 33+5 heute. Hie und da bewegt sich das baby extrem. Wie wenn er mit dem kopf hin und her haut.. man spürt auch das schluckauf ganz unten. Und auf der blase donnert er auch herum. Wenn er schläft habe ...

von miami123 24.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

schon tief im Becken

Sehr geehrte Frau Höfel, ich war gestern bei 33+4 zur Vorsorge und meine Ärztin stellte anhand einer Tastuntersuchung fest, dass das Köpfchen schon tief im Becken sitzt. Es ließ sich nämlich mit dem Finger nicht weg stupsen. Muttermund geschlossen und Zerfix stabil meint sie. ...

von kira81 19.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Muttermund weit sacral, Köpfchen ganz tief im Becken

Hallo, ich bin in der SSW 36+0. Gestern sagte mir meine Ärztin, dass mein Gebärmutterhals bei 2,3 cm liegt, das Köpfchen schon ganz tief im Becken sitzt, quasi unten aufliegt (was ich auch total spüre und sie schon vaginal ertasten konnte), dass aber mein Muttermund noch weit ...

von nessaja 21.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Kopf liegt tief im Becken und drückt auf den Muttermund (28+2)

Liebe Frau Höfel, nachdem ich die letzten Tage ziemliche Unterleibs- und Rückenschmerzen/Kontraktionen/harten Bauch/durchfallartigen Stuhl hatte, liegt mein Baby lt heutiger Untersuchung (28+2 SSW) schon ziemlich tief im Becken und drückt mit dem Kopf auf dem Muttermund, ...

von Liony 07.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Sind die Schmerzen im Scharmbereich durch das tief im Becken liegende Kind?

Hallo Am 1.2 soll mein 3.tes Kind per KS geboren (ebenfalls der 3te da ich ein Mußverhältniss im Becken habe). Bei meiner letzten VU am 7.1 (35+2) sagte die Frauenärztin dass das Kind schon sehr tief im Becken sitzt, dies bestätigte eine Hebamme auch nochmal....nun ist es so, ...

von Sarah+Krümels-Mama 18.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.