Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von propellerchen am 19.11.2006, 10:59 Uhr

welcher füller?

mit welchem füller habt ihr gute erfahrungen gemacht?
welche sind schrott?
propellerchen

 
13 Antworten:

Re: welcher füller?

Antwort von Graupapagei3 am 19.11.2006, 11:03 Uhr

Letztendlich ist bei Mark der Lamy Holzfüller am besten. Pelikan Junior gab zuviel Tinte ab und außerdem hat er die Feder verbogen. Er hatte auch noch einen Herlitz, der war auch recht ok.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welcher füller?

Antwort von max am 19.11.2006, 11:48 Uhr

Lisa hat den stabilo´s move Tintenroller. Der ist super! Tinte trocknet extrem schnell - kein Verschmieren und sie muss am Anfang nicht auf die Feder achten.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welcher füller?

Antwort von HeidiRahm am 19.11.2006, 11:56 Uhr

Vom Stabilo `s move halte ich nicht so viel. Der "blockiert" wenn die Kinder zu sehr aufdrücken, meine hat dann immer nochmal alles nachgezogen, sah nicht schön aus.

Lami find ich gut, der passt allerdings nicht ins Federkästchen (jedenfalls nicht in die Laschen).

Das beste Schreibergebnis hat Laura allerdings mit einem Füller von ONLINE.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welcher füller?

Antwort von dhana am 19.11.2006, 12:19 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat im Fachgeschäft mehrere Füller ausprobiert.
Er kam mit dem von Pelikan am besten zurecht.
Ich kann nix negatives über den Füller sagen - nix kratzt, schmiert nicht, mit zuviel Tinte kann ich auch nix sagen.

Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Grundsätzlich

Antwort von Pauline04 am 19.11.2006, 13:27 Uhr

rät man ja dazu, die Füller im Geschäft auszuprobieren. Allerdings, find ich, merkt man doch erst nach einer Weile ob einem ein Füller liegt oder nicht. Wir hatten uns (nach der Auswhal im Geschäft = 3 x Namen schreiben) für den Lamy Holzfüller entschieden.

Kürzlich hab ich aber den neuen von Schneider gesehen ! Den man auch verlängern oder verkürzen kann, je nach Größe der Hand. Den hab ich dann auf gut Glück gekauft und siehe da:
Optimal! Kratzt nicht und jetzt gelingt meinem Sohn auch mal ne annehmbare Schrift !! Er gibt ihn nicht mehr her. Der Lamy ist jetzt im Ranzen als "Zweitfüller" für den Notfall.

Der Schneider ist echt klasse. Weiß nur grad nicht wie er heißt. Gibts in 3 Fahrben, der Schaft ist durchsichtig, damit man den Füllgrad der Patronen sieht. Er ist ergonomische geformt und kostet ca. 10 Euro.

Wenn Du es genauer wissen willst, such ich gerne die genaue Bezeichnung...

Echt klasse teil, ist recht neu.

Pauline

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welcher füller?

Antwort von sun1024 am 19.11.2006, 13:43 Uhr

Ich würde das Kind in einem Geschäft mit viel Auswahl ausführlich testen lassen.

Meine Tochter ist letztlich bei einem NoName-Füller gelandet, weil sie damit noch flüssiger schreiben konnte als mit allen Markenfüllern.

LG sun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

im Fachgeschäft beraten lassen - nix anderes m.T.

Antwort von Birgit67 am 19.11.2006, 16:24 Uhr

denn jeder hält den Füller anderst, für einen ist der Lamy super für den anderen ein Pelikan. Ich denke bei den Anfängerfüller ist jeder gut - wenn es zur Handschrift passt. Und danach ist es egal welcher Hauptsache die Kinder können dann damit umgehen, aber beim ersten unbedingt im Fachgeschäft ausprobieren lassen und wenn er zu teuer ist: als Geschenk zu Weihnachten o.ä. ist es immer O.K.

Gruss Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nur keinen Tintenroller in der 1. Klasse...ot.

Antwort von kleeblatt2000 am 19.11.2006, 20:33 Uhr

oo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welcher füller?

Antwort von Sylvia1 am 19.11.2006, 22:58 Uhr

Hallo,

in der Klasse meiner Tochter (3. Klasse) haben wir alle den Stabilo s'move. Wir haben eine Sammelbestellung dafür gemacht, eine Mutter der Klasse arbeitet im Schreibwarengroßhandel und hat ihn, da Sammelbestellung, etwas günstiger bekommen. Der Lehrer hat uns diesen Füller empfohlen (aber die Auswahl freigestellt) und meine Tochter schreibt, seit dem sie ihn hat, nur noch damit. Vorher hatten wir schon einen Schreib-Lern-Füller von Aldi gekauft, der ist auch nich schlecht, aber seit dem sie den s'move hat, schreibt meine Tochter, wie gesagt, nur noch damit und ist ganz begeistert davon.

Ich kann nichts Nachteiliges darüber sagen (über den Aldi-Füller allerdings auch nicht). Ich denke mal, da hilft im Ernstfall nur ausprobieren und wenn man mal ein Schreibgerät mehr zur Verfügung hat, ist das ja auch kein Schaden.

Viele Grüße
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieso keinen Tintenroller in der 1. Klasse?

Antwort von HeidiRahm am 20.11.2006, 7:03 Uhr

Bei uns muß die 1. Klasse mit einem Tintenroller schreiben, denn sie schreiben Druckbuchstaben.

Erst ab ca. Februar wird mit Schreibschrift und mit einem "normalen" Füller begonnen. Haben beide von ONLINE gekauft (nachdem sie ausprobiert wurden).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich hab meiner Tochter einen Lamy-Füller gekauft & er exestiert auch noch ;) ot

Antwort von sunnymausi am 20.11.2006, 7:30 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: welcher füller?

Antwort von palisade am 20.11.2006, 14:17 Uhr

Hallo, wir hatten die ersten Jahre den Lamy und haben auch nur gute Erfahrungen damit gemacht. VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

auch wir schreiben druckschrift, eben mit einem füller, wegen der haltung...ot.

Antwort von kleeblatt2000 am 20.11.2006, 17:35 Uhr

oo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.