Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mamamaus19 am 10.12.2019, 10:17 Uhr

Robben/krabbeln

Hallo ihr lieben,

Unsere Tochter ist 10 Monate und 10 Tage alt.
Sie kann bisher noch nicht krabbeln, sie robbt dafür aber auf dem Popo wie ein Äffchen. Allerdings macht sie das wirklich nur, wenn sie Lust hat oder sie mehr oder weniger muss, wenn ich die Hände voll habe weil ich z.b den Esstisch abräume. Gestern hat sie sich das erste mal alleine in den Stand hochgezogen.
Sie ist aktuell sehr unruhig und sehr weinerlich.
Wie habt ihr es bei euch gehandhabt das die Mäuse mehr Lust hatten sich selber fortzubewegen und nicht immer getragen werden wollen? Oder ist es sinnvoll ihnen soviel Zeit zu geben wie sie brauchen? Es ist nämlich so wenn sie nicht mag dann weint sie immer bitterlich los :(
Ich bin total genervt weil jeder ständig fragt: kann sie nicht krabbeln?
Nein! Sie kann es noch nicht ist ja wohl auch kein Weltuntergang...

Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich :)

 
33 Antworten:

Re: Robben/krabbeln

Antwort von kattta am 10.12.2019, 10:31 Uhr

Zur Beruhigung, unsere große Tochter hat das Krabbeln quasi übersprungen. Und ist dann mit 1 Jahr innerhalb von 12 Wochen auf einmal aufgestanden ( heute mit 17 eine ranke begabte Tänzerin). Wir wurden auch dauernd angesprochen, ich war von unserer Umgebung super entnervt. Machen konnten wir gar nichts. Unsere kleinere Tochter ist gekrabbelt, da dafür sehr sehr lange und mit einem "Einbeinanschub", so wie ein einbeinig amputierter Pirat. War auch schräg. Dabei war alles ok mit ihr. Spielt heute im Basketballverein. Laß ihr Zeit und freu dich an ihr. Und die Anderen laß reden, so ein blödes Spiel, das ewige Vergleichen. Sie machen das nur, damit Du sagt, wie großartig ihre Geschöpfe sind (und um ihren Stolz zu teilen),die Meisten merken gar nicht, wie verunsichernd das für Eltern ist, deren Kinder einen sehr indiviuellen und nicht nach aktuellen Wachstumsetappen (was ja auch NUR grobe Erfahrunsgwerte sind) erwarteten Kurs nehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von DFL am 10.12.2019, 10:35 Uhr

Meine Große ist ein Bewegungsmuffel.

Mit 10 monaten konnte sie frei sitzen und mit dem richtigen Lockmittel ist sie auch mal gerobbt. Hochziehen erst mit 15 Monaten. Laufen mit 18.

Ich hab ihr die Zeit gegeben die sie gebraucht hat.

Wenn jemand gefragt hat, ob sie läuft etc. hab ich immer gesagt: "Zum Glück noch nicht! Die Zeit als Baby ist die kürzeste. Wenn sie laufen ist es vorbei. Dann sind sie (per meiner eigenen Definition) keine Babies mehr sondern Kleinkinder. Ich bin froh jetzt nicht immer auf der Hut sein zu müssen im Straßenverkehr etc mit meiner Maus. Mir tun die Mütter Leid, die mit ihrem 8 Monate jungen Zwergen laufen üben etc. Sie verpassen soviel."

Und ich empfinde wirklich so.

Die kleine Schwester ist grad mal 9 Monate und fängt an sich hochzuziehen. Robben und Sitzen kein Problem. 2 Stufen hoch kraxeln kein Problem. Grad mal 2 Zähne aber Schnitzel kauen. In dem Alter wollt die Große nur stillen. Ich vermisse das so. Die kleine word definitiv viel viel schneller "groß" als ihre ältere Schwester.

Genieß ihre "Langsamkeit". Nutz die Zeit für Wettkrabbeln etc. Hinterennen kannst und musst du dann immer noch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mareike92 am 10.12.2019, 10:40 Uhr

Ich würde zum KiA gehen und nach Physiotherapie fragen, das schadet nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mamamaus19 am 10.12.2019, 10:45 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten. Ja sitzen kann sie frei und alleine seit sie 9 Monate alt ist :)
Robben auf dem po ist ihre art vom krabbeln daher wüsste ich nicht was Physiotherapie bringt. Ich sehe das auch nicht als Problem an. Zudem sie gestern sogar alleine in Stand gekommen ist. Also vollkommen normal entwickelt, das war ja auch nicht die Frage. Sondern ob man sie ein bisschen mehr ermutigen kann alleine mehr zu Robben und nicht nur wenn sie Lust hat. Allerdings wenn sie Lust hat geht sie überall hin :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von nachbarn am 10.12.2019, 10:45 Uhr

Tipp 1 Ohren auf DUTSCHZUG
eines meiner Kinder hat nie gerabbelt, und das andere Kind nur rückwärts so ca mit 10 Monaten .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Nuritouri am 10.12.2019, 11:04 Uhr

Physiotherapie könnte man ja dann immer machen, also nach deiner Definition. Find ich schon bedenklich, denn das setzt ja unter Druck und Ressourcen gehen flöten für Kinder, die tatsächlich Förderbedarf haben.

Einfach auf Durchzug schalten, die kleinen wachsen auch nicht schneller, wenn man an den Beinen zieht.

Anreize kann man aber schaffen, wenn man vllt etwas interessantes hinlegt oder so! Ansonsten Bedürfnisse erfüllen, du machst das schon sehr richtig!
Und das weinerliche kenne ich bei meinem Sohn auch, das ist vllt auch ein wenig Frust und und die ganzen Reize, die verarbeitet werden müssen und da ist es eben bei Mama am schönsten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Jenni788 am 10.12.2019, 11:08 Uhr

Vllt mit Spielzeug das weg kullert wenn sie es berührt :) meine Nichte hat erst angefangen zu krabbeln als sie laufen konnte, jedes Kind gibt sein eigenes Tempo vor ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mamamaus19 am 10.12.2019, 11:09 Uhr

Anreize haben wir für sie immer liegen ;)
Sie hat auch einen riesigen spiele Stall bekommen wo sie eben auch das hochziehen geübt hat und geschafft hat. Naja dann bleibt wohl abwarten. Das auf dem po Robben kann sie auch erst richtig gut seit 2 wochen.
Naja sie schafft das bestimmt noch, denn in vierfüßler Stand kann sie ohne Probleme nur das richtige krabbeln noch nicht. Aber Robben wie ein affe :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mamamaus19 am 10.12.2019, 11:10 Uhr

Das habe ich ah schon öfter gehört. Mein Mann ist auch nie gekrabbelt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Maxikid am 10.12.2019, 11:12 Uhr

Meine Große ist auch nie gekrabbelt und konnte auch erst mit 14 Monaten sitzen und laufen dann auch erst mit fast 2. Sie war halt sehr faul....LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mamamaus19 am 10.12.2019, 11:13 Uhr

Da war die kleine wohl wirklich Faul :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Maxikid am 10.12.2019, 11:18 Uhr

ja, wo andere mit 6 Monaten fleissig die Gegend erkundet haben, teilweise schon standen, lag meine Hilde einfach nur faul auf dem Rücken und guckte zu. Dafür, musste ich meine Wohnung nie aufräumen, da so rein gar nichts ausgeräumt etc. wurde, da ja zu faul um sich zu bewegen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Alex1357 am 10.12.2019, 11:18 Uhr

Hallo, mein kleiner ist mit 6 Monaten gerobbt und eine Woche später gekrabbelt. Das hängt aber vom Charakter ab. Er wollte einfach voran kommen und alles untersuchen. Vor allem an Gegenstände, an die er nicht darf. Was ich dir empfehlen kann und absolut keinem Kind schadet: setze sie oft mal auf eine Krabbeldecke auf den Boden. Ein wenig entfernt auch mal ein spannendes Kuscheltier oder etwas, das sie spannend findet. Klingt komisch, aber ich habe meinem 2/3 mal vorgemacht wie das mit dem Krabbeln geht, fand er total interessant und hat es dann nachgemacht. Falls ihr die möglichkeit habt, sie mal auf einen Teppich zu setzen, macht das mal. Da fällt es den Kleinen leichter. Aber ich habe selten bei Mädels gehört, dass sie früher anfingen als deine Maus mit Krabbeln. Meiner war sehr früh mobil, dafür hat es mit dem Brabbeln länger gedauert. Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Maxikid am 10.12.2019, 11:20 Uhr

meine 2. Tochter war fast genauso, sie konnte aber, bevor sie krabbelte (auch erst mit 15 Monaten) schon überall hinklettern. Heute mit 11 Jahren, ist sie eine sehr gute Sportlerin und eine extrem schnelle Sprinterin....LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mamamaus19 am 10.12.2019, 11:23 Uhr

Danke für deine Antwort. Das machen wir alles, deswegen robbt sie auch durch die ganze Wohnung aber eben nur 2 oder 3 mal am Tag weil sie dann Lust hat dazu.
Es ist ja nicht so das sie sich nicht bewegen würde sie sitzt auch immer auf de Boden sie wird nicht nur getragen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von HeyDu! am 10.12.2019, 11:23 Uhr

Mit 8 Monaten krabbelte unser Kind. Mit zehn Monaten ging es am Laufgitter entlang.

Kind 2 ist jetzt 10 Wochen alt und wird wie Kind 1 auch, immer mal wieder altersgerecht animiert bzgl. drehen, fühlen und die Welt erkunden.

Ich bin bei Kind 1 viel auf dem Boden unterwegs gewesen und habe Türme aufgebaut und den Animateur gespielt. Hat funktioniert und ne menge Freude gemacht.

BG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von bea+Michelle am 10.12.2019, 11:41 Uhr

Mein Neffe ist gar nicht gekrabbelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Zero am 10.12.2019, 11:44 Uhr

Meine Große konnte erst sitzen, hat sich mit 7 Monaten überall hochgezogen und ist mit ~8 Monaten an Möbeln und Wänden entlang gelaufen. Irgendwann mit ~10 Monaten Krabbeln, laufen mit etwas 13 Monaten.

Mein Kurzer hat sich mit 4 Monaten zum sitzen hochgezogen, mit 5 Monaten frei gesessen, mit 6 Monaten sich überall hochgezogen und ist gerobbt, mit 7 Monaten gekrabbelt und mit festhalten an Möbel und Wänden entlang gelaufen (oder er hat seinen Hochstuhl durch die Gegend geschoben), frei gelaufen mit 12 Monaten.

Heute sind sie knapp 20 und 16 Jahre alt und es kräht kein Hahn danach.

Ich habe diese Daten im Kopf - schön für mich, bringt dir aber nichts .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mareike92 am 10.12.2019, 11:53 Uhr

Mein Kind,ging nicht in den Langsitz,konnte aber stehen.
Diagnose vom Physiotherapeuten: Muskeln schon verkürzt .
Susi sorglos saß in der Sonne und kämmte ihr Haar.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mamamaus19 am 10.12.2019, 11:58 Uhr

Was bedeutet er konnte nicht in den Langsitz gehen ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Nuritouri am 10.12.2019, 12:08 Uhr

Habt ihr so eine Krabbelrolle schon mal ausprobiert? Sind nicht teuer - vllt regt sie das ja an?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mamamaus19 am 10.12.2019, 12:11 Uhr

Ne da kann ich mich mal erkundigen was es da so gibt. Danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Reh77 am 10.12.2019, 12:33 Uhr

Gib ihr die Zeit, die sie braucht.
Und es gibt Kinder, die krabbeln nie. Lernen vorher das Laufen.

Ich kenne kein gesundes Kind, dass mit 3 Jahren nicht läuft. Egal ob sie mit 4 oder 8 Monaten oder nie gekrabbelt sind. (Monatszahlen können beliebig verändert werden.)

Was andere sagen ist völlig egal. Denn irgendetwas wird immer gesagt.
Und ob nun: "Was krabbelt noch nicht!" oder "Was läuft schon!" ist völlig egal.
Alles kann nerven, daher mein Rat, Ohren auf Durchzug.

Meine Zwillinge sind jetzt 10 Monate einer läuft und der andere krabbelt lieber.
Ich finde es schon ein bisschen traurig, wie schnell die Kleinen groß werden.
Förderung findet bei uns durch gemeinsames spielen statt.

Solange der Kinderarzt nicht sagt, dass etwas bedenklich ist.
Reicht der normale Alltag, gemeinsam etwas spielen, vorlesen,...
und abwarten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Meeresschildkröte am 10.12.2019, 12:33 Uhr

Nicht jedes Kind ist dein Kind und Kinder entwickeln sich unterschiedlich schnell.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Regina87 am 10.12.2019, 12:43 Uhr

Meine Tochter ist nie wirklich gerobbt, hat dich nur auf dem Bauch gedreht und ist durch die gegen gekullert. Mit etwas über 20 Monaten ist sie gekrabbelt und konnte auch dann erst frei sitzen bzw sich selber aufsetzen. Kurz drauf hat sie sich hochgezogen und ist an Möbel gelaufen. Mit 13 Monaten lief sie frei.

Bzgl Physio:
Wir waren vom 3ten bis zum 5ten Lebensmonaten bei einer Physiotherapien (andere Ursache)
Da hieß es: sollte sie mit 10 Monaten nicht in den Vierfüßler gehen, sollen wir wieder kommen.
Da würd ich, an deiner Stelle, noch ganz entspannt abwarten. Sie geht ja in den Vierfüßler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mamamaus19 am 10.12.2019, 12:46 Uhr

Hallo Regina87,
Ja in den vierfüßler Stand geht sie aber weiter eben nicht. Okay ist aber auch mal gut zu wissen bezüglich der Physiotherapeutin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Regina87 am 10.12.2019, 12:47 Uhr

Korrektur
Mit etwas über 10 Monaten ist sie gekrabbelt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von sinchen71 am 10.12.2019, 13:23 Uhr

Huhu

Mach dir kein Kopf, es kommt von allein, wenn nicht wird krabbeln eben ausgelassen.
Auch po rutschen ist eine der der Fortbewegung genau wie Robben, krabbeln oder sonst was.

Ich wäre im Moment froh wenn Tochter 7 Monate 2 Minuten still sitzen würde, hier geht es seit Wochen durch die komplette Bude, man kann nur hinterher, aufräumen weil ausgeräumt, aufpassen weil sie sich überall hinstellt und einfach los lässt, was die Beine natürlich nicht lange mitmachen....

Der große war da langsamer , der hat sich alles aus der Horizontalen angeschaut.

Abwarten, Geduld und immer wieder einfach auf den Boden legen.
Krabbeln, laufen ist etwas was jedes Kind irgendwann von allein kann wenn keine körperliche Behinderung im Weg steht , es ist ein Bedürfnis von a nach b zu kommen, der eine früher der andere später.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Jayjay am 10.12.2019, 13:48 Uhr

Krabbeln wollte meine Tochter auch nie. Auch hinsetzen wollte sie erst sehr spät. Zu dem Zeitpunkt hatte sie sich längst überall hochgezogen und konnte sehr gut stehen, fast schon frei laufen.
Das Krabbeln kam dann später, viel später. Zu einer Zeit, wo ich das dann nur noch nervig fand :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Mamamaus19 am 10.12.2019, 13:58 Uhr

Danke für deine Antwort.
Konnte sie davor dann schon richtig laufen bevor sie gekrabbelt ist ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von OliviaÖl am 10.12.2019, 15:04 Uhr

Hallo

Ich habe 4 Kinder.
Kind 1 ist mit 7 Monaten gerobbt, mit 9 Monaten gekrabbelt.
Kind 2 ist mit 7 Monaten gerobbt, mit 10 Monaten gekrabbelt.
Kind 3 ist mit 8 Monaten gerobbt und mit 11 Monaten gekrabbelt.
Kind 4 ist mit 7 Monaten gekrabbelt und davor gar nicht gerobbt.

Krankengymnastik hatte bzw hat Kind 2 wegen muskulärer Hypotonie.

Was auf jeden fall wichtig ist, ist nicht in der Entwicklung vorzugreifen.
Wenn man die Kinder zb hinsetzt, obwohl sie es selbst nicht können, dann nimmt man ihnen einen wichtigen Schritt und diese Kinder überspringen das Robben und Krabbeln sogar oft.
Nur weil ein Kind sitzen bleibt, wenn man es hinsetzt, heisst nicht, dass es auch Sitzen kann. Es muss von selbst in den Sitz kommen.

Manchmal liegt es auch an Blockaden, wenn Kinder auf dem Po rutschen. Hab ich schon oft erlebt, dass ein Kind im Becken blockiert war und nach dem diese Blockade gelöst war ging es plötzlich los mit dem Krabbeln.

Das muss aber natürlich nicht immer so sein.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von starlight.S am 10.12.2019, 20:07 Uhr

Sie ist doch noch völlig Rahmen, mein Neffe ist fast exakt gleich alt. Er rollt und robbt ganz fleißig, aber von Sitzen odwr gar hochziehen keine Spur. Meine Große ist in dem Alter schon die ersten Schritte gelaufen, die Kleine konnte zumindest mit halten laufen, jetzt meint meine Mam immer er sei komisch
Aber ich hoffe meine Schwägerin nimmt es wirklich so locker, wie es den Anschein hat. Er kann dafür total viel mit den Füßen und er "rennt" immer, wenn er auf dem Rücken liegt. Wir scherzen immer, dass er ein Sprinter wird, wenn er erstmal aufrecht steht. Trainieren würde ich da noch nicht viel. Meine wurden beide sehr gern lang und viel getragen, obwohl sie ja früh laufen konnten.
Lass die Leute reden und wenn du arg unsicher bist, besprich dich mit dem Kinderarzt. Aber noch denk ich nicht, dass er was dazu sagen wird. Viele Krabbeln nie und werden trotzdem groß...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Robben/krabbeln

Antwort von Milchfuchs am 10.12.2019, 22:16 Uhr

Huhu,
mein kleiner Sohn ist nie gekrabbelt sondern nur gerobbt.
Alle haben mich wahnsinnig gemacht, dass das ja nicht sein könne und er muss krabbeln können und so weiter.
Glaub mir, ich war manchmal so fertig weil ich dachte mit ihm stimmt etwas nicht.

Naja.
Heute ist er 10 Jahre alt, läuft, springt, klettert, rennt, spielt Handball.
Und keiner fragt danach, ob er denn eigentlich mal "ordnungsgemäß" gekrabbelt ist...

Ich möchte dir nur sagen, lass dich nicht zu sehr verunsichern!
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.