Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ItsMe85 am 30.06.2019, 17:04 Uhr

Buttermilch besser als Vollmilch?

Hallo,

Unsere Kinder lieben Joghurt, Obst-Milchshake und Käse.
Nun mache ich mir Gedanken, ob sie zu viel Milchprodukte bekommen und habe überlegt, ob Buttermilch evtl eine gute Alternative für den Milchshake ist.

Ist Buttermilch "besser" als Vollmilch für fast 2-jährige Kinder?

Vielen Dank!

 
6 Antworten:

Re: Buttermilch besser als Vollmilch?

Antwort von Schnegge89 am 30.06.2019, 17:09 Uhr

buttermilch wird doch auch aus kuhmilch gemacht und ist ein Milchprodukt.

probier doch einfach, ob sie Buttermilch überhaupt mögen. gibt viele kinder, die das nicht trinken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buttermilch besser als Vollmilch?

Antwort von Felica am 30.06.2019, 17:31 Uhr

Das Problem ist ja das Zuviel an tierischem Eiweiss. Da ist es dann völlig egal ob Milch, Joghurt, Buttermilch usw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mandelmilch

Antwort von Anuschka1978 am 30.06.2019, 18:10 Uhr

Meine Kinder (3 1/2 und 20 Monate) mögen sehr gerne Mandelmilch (süße sie selber mit etwas Vanillearoma)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buttermilch besser als Vollmilch?

Antwort von Mareike92 am 30.06.2019, 20:43 Uhr

Das weiss ich nicht. Vielleicht mailst du mal die dge an als Referenz.
Ich weiß nur,dass eher abgeraten wird nur Milchersatz zu geben, da die Kinder kleiner sind als Kinder, die Kuhmilch konsumieren.

https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/gesundheit/article165308769/Pflanzliche-Milch-laesst-Kinder-weniger-wachsen.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buttermilch besser als Vollmilch?

Antwort von Mutti69 am 30.06.2019, 21:33 Uhr

Warum verwundert mich das jetzt nicht? Milch ist ja Mast für Kälber, die in kürzester Zeit etliche Kilo zulegen müssen.

Ich verweise auch gerne nochmal auf den Artikel hier im RUB, der beschreibt, dass (übermäßiger) Milchkonsum im Kindesalter zu Übergewicht im späteren Lebensalter führt. Nämlich dann, wenn das Wachstum abgeschlossen ist, der Stoffwechsel ab auf Massezunahme programmiert ist.

Pflanzenmilch gibt man nicht der tollen Inhaltsstoffe wegen, sondern damit die Kinder z.B. auch einen Kakao trinken können und nicht hinten anstinken müssen. Damit man die Milch in Rezepten einfach ersetzen kann...im Pudding, im Kuchen.

Pflanzenmilch gibt man nicht per se zum Trinken, Ausnahme ist hier die Mandelmilch (aber uns schmeckt die nicht).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buttermilch besser als Vollmilch?

Antwort von Felica am 01.07.2019, 11:13 Uhr

Dir ist schon klar das unsere Nutztiere mit Hormonen vollgestopft sind, was sich natürlich auch auf Dinge wie Milch usw auswirkt und wo beim Konsumenten ankommt. Davon ab, klar wächst man mit tierischen Eiweiß in großer Menge schneller, das hat aber nicht unbedingt was mit gesünder zu tun. Oder bist du der Meinung ein Mensch mit 2,30m und 300kg ist besonders gesund? Mein Ex hat knapp 2m, der durfte einige Operationen an den Beinen als Kind über sich ergehen lassen weil er zu schnell gewachsen ist. Die Narben von den Schienen kann man heute noch sehen die er tragen musste nachdem die Knochen und das Gewebe entlastet werden mussten.

Davon ab, zuviel Milch ist alles andere wie gesund. Solange man dann nicht auf Sojamilch als Ersatz steigt sondern andere Pflanzendrinks nutzt, sind deren Nachteile weit geringer wie die bei der Milch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.