Hebamme Stephanie Rex

Möchspfeffer bzw Frauentee

Antwort von Hebamme Stephanie Rex

Frage:

Hallo,
Ich bin zwar schon lange nicht mehr im Wochenbett, stelle meine Frage aber trotzdem hier. Während des Stillen hatte ich keine Periode, seit dem Abstillen ist diese etwas durcheinander, die Abstände sind mal länger mal kürzer. Ich habe gelesen Möchspfeffer oder auch Frauentee können helfen den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht zurückbringen?
Nimmt man Möchspfeffer die ganze Zeit hindurch oder nur in bestimmter Zeit der Periode?
Welcher Tee unterstützt die Hormone in der ersten Hälfte der Periode und welcher in der zweiten?
Danke und beste Grüße

von Sonnenblume 1812 am 16.11.2020, 16:41 Uhr

 

Antwort auf:

Möchspfeffer bzw Frauentee

Liebe Sonnenblume 1812,

zur Unterstützung nimmt man den Mönchspfeffer mindestens drei Monate. Da es ein pflanliches Mittel ist, tritt die Wirkung nicht sofort ein, sondern der Körper stellt sich langsam darauf ein.
Eine Menge von 20mg am Tag ist völlig ausreichend. Am besten du nimmst den Mönchspfeffer morgens mit lauwarmen Wasser.
Achte darauf, dass es eine gute Qualtät ist. Am besten du besorgst es dir aus einer Apotheke.

Da du den Mönchpfeffer eine längere Zeit nimmst, brauchst du nichts anderes dazu zu nehmen.

Liebe Grüße

Steffi Rex

von Stephanie Rex am 16.11.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.