Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Unterschied Organscreening und Feindiagnostik

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Guten Morgen Prof. Dr. Hackelöer,
ich bin 32 Jahre alt und in der 21. Woche schwanger mit zweieiigen Zwillingen.
Morgen habe ich einen Termin zum 2. Screening (laut Terminzettel vom Frauenarzt "Organscreening").
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass dann die wichtigsten Organe der Kinder untersucht werden und falls es dabei Auffälligkeiten geben sollte, wird man weiter zur Feindiagnostik geschickt (so war es zumindest bei zwei Freundinnen von mir die auch gerade schwanger sind, allerdings bei einer anderen Ärztin).
Ich habe zur Aufklärung vor dem Termin noch ein Infoschreiben zur Feindiagnostik erhalten auf dem ich unterschreiben muss, wenn ich diese zusätzliche Untersuchung nicht möchte (das hatten die anderen beiden gar nicht, sie mussten noch nie was unterschreiben und bei ihnen wurden die Organe wie Herz und Gehirn trotzdem angeschaut).
Jetzt bin ich etwas durcheinander, da ich mir gar nicht sicher bin, ob diese Untersuchung zusätzlich Sinn macht bzw. was dann von meiner Ärztin beim "normalen", von der Krankenkasse bezahlten 2. Screening gemacht wird. Gibt es dazu gewisse Vorgaben, was sie machen MUSS?

von Lua388 am 07.04.2020, 08:24 Uhr

 

Antwort auf:

Unterschied Organscreening und Feindiagnostik

Hallo Lua,
es gibt während der Schwangerschaft 3 vorgeschriebene Screeningultraschalluntersuchungen ( ca.10/20/30 Wochen).Deren Inhalte-also das,was jeder machen muß - stehen genau im Mütterpaß.Daneben kann eine ausführlichere Diagnostik mit mehr Feinheiten , z.B. feinere Herzdiagnostik, erfolgen.Diese wird auch als Fein-oder Organdiagnostik bezeichnet.
Das wäre bei einer Zwillingsschwangerschaft auch unzweideutig sinnvoll.
Aber....,wie sinnvoll das ist,hängt ausschließlich vom Können des/der Untersuchers/Untersucherin ab.
Nicht jede(r) der /die eine Organdiagnostik anbietet hat wirklich die Erfahrung und damit die Kompetenz dazu.Nicht alle Ärzte geben das gerne zu.
Eine Hilfe bietet die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin(DEGUM) an,bei der man dort zertifizierte und geprüfte Untersucher genannt bekommen kann.
Also: fragen Sie Ihre Ärztin,welche Erfahrung/Qualifikation sie mit der Organdiagnostik besitzt-oder- ob Sie an einen Spezialisten überwiesen werden können.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 07.04.2020

Antwort auf:

Unterschied Organscreening und Feindiagnostik

Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

von Lua388 am 07.04.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Organscreening und Feindiagnostik

Sehr geehrter Dr. Hackelöer, meine Frauenärztin erwähnte etwas von Feindiagnostik, was ich noch machen kann. Sie gab mir eine Überweisung, auf dieser steht allerdings nur "Missbildungsausschluss erbeten". Jetzt habe ich mir einen Termin bei einer Ärztin ausgemacht, welcher ...

von Trudy89 22.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: organscreening, Feindiagnostik

Worin liegt der Unterschied zwischen Organscreening und Feindiagnostik

Hallo Prof Hackellöer, den Organultraschall hatte ich in der 19. Ssw und jetzt steht die Feindiagnostik an. Worin liegt der Unterschied? Wenn beim Organultraschall alles ok war, ist der Feinultraschall eigentlich notwendig? Vielen ...

von Hasenbande 24.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: organscreening, Feindiagnostik

Präeklampsie und Termin Feindiagnostik

Hallo Herr Prof. Hackelöer, eine kurze Frage zum Präeklampsierisiko. Bei mir wurde in der 11. SSW ein notching und erhöhter Widerstand in den Uterinae bds. festgestellt. Mein Blutdruck war eher niedrig, der PappA Wert normwertig und ich hatte in keiner der vorherigen ...

von Ani.Me 01.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Feindiagnostik bereits in 20 ssw aussagekräftig

Guten Morgen, ich habe am Freitag einen Termin zur Feindiagnostik. Gerne würde ich den Termin wahrnehmen, da ich mir aufgrund von 3 vorherigen frühen Fehlgeburten teilweise unsicher bin und ich mir dadurch erhoffe, danach entspannter zu werden. Der Harmony Test und die ...

von sala17 24.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Feindiagnostik unauffällig, praena Test auffällig

Guten Tag, ich hab gerade etwas Schwierigkeiten zwei völlig verschiedene Aussagen zusammen zu kriegen. In der 11+4 ssw haben wir einen praena Test machen lassen der war auffällig auf trisomie. Darauf hin sind wir bei 13+4 zur frühen feindiagnostik inkl. Nackenfalte. Die Ärztin ...

von nita83 24.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Feindiagnostik

Guten Tag, ich hatte letzte Woche Feindiagnostik bei SSW 22+3. Laut der Messung dort wäre ich SSW 23+0 an dem Tag gewesen. Der Arzt sagte uns das alles unauffällig ist & alle Werte in Ordnung wären. Nun habe ich folgendes im Bericht gelesen: Uterina links RI notch ...

von Jules1192 04.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Feindiagnostik

Ich bin in der 12.ssw und habe nächste woche termin zur feindiagnostik. Bei der 1.ss erhielt ich diese in der 20.woche, da mein schwager behindert ist. Nun habe ich auch zu beginn der ss ein fslsches antibiotika erhalten, zunächst sagte ein frauenarzt ohne feindiagnostik könne ...

von Binebinebine 03.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Feindiagnostik: Erhöhter uteroplazentarer Widerstand links

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer, ich habe eine Frage mit der großen Bitte der Erläuterung Iherseits. Ich war gestern bei 19+6 SSW zur Feindiagnostik und es war alles prima, bis auf ein erhöhter uteroplazentaren Widerstand links. Vorderwandplazenta ...

von Maria.L 25.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Muss ich mir nach der Feindiagnostik Sorgen machen?

Guten Tag, nachdem ich nun vergangene Woche bei der Feindiagnostik gewesen bin wegen Verdacht auf singuläre Nabelschnurarterie sowie Dysproportion habe ich folgende Werte des Arztes erhalten: Gestationsalter: 20 Wochen plus 6 Tage Gestation salter rechnerisch: 22 Wochen ...

von msylvi25 11.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Organscreening bei einem DEGUM III

Sehr geehrter Herr Dr. Hackelöer Erstmals möchte ich mich für Ihren Einsatz in diesem Forum bedanken. Sie helfen mit Ihrem Wissen vielen werdenden Mütter. Zu meiner Frage: Ich arbeite in einem organisch-chemischen Labor. Da ich leider erst in der 8. SSW von meiner SSW ...

von celine1 15.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: organscreening

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.