Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

rechtsdrehende Milchprodukte

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo!

Unser Sohn 2,5Jahre alt hat ab und zu mal das Verlangen nach sehr viel Joghurt, allerdings hat er noch keinen wirklich gereglten Stuhlgang und wenn er viel Joghurt isst, hat er auch mehr Stuhlgang (bis 4 x tägl.) Nun hat uns die Heilpraktikerin empfohlen rechtdrehende Milchprodukte zu kaufen, allerdings steht das ja nirgends drauf. Sind das alle Produkte, die zusätzlich mit Lactobacillus-Kulturen oder Bifidus oder Ähnlichem versehen sind? Also z.B. Activia oder LC1?

Vielen Dank!

Gruß
Anja

von schnecke1 am 17.04.2009, 18:37 Uhr

 

Antwort auf:

rechtsdrehende Milchprodukte

Hallo Anja
das mit den drehenden Milchsäuren ist eine ziemlich einfache und doch komplizierte Sache zugleich. Am besten wäre, eure Heilprakterin würde euch konkrete Beispiele nennen :-)
Joghurt ist ein gesäuertes Milchprodukt, das durch verschiedene Milchsäurebakterienstämme mittels Abbau von Laktose die Milch säuern und so den Joghurt produzieren. Da liegst du mit deiner Vermutung, dass die Bakterienstämme maßgeblich für die Drehung sind, prinzipiell schon mal ganz richtig.
Manche Joghurtsorten haben einen Zusatz wie L(+), was auf ein Produkt mit rechtsdrehender Milchsorte hindeutet. Der Joghurt schmeckt meist milder. D(-) hingegen steht für die linksdrehende Sorte und der Geschmack wird saurer. Rechtsdrehende Milchsäure wird vom Körper schneller verstoffwechselt als die sog. linksdrehende. Letztere wird nur langsam vom Körper abgebaut und das ist besonders für Babys problematisch, deswegen hier ungeeignet.


eher rechtsdrehende Milchsäure: Streptococcus und Bifidobakterien
eher linksdrehende Milchsäure: Lactobacillus bulgaris
beide: Lactobacillus acidophilus

Willst du ganz sicher sein, dann kannst du Joghurt selber herstellen und die entsprechende Bakterienkultur im Reformhaus kaufen. Da kannst du nochmal ganz gezielt nachfragen.
Beispiel:
http://www.amorebio-naturkost-molkerei.deJoghurtferment_probiot._6613.html
laut Hersteller produziert diese Sorte (Bifidobakterien longum BB536-Kulturen und Milchsäurebakterien) mind. 95 % rechtsdrehende L(+)-Milchsäure vom Gesamtmilchsäureanteil.


Grüsse
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 20.04.2009

Antwort:

Danke!

o.t. Anja

von schnecke1 am 21.04.2009

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.