PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Wehentätigkeit bei 3. Kaiserschnitt erlaubt?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer,

ich bin in der 26. SSW mit meinem 3. Kind. Die beiden ersten kamen im Mai 2009 sowie im Januar 2012 jeweils mit sek. Sectio nach Geburtsstillstand und stark abfallenden Herztönen zur Welt. Offensichtlich ist mein Beckeneingang zu schmal, sodass die beiden mit ihrem Köpfchen nicht optimal eingestellt waren und daher nicht gut auf den Muttermund drücken konnten, sodass die Wehen stundenlang nichts brachten.

Nun ist es ja klar, dass es diesmal von vornherein ein geplanter Kaiserschnitt wird. Ich wünsche mir aber sehr, dass dieser zumindest mit ein wenig vorheriger Wehentätigkeit einhergeht, sodass das Kleine nicht ganz unvermittelt zur Welt kommen muss. Meine beiden Großen waren ganz ausgeglichene, wenig schreiende Babys, das Stillen hat jeweils sofort super geklappt. Und jetzt mach ich mir große Sorgen, dass genau diese beiden Faktoren durch den geplanten Kaiserschnitt vor Geburtsbeginn erschwert werden könnten, zum Beispiel durch mögliche Anpassungsschwierigkeiten oder verspäteten Milcheinfluss.

Meine Narbe hat mir noch nie irgendwelche Probleme bereitet. Daher würde ich gern wissen, ob das Risiko trotzdem zu hoch wäre, meine Narbe einigen (Vor-)Wehen auszusetzen. Mit meiner Vorgeschichte ist ja eigentlich nicht zu erwarten, dass mein Muttermund diesmal plötzlich sehr schnell aufgeht, oder? Oder dass die Narbe unvermittelt reißen könnte?

Ich weiß natürlich, dass ich das mit meiner Klinik besprechen muss, aber bis zum Geburtsplanungsgespräch ist es noch so lange, und diese Thematik beschäftigt mich permanent. Wie schätzen Sie das ein, würden Sie sich darauf einlassen, dass ich erst die ersten Vorwehen abwarte und dann ohne Termin zum Kaiserschnitt in die Klinik fahre? Oder ist das Risiko nicht vertretbar?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!

Herzliche Grüße,
Viivikissa

von Viivikissa am 24.07.2014, 11:38 Uhr

 

Antwort auf:

Wehentätigkeit bei 3. Kaiserschnitt erlaubt?

Hallo Viivikissa,
die Indikation zum 3. Kaiserschnitt resultiert daraus, dass man eine erhöhte Ruptur-/ Zerreißungsgefahr der Gebärmutter unter Wehen hat. Man macht den Kaiserschnitt am wehenlosen Uterus (Gebärmutter), um gerade diese schwere Komplikation zu verhindern. Daher sollte man gerade nicht auf Wehen warten. Der fragliche, nicht bewiesene Nutzen der ersten Wehen fürs Kind steht in keinem Verhältnis zum Risiko der Ruptur. Ich habe viele Kaiserschnitte gemacht, bei denen zufällig eine gedeckte Ruptur vorlag, so dass ich richtig froh war, dass dort vorher keine Wehen auf die Gebärmutter einwirkten. Also, meine Empfehlung, auf jeden Fall lieber geplant.
LG und alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 24.07.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Morphium nach Kaiserschnitt

Ich hatte vor sechs Monaten meinen zweiten Kaiserschnitt, allerdings in einer anderen Klinik als beim ersten Mal, da wir zwischendurch umgezogen sind. Hier in der Klinik habe ich nach dem Kaiserschnitt alle 12 Stunden Morphiumretardkapseln bekommen und nach Bedarf noch ...

von london13 22.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Recht auf Kaiserschnitt?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich habe mich schon mal mit einer ähnlichen Frage an Sie gewandt. Jetzt hat mich mein Arzt wieder völlig verwirrt. Kurz zu meinen Eckdaten. 2011 hatte ich schon eine sectio wegen BEL und Gestose in der 37. SSW. Jezt habe ich Gestationsdiabetes ...

von jfm 15.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

3. Kaiserschnitt Analgesie post OP

Hallo Dr. Hellmeyer, ich bin mir unserem 3. Kind schwanger und habe den größten Teil der SS auch noch vor mir. Ich habe 2 Sectios gehabt. 2006 eine Notsectio bei Geburtsstillstand (lt. OP Bericht soll mein Becken nur einen Durchmesser von 5cm haben, was sich niemand ...

von mkr1102 15.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Joggen nach Kaiserschnitt

Hallo😀 Meine Tochter ist jetzt acht Monate jung! Ich bekam sie per Kaiserschnitt ! Bisher habe ich relativ wenig Sport gemacht! Kann ich jetzt wieder anfangen zu joggen? Und ab wann darf ich die geraden Bauchmuskeln wieder trainieren? Lieben ...

von Cresailfl 03.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Spontangeburt oder Kaiserschnitt?

Sehr geehrter Dr. Hellmeyer, da es keine leichte Entscheidung für mich ist und ich mir verschiedene Meinungen einholen möchte, stelle ich auch Ihnen diese Frage. Ich bin in der 37. Ssw und habe erfahren, dass meine Tochter die Nabelschnur 1 1/2 mal um den Hals gewickelt ...

von infinity 03.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

normale geburt oder kaiserschnitt mit vollnarkose

hallo,dr.hellmeyer, ich bin 39jahre und mit dem 5.ten kind in der 32 woche schwanger,ET.2.9. bei mir wurde ein bandscheibenvorfall mit sequester festgestellt.war hausarzt,neurochirug,neurolge und jeder sagt mir was anderes,und nun steh ich da und bin genauso schlau wie ...

von herzing 01.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Welche Rechte nach Kaiserschnitt

Lieber Dr. Hellmeyer, vor knapp einem Jahr kam mein Sohn per Kaiserschnitt zur Welt. Er war in der BEL und ich habe es mit einer Spontangeburt probiert - bis zu den Presswehen ging auch alles gut, dann kam es aufgrund der abfallenden Herztöne zu einem PDA-Kaiserschnitt. ...

von MamaKatharina 01.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt bei Zwillingen wegen extremer Panik sinnvoll?

Hallo, ich bin in der 32+2 mit zweieigen Zwillingen schwanger und habe schon 6 Kinder spontan geboren wobei ich teilweise sehr negertive Geburtserlebnisse hatte. Vor allem habe ich Angst bei einer spontanen Geburt das es nicht mit der PDA klappt. Jetzt sind die ...

von Cruella_x 01.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Fragen zu eventuellem zweitem Kaiserschnitt

Sehr geehrter Dr. Hellmeyer, ich habe am 3 Juni 2013 meinen Sohn per Kaiserschnitt entbunden. Ich musste waehrend der Schwangerschaft Heparin spritzen (mehr auf Verdacht nach 3 Fehlgeburten als das seine bewiesene Gerinnungstoerung vorliegt), habe dann bei 38 Wochen ...

von Stellina16 24.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt nach Geburtsverletzungen bei 1. Geburt?

Sehr geehrter Dr. Hellmeyer! Vor gut einem Jahr habe ich meinen Sohn spontan entbunden: er hatte die Nabelschnur 2x um den Hals, es musste alles schnell gehen. Mein Sohn war Gott sei Dank gesund, aber ich musste direkt nach der Geburt unter Vollnarkose genäht werden, da ich ...

von Dani Ela 24.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.