PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Ergänzung zu 2. Geburt nach Kaiserschnitt

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Sehr geehrter Dr, Hellmeyer,

ersteinmal vielen Dank für die schnelle und sehr hilfreiche Antwort am 06.10.!
Sie spachen ein Missverhältnis zwischen meinen Becken und den Kind an. Was durchaus sein kann, da wie gesagt mein Sohn unter der Geburt nicht ins Becken rutschte. Allerdings kann es auch sein, dass ihm die Einleitung einfach zu schnell ging? Seine Lage war bis zur Geburt wo der letzte Ultraschall gemacht wurde perfekt und normal so wie es sein soll. Eingeleitet wurde nur, entschuldigung wenn ich das mal so frech anspreche, weil es den Ärzten gut in den Plan passte und das KH hat dadurch schon einige werdende Muttis verloren die dann das KH wechselten... Die Hebammen meinten, auch wenn man noch eine Woche gewartet hätte wäre mein Sohn jetzt nicht noch soooo gewachsen...laut Ausmessungen vom Becken wäre eine Spontangeburt gegangen... Die sind einfach mit einleiten schnell...

Ok. Wenn ich nun eine normale Geburt anstrebe, wäre es da nicht besser ein MRT machen zu lassen oder ein Röntgenbild um zu sehen ob es tatsächlich am Becken lag oder liegt? Es wäre ja sehr schade wenn ich wieder Stunden in den Wehen liege und dann wieder ein Notkaiserschnitt nötig wird weil sich mein Baby erneut verkeilt ... Also ich meine wenn man es vorher weiß, könnte man ja gleich einen Kaiserschnitt planen so wäre ich wenigstens mit meinen Bewusstsein dabei! Oder ist es nicht üblich ein MRT machen zu lassen?
Natürlich werde ich alles auch mit meinen FA absprechen, aber es ist doch immer gut eine andere Meinung mit zu hören!

Laut meinen Plan (planen kann man ja nie so richtig...) wird mein 2. Kind 18 Monate nach dem ersten KS zur Welt kommen. ich weiß es spielen viele Faktoren eine Rolle, aber würden Sie auf alle Fälle wegen des ersten KS der ja da nur 18 Monate zurück liegen würde zu einen erneuten KS raten oder könnte man eine Spontangeburt probieren?

Oft lese ich, dass via Ultraschall die Narbe des KS kontrolliert wird wie dick sie ist! Dann lese ich wieder, dass das viele Ärzte nicht mehr machen, da es zu ungenau sei! Was ist richtig? Gibt es Kontrollmöglichkeiten die eine Aussage erlauben ob eine Spontangeburt risikoreich ist oder nicht?

Ich habe schon von Frauen gehört wo der FA nur 1/2 Jahr empfohlen hat nach einen KS zu warten bis man erneut wieder schwanger werden, weil wohl die Narbe auch sehr gut aussieht. Stimmen diese Aussagen aus Ihrer Sicht?

Danke im Voraus für Ihre Mühe und Zeit. Nun ist es doch wieder mehr geworden....

MfG

von allissa am 09.10.2014, 15:01 Uhr

 

Antwort auf:

Ergänzung zu 2. Geburt nach Kaiserschnitt

Hallo allisa erneut, leider bleibt meine Antwort und Einschätzung die gleiche. Gerade sind wieder neue Daten veröffentlicht, die bestätigen, dass eine Einleitung kein erhöhtes Risiko für einen Kaiserschnitt bietet, sondern im Fall der Terminüberschreitung sogar das Risiko vermindert. Da stimmt also die Info nicht. Ein MRT können die wenigstens hinsichtlich geburtshilflicher Fragestellungen auswerten, also absolut nicht indiziert. Auch bei unseren Beckenendlagenentbindungen machen wir das nicht im Vorfeld, wenn man normal entbinden möchte. Um eine ganz genaue Einschätzung zu geben, müsste ich Sie sehen und untersuchen (Ultraschall, Tasten, etc.). Das Rupturrisiko kann man aber nicht wegdiskutieren. Alles Gute für die Entscheidung

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 10.10.2014

Antwort auf:

Ergänzung zu 2. Geburt nach Kaiserschnitt

Nachtrag an Dr. Hellmeyer,

Verstehe ich das richtig, wenn das Missverhältnis nicht wäre könnte ich auch problemlos 1,5 Jahre nach meinen ersten KS spontan entbinden?

von allissa am 09.10.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

2. Schwangerschaft nach Kaiserschnitt

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, Meine erste Schwangerschaft verlief soweit problemlos außer dass mir in der 20. SSW die Galle rausgenommen werden musste und ich zum Schluß der Schwangerschaft das Karpel-Tunnel-Syndrom und Wassereinlagerungen hatte. Mein Sohn rutschte nur ...

von allissa 07.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

schmerzen nach kaiserschnitt

Mein geplanter Kaiserschnitt wegen Beckenendlage ist nun 3 Monate her und ich hab immer noch Schmerzen, mal an der Narbe, mal im Unterbauch. Umdrehen im Bett geht nur mit Schmerzen, normale Jeans kann ich nicht tragen. Der Bauch ist total empfindlich. Jetzt habe ich einen ...

von miriam86wells 21.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Morphium nach Kaiserschnitt

Ich hatte vor sechs Monaten meinen zweiten Kaiserschnitt, allerdings in einer anderen Klinik als beim ersten Mal, da wir zwischendurch umgezogen sind. Hier in der Klinik habe ich nach dem Kaiserschnitt alle 12 Stunden Morphiumretardkapseln bekommen und nach Bedarf noch ...

von london13 22.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Welche Rechte nach Kaiserschnitt

Lieber Dr. Hellmeyer, vor knapp einem Jahr kam mein Sohn per Kaiserschnitt zur Welt. Er war in der BEL und ich habe es mit einer Spontangeburt probiert - bis zu den Presswehen ging auch alles gut, dann kam es aufgrund der abfallenden Herztöne zu einem PDA-Kaiserschnitt. ...

von MamaKatharina 01.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Bauchmuskeltraining nach Kaiserschnitt

Hallo Herr Dr. Hellmeyer. Ich habe vor neun Wochen meinen zweiten KS gehabt. (Der erste war 2008). Ich beginne nun mit der Rückbildung und würde zusätzlich gerne Sport treiben. Vor allem gezieltes Bauchmuskeltraining, da mein Bauch sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Kann ...

von Katrin0808 10.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Keine Mens nach Kaiserschnitt mit Ausschabung

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer Vor etwas über 4 Monaten habe ich per Sectio meine Tochter bekommen. Wegen einer massiven Nachblutung wurde anschliessend eine Ausschabung durchgeführt. Der weitere Verlauf war soweit problemlos. Nach der Geburt habe ich abgestillt. Die ...

von S.A.M. 20.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Wie nach Kaiserschnitt verhalten?

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, meine erste Geburt war ein geplanter Kaiserschnitt und jetzt sieht es auch wieder so aus, als ob es ein Kaiserschnitt werden wird. Da ich ja jetzt schon ein Kleinkind zu hause habe, wüsste ich gerne, wie ich mich nach der OP am besten ...

von sabrina3001 11.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Schmerzen nach Kaiserschnitt

Hallo, nach dem Kaiserschnitt vor 22 Monaten haben sich nach Aussage meines Hausarztes (hat Facharzt in Chirurgie) Vernarbungen gebildet. Diese haben Schmerzen beim Heben und der Monatsblutung, sowie Probleme beim Wasserlasssen verursacht. Nach ca. 15 Monaten hat mein Sohn ...

von SallyBW 10.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Haut bis Bauchnabel druckempfindlich nach Kaiserschnitt

Vor 5 Monaten habe ich durch einen Kaiserschnitt entbunden. Leider ist meine Haut seit dem druckempfindlich. Ca. 2 cm über der Narbe (parallel dazu) ist es am stärksten. Ich spüre es aber auch an Stellen bis zum Nabel. Wenn ich mich z.B. an einer Tischplatte stoße ist es sehr ...

von Pippa 12.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Normale Geburt 1,5 Jahre nach Kaiserschnitt

Sehr geehrter Dr.Hellmeyer, Ich werde nun 1,5 Jahre nach einem Kaiserschnitt mein 2 Kind bekommen,nun mache ich mir jedoch Sorgen das die alte Narbe bei einer normalen Entbindung reißen könnte.Ist diese Sorge begründet?Mein Frauenarzt hat die Narbe per Ultraschall kontrolliert ...

von bellybutton24 10.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.