Prof. Dr. med. Volker Wahn

Stillen, Immunabwehr und Allergien

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Frage:

Guten Morgen,

Ich hoffe, Sie können mir ein wenig weiterhelfen.

Unser Sohn wurde am 19.11.20 geboren und wir hatten schon zu Beginn Probleme mit dem Stillen. Das erste Monat habe ich voll gestillt und die nächsten zwei Monate etwa hat er dann täglich ein Fläschchen Pre-Nahrung zum Stillen bekommen. Im nächsten Monat hat er dann schon in etwa halb Muttermilch und halb Pre-Nahrung bekommen. Seit gut zwei Wochen möchte er überhaupt nicht mehr gestillt werden, abpumpen klappt leider auch nicht mehr wirklich. Bis heute bekam er zumindest täglich ein Fläschchen mit Muttermilch, nur heute funktionierte es bis auf 30ml gar nicht. Nächste Woche möchten wir mit Beikost starten. Da mich das Thema Stillen stresst, überlege ich abzustillen.

Da ich ihn aber kaum voll gestillt habe, habe ich Angst, dass das noch zu früh ist und seine Immunabwehr darunter leiden könnte. Sein Vater hat eine sehr starke Pollenallergie. Außerdem hat unser Sohn engen Kontakt zu seinen Neffen, die so gut wie immer verrückt sind.

Was empfehlen Sie uns?

Vielen Dank!

von Martinamama am 01.04.2021, 08:43 Uhr

 

Antwort auf:

Stillen, Immunabwehr und Allergien

Was möglich ist, haben Sie gemacht. Dass das Kind genetisch bedingt ein erhöhtes Allergierisiko hat, daran können Sie nichts ändern.
Die Immunabwehr wird sich entwickeln mit und ohne Stillen. Der passive Schutz z.B. gegen Darminfektionen, den die Muttermilch verleiht, ist besonders nach der Geburt und in den ersten Lebenswochen wichtig, im aktuellen Alter aber kaum noch. Es gibt daher keine Bedenken gegen das Abstillen und die Einführung von Beikost.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 01.04.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

Stillen und Immunsystem

Hallo, man liest immer wieder, dass Stillen die Kinder mehr vor Krankheiten schützt. Meine Tochter 10 Monate hatte innerhalb der letzten 3 Monate recht viel - 3x Schnupfen, 1x Darmerkrankung, 1x Mund- und Windelsoor. Ich stille sie nach wie vor nach Bedarf und sie nutzt es ...

von Löwenmutterr 25.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: stillen

Stillen

Guten Morgen zusammen, Mein Sohn ist 10 Wochen und ich Stille Ihn. Seit einiger Zeit spuckt er vermehrt und erbricht auch ab und an mal mit meiner abgepumpten milch das er aus der Flasche bekommt tut er das nicht, jedoch ist das abpumpen für mich sehr mühsam da immer ...

von Laura89076 27.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: stillen

angeborene Immunschwäche und Stillen

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Volker Wahn! Bei mir wurde leider eine Immunschwäche festgestellt. Genauer gesagt eine diskrete Hypogammaglobulinämie mit IgG1- (IgG3-) Subklassendefizienz. Sowie meine B-Memoryzellen sind vermehrt. T -und gesamt B Zellpopulation im ...

von kerstin547 26.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: stillen

Immunabwehr

Sehr geehrtes Team, Stimmt es, dass das Immunsystem durch den Kontakt mit Keimen "lernt"? Ich bin sehr ängstlich und kann schlecht zwischen "guten", also nützlichen und schädlichen Keimen unterscheiden. Wie schaffe ich ...

von Annapas 31.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunabwehr

Stillen von größerem Kind sinnvoll

Sehr geehrter Herr Professor Wahn! Im Jahr 2015 habe ich mein erstes Kind per geplanter Sectio zur Welt gebracht. Aufgrund diverser Komplikationen postpartal konnte ich das Baby leider nur 1 d lang stillen und ihm so wenigstens das Kolostrum verabreichen. Jetzt bin ich ...

von seraphine 22.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: stillen

Stillen

Sehr geehrter Hr. Dr., ich weiß, zu diesem Thema gibt es so viele Meinungen, wie es Menschen gibt, aber was sagt bitte der aktuelle Stand der Wissenschaft dazu...meine Maus ist 3einhalb Mo. alt und ich stille von Beginn an teil und füttere Pre HA dazu. Es ist ca. zwei Drittel ...

von staybee 12.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: stillen

Stillen und Immunsystem

Meine Tochter ist fast 13 Wochen alt und bekommt seit Wochen neben Pre Nahrung pro Tag ca 20ml abgepumpte Muttermilch. Macht das Geben von so wenig Muttermilch in Hinblick auf die Immunglobuline Sinn oder ist das viel zu wenig, als dass es für das Immunsystem meiner Tochter ...

von Jenny2002 26.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: stillen

zweimal sepsis,fragliche immunabwehr

Grüß Gott. Mein Sohn (3 minate) hatte im Alter von 1 woche eine erste Sepsis (ich hatte streptokokken und er muss sich trotz Antibiose während der Geburt angesteckt haben). Nach eineinhalb Wochen Antibiose War sein Crp wert ok und wor wurden entlassen. Eineinhalb Wochen ...

von Saskia w. 08.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunabwehr

Stärkung der Immunabwehr

Sehr geehrter Herr Prof.Wahn, Meine Tochter ist 13 Monate alt und hat das Down-Syndrom.Sie ist typischerweise häufig von Erkältungen geplagt und hat sehr enge Nasengänge. Sie hat außer den üblichen Impfungen noch eine Grippeimpfung bekommen. Kann ich noch etwas tun, um diese ...

von Anka12 02.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunabwehr

Basedow und Stillen

Sehr geehrter Herr Dr. Wahn, mein Kind ist jetzt 4 Monate alt, ich stille voll. Jetzt wurde bei mir Basedow festgestellt. Ich lit schon vor der Schwangerschaft einmal an Basedow, die Werte waren aber vor und während der Schwangerschaft wieder in einem normalen, stabilen ...

von chocoeis 07.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: stillen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.