HiPP Ernährungsberatung

   

 

Wann sollen wir mit GOB anfangen?

Hallo liebe Experten. Schön, dass man hier was fragen kann! Ich möchte was zur Beikost fragen. Seit 8 Wochen geben wir unserer Tochter ein Mittagsgläschen. Bekommen hat sie bis jetzt verschiedene Gemüse. Wir geben ihr seit ein paar Tagen auch noch Fleisch dazu. Milchflaschen bekommt sie sowieso. Morgens eine mit ca 170 ml. Nach dem Mittagsmenü auch noch eine weil sie meistens dann noch Hunger hat und weint wenn sie nichts bekommt. Es ist immer ziemlich unterschiedlich.Sie bekommt verteilt insgesamt so 600 ml. Abends bekommt sie ihre Flasche und wird gut satt davon. Wann sollen wir denn den GOB einführen? Abends bekommt sie, glaube ich genug. Vielleicht am Vormittag oder ist das vor dem Mittag dann zuviel? Danke euch!

von RosaLin am 07.04.2020, 12:27 Uhr

 

Antwort:

Wann sollen wir mit GOB anfangen?

Liebe „RosaLin“,
wir sind gerne für Sie da!

Die erste Beikostmahlzeit am Mittag ist eingeführt.
Achten Sie nun darauf, dass am Mittag immer ein Menü (Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei) auf dem Speiseplan steht, denn „nur Gemüse“ macht nicht ausreichend satt. Schafft Ihre Tochter davon in etwa eine ganze Portion (ca. 190 g), braucht sie im Anschluss keine Milchflasche mehr.

Haben Sie das Gefühl Ihr Mädchen hat im Anschluss an den Brei noch Hunger, dann dürfen Sie ihr gerne eine üppigere Portion anbieten und ein zweites Gläschen öffnen - Ihre Kleine darf sich hier richtig satt löffeln.

Hat sich die Mittagsmahlzeit gut gefestigt, können Sie gerne mit dem nächsten Brei weiter machen.
Üblicherweise ist das nach den einschlägigen Empfehlungen der Milch-Getreide-Brei. Milch & Getreide sind eine ideale Kombination am Abend. Sie liefern wichtige Nährstoffe und das Getreide sorgt für eine angenehme Sättigung.

Wahlweise kann es auch mit dem Getreide-Obst-Brei am Vor- oder Nachmittag weitergehen, so können Sie abends das Fläschchen beibehalten. Die Mahlzeit am Vormittag sollte nicht zu üppig ausfallen. Sonst ist der Bauch am Mittag einfach noch zu voll.

Noch eine Idee: Sie führen zunächst den Milchbrei am Nachmittags ein. Wird Ihr Mädchen älter und abends fitter, können Sie den Milchbrei einfach auf den Abend schieben und als letzte Mahlzeit anbieten.

Gehen Sie also hier einfach ganz nach Ihrem Schatz vor und so wie es für Sie und Ihre Kleine am besten passt. Sie sind hier ganz flexibel.

Alles Gute und weiterhin viel Freude beim „Löffeln“!

Viele liebe Grüße

Eva Freitag

von Eva Freitag vom HiPP Elternservice am 08.04.2020

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Anzeige

HiPP Combiotik Folgemilch - 150 Tester gesucht


Anzeige

So wohlfühlweich,

so hautfreundlich.

mehr erfahren

Anzeige HiPP Windeln

Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.