HiPP Ernährungsberatung

   

Antwort:

Gemüsesorten

Liebe „Paline“,

bringen Sie nun gerne bei den Gemüsesorten Abwechslung ins Spiel.

Lassen Sie Ihr Baby die Vielfalt im Geschmack erleben und wechseln Sie alle 1-2 Tage die Gemüsesorte wie Karotte, Pastinake, Kürbis ( https://shop.hipp.de/beikost/produkte/gemuese.html ). Frühe Erfahrungen im Geschmack können langfristige Vorlieben beeinflussen. Die Menge des Gemüsebreis steigern Sie ganz in dem Tempo Ihres Babys.

Klappt das gut, nehmen Sie die Kartoffel mit ins Spiel und bieten Ihrem Baby eine Gemüse-Kartoffel-Kombination an. Im nächsten Schritt kommt das Fleisch dazu und Sie bauen die Mittagsmahlzeit zu einem vollständigen Menü (Gemüse-Fleisch-Brei) aus.

Solange Ihr kleiner Schatz nur Gemüse und noch kein komplettes Menü isst, gibt es anschließend immer noch Milch - bis Ihr Baby satt ist. Die Milchmenge wird weniger werden, wenn die Beikost mehr wird. Sobald Ihr Baby eine ganze Portion (etwa 190 g) eines Menüs (Gemüse-Fleisch-Breis) schafft, braucht er keine Milch mehr zusätzlich – die erste Beikostmahlzeit ist eingeführt.

Alles Liebe und weiterhin viel Freude bei der Beikosteinführung!

Herzliche Grüße und schöne Osterfeiertage
Eva Freitag

von Eva Freitag vom HiPP Elternservice am 01.04.2021, 11:09 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.