Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Welche Entwicklungsdiagnostik ist besser?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Lieber Herr Prof. Jorch, in der vergangenen Woche waren wir mit unserer Tochter (SSW28, unkorr. 24 Mon.) zur Entwicklungsdiagnostik im SPZ Magdeburg. Hier im Forum lese ich immer wieder, dass in dem Alter nach Bayleys Scales II getestet wird. Bei uns wurde die Münchener Funktionelle Entwicklungsdiagnostik angewandt. Inwieweit bestehen Unterschiede in den Testverfahren und haben beide die gleiche Aussagekraft?
Eine Auswertung haben wir erst in der kommenden Woche zusammen mit der KiÄ, der testenden Heilpädagogin und der Physiotherapeutin.
Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Liebe Grüße
chahema mit MARIE

von chahema am 10.07.2013, 13:30 Uhr

 

Antwort auf:

Welche Entwicklungsdiagnostik ist besser?

Der Bayley Test gilt als verlässlicher und ist deshalb derzeit Standard. Er wird im Alter von 24 Monaten bei allen Frühchen bis 32 SSW vom Perinatalzentrum durchgeführt. Sie müssten eigentlich von uns eine Einladung zu einer solchen Untersuchung bekommen haben, wenn Ihr Kind bei uns behandelt wurde.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 11.07.2013

Antwort auf:

Welche Entwicklungsdiagnostik ist besser?

Guten Abend, lieber Herr Professor, wir sind von unserer Kinderarztpraxis (Am Domplatz) damals (nach Entlassung aus dem KH) ins SPZ überwiesen wurden, und eigentlich fühlen wir uns dort sehr gut aufgehoben. Da die Untersuchungen mit Frau Strauch immer zeitgleich ablaufen, haben wir uns entschieden nur eines zu machen, damit unsere Tochter nicht ständig getestet wird. Können wir aber davon ausgehen, dass das Ergebnis des Tests trotzdem genügend aussagekräftig ist?

von chahema am 11.07.2013

Antwort auf:

Welche Entwicklungsdiagnostik ist besser?

Nicht im Sinne der seit einigen Jahren bundesweit (GBA) geforderten Qualitätssicherung. Diese hat sich aus guten Gründen auf den Bayley festgelegt.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 12.07.2013

Antwort auf:

Welche Entwicklungsdiagnostik ist besser?

Was heißt in dem Fall Qualitätssicherung? Welche Unterschiede im Test selbst bestehen denn zwischen den beiden, dass der Münchener weniger Ausssagekraft hat? Wenn man uns sagen sollte, dass sich unsere Tochter altersgerecht entwickelt hat oder gewisse Defizite hat, inwiefern können wir dem Ergebnis denn trauen?
Ich weiß, ich habe viele Fragen!! Haben Sie ganz lieben Dank für die Zeit, die Sie sich dafür nehmen!!
Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße

von chahema am 12.07.2013

Antwort auf:

Welche Entwicklungsdiagnostik ist besser?

Das lässt sich wohl nur in einem Telefonat klären. Rufen Sie mich ab DI an. G. Jorch

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 12.07.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Was wird bei der Entwicklungsdiagnostik 1. Lebensjahr getestet?

Lieber Herr Professor! Bald steht die Entwicklungsdiagnostik für das 1. korrigierte Lebensjahr an. Was wird getestet? Was sollten Kleinkinder bis zu diesem Alter können, sodass wir davon ausgehen dürfen, dass die Entwicklung bis jetzt "normal" verlaufen ist? Können ...

von Maria1976 14.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entwicklungsdiagnostik

Entwicklungsdiagnostik

Guten Tag Herr Prof. Jorch, unsere Tochter wurde im April 2007 in SSW 27+6 mit 1160 Gramm geboren und hatte glücklicherweise einen vollkommen komplikationslosen Verlauf. Inzwischen ist sie fast 26 MOnate alt (korrigiert 23/24) und wir haben uns entschlossen, einen Test zur ...

von FraukeundEmilie 17.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entwicklungsdiagnostik

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.