Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Sauberkeit über Nacht?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo,

meine Tochter ist jetzt 5 1/2 Jahre und war ein extremes Frühchen, aus der 26. SW mit 590 g. Nachts bekommt sie noch 500 ml hochkalorische Nahrung durch Sondomat sondiert. Jetzt meine Frage, sie ist nachts noch nicht sauber, kann es u.a. mit der nächtlichen Sondierung zusammenhängen, oder muß ich mir in anderer Richtung Gedanken machen. Hatte es schon öfter versucht, sie ohne Windel hinzulegen, aber sie merkt es überhaupt nicht, ist morgens dann total naß.

Gruß
inle

von inle am 18.09.2003, 16:51 Uhr

 

Antwort auf:

Sauberkeit über Nacht?

Nur mit der Sondierung kann es wohl nicht zusammenhängen, da bei guter Blasenkontrolle sie wach werden würde. Allerdings kann es sein, da bei schwacher Blasenkontrolle die sondierte Flüssigkeitsmenge der Auslöser ist.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 20.09.2003

Antwort auf:

Sauberkeit über Nacht?

Hallo Inle,
meine Tochter ist im Februar 2003 6 Jahre alt geworden. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich auch des öfteren versucht, sie ohne Windel hinzulegen und wie du sagst, morgens war das Bett total naß. Ich habe sie dann nicht mehr bedrängt und es dann im April noch einmal versucht und plötzlich ging es, selbst den Stuhlgang macht sie seit Anfang Mai 03 auf das WC. Ich denke, Du solltest Ihr noch etwas Zeit geben. Meine Tochter ist in der 29. SSW mit 1250 g mit Herzfehlter, Reanimation und allen möglichen Komplikationen geboren. Ihr geht es jetzt aber ganz gut. Die Fortschritte gehen aber alle langsamer als bei einem normal geborenen, gesunden Kind.

von Gabi am 20.09.2003

Antwort auf:

Sauberkeit über Nacht?

Hallo Inle,
meine Tochter ist im Februar 2003 6 Jahre alt geworden. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich auch des öfteren versucht, sie ohne Windel hinzulegen und wie du sagst, morgens war das Bett total naß. Ich habe sie dann nicht mehr bedrängt und es dann im April noch einmal versucht und plötzlich ging es, selbst den Stuhlgang macht sie seit Anfang Mai 03 auf das WC. Ich denke, Du solltest Ihr noch etwas Zeit geben. Meine Tochter ist in der 29. SSW mit 1250 g mit Herzfehlter, Reanimation und allen möglichen Komplikationen geboren. Ihr geht es jetzt aber ganz gut. Die Fortschritte gehen aber alle langsamer als bei einem normal geborenen, gesunden Kind.

von Gabi am 20.09.2003

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.