Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Placenta praevia

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Ich bin in der 20.ssw und habe heute gesagt bekommen,dass ich eine placenta praevia habe.ich solle mich schonen und auf blutungen achten.nun habe ich aber angst bekommen.wenn es zu blutungen käme,hätte mein kind ja noch gar keine überlebenschancen.

von Biggi31 am 03.07.2002, 13:10 Uhr

 

Antwort auf:

Placenta praevia

Verhalten Sie sich ruhig. Es kann durchaus sein, daß es noch viele Wochen gut geht und Ihr Kind dann per Kaiserschnitt in einem relativ reifen Zustande geboren werden kann.

Wenn es anfängt zu bluten, sollten Sie unverzüglich die Klinik aufsuchen. Eine schwere Blutung ist nämlich akut lebensgefährlich für Ihr Kind!

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 05.07.2002

Antwort auf:

Placenta praevia

Hallo,
hat man Dir denn auch gesagt welche plazenta praevia Du hast?
Ich hatte ab der 18.SSW gesagt bekommen,daß ich eine plazenta praevia
maginalis habe leider hatte ich auch mit vorzeitigen Wehen zu tun so das meine Tochter in der 32 SSW per Kaiserschnitt geboren wurde.
Ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen
positiv denken und auf die Anweisungen Deines arztes vertauen
Viel Glück und alles Gute
Silke Dietzler
PS. wenn Du persönlichen Kontakt möchtes
Meine e-mail ist nc-dietzlel@netcologene.de

von Dietzler Silke am 03.07.2002

Antwort auf:

Placenta praevia

Hallo Silke,

ich glaube deine mail Adresse ich verkehrt. Möchte gerne Kontakt mit Dir aufnehmen.

wirth-clan@t-online.de

Gaby

von LesMiserable am 09.07.2002

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.