PD Dr. med. Axel Hübler

Innerhalb von welcher Zeit können sich Frühgeburtsbestrebungen entwickeln?

Antwort von PD Dr. med. Axel Hübler

Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin jetzt in SSW 21 (errechneter Geburtstermin: 3.11.). Meine Schwangerschaft verläuft sehr gut, bis auf eine leichte Blutdruckerhöhung, was zur Erhöhung meiner Medikamentation geführt hat. Mein Baby entwickelt sich sehr gut (letzte Untersuchung am 8.6.). Es gibt keine Frühgeburtsanzeichen.

Vom 8.8.-22.8. (also in SSW 28-29) fahre ich mit meinem Mann an die Ostsee. Wir haben bereits gebucht. Die Autofahrt ist sehr lang, weil wir aus dem südlichen Baden Württemberg in der Nähe von Stuttgart kommen, sodass wir einen Zwischenstopp mit Übernachtung machen.
Ich habe mit meiner Frauenärztin und meiner Hebamme über die Reise vor der Buchung gesprochen und sie sehen beide keinen Grund zur Sorge. Allerdings äußern meine Eltern (medizinischer Hintergrund in der Neonatologie als Kinderärztin) Bedenken in Hinblick auf eine mögliche Frühgeburt oder Frühgeburtsanzeichen. Sie könnten dazu führen, dass ich in einem Krankenhaus am anderen Ende von Deutschland gebären müsste, weil ein Rücktransport nciht möglich ist. Der letzte Frauenarzttermin vor der Reuse ist am 27.7. (Der nächste Termin ist am 6.7.)

Nun meine Frage: innerhalb von welcher Zeit können sich Frühgeburtsbestrebungen entwickeln? Ist diese Reise wirklich unbedenklich?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

von Sunflower2210 am 25.06.2020, 11:10 Uhr

 

Antwort auf:

Innerhalb von welcher Zeit können sich Frühgeburtsbestrebungen entwickeln?

Guten Tag,

Ihre Frage kann ich als Neonatologie nur „aus zweiter Hand“ beantworten, da sie eigentlich geburtshilflicher Art ist. Dennoch erlebe ich seit fünfundzwanzig kinderärztlichen Berufsjahren regelmäßig, dass Frauen im von Ihnen genannten Reifealter längere Urlaubsreisen unternehmen und aufgrund kurzfristig sich entwickelnder Geburtsbestrebungen ihr Kind nicht in der Heimat entbinden. Dies stellt eine junge Familie häufig vor größere Herausforderungen, da mitunter mehrere Wochen oder sogar Monate Krankenhausaufenthalt mit der neonatologischen Behandlung einhergehen. (Der Vollständigkeit halber sei ergänzt, dass es an der Ostsee zwei sehr gute Perinatalzentren der höchsten Versorgungsstufe gibt: Das Südstadtklinikum in Rostock – Dr. Olbertz, und das Uniklinikum in Greifswald – Professor Heckmann.)
Allerdings kann sich auch die mit einer Urlaubsreise verbundene längere Fahrt, welche im Auto eine Zwangshaltung und Bewegungseinschränkungen erfordert, auf mögliche Frühgeburtsbestrebungen eher begünstigend auswirken. Insofern schließe ich mich den Vorbehalten Ihrer Eltern an, wenngleich ich mir gut vorstellen kann, dass gerade nach den letzten Monaten der Reisebeschränkungen der Wunsch nach einem „Tapetenwechsel“ groß sein mag.

Alles Gute!

von PD Dr. med. Axel Hübler am 25.06.2020

Antwort auf:

Innerhalb von welcher Zeit können sich Frühgeburtsbestrebungen entwickeln?

Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Ich werde mir das noch einmal genau überlegen und am 6.7. noch einmal Rücksprache mit meiner Frauenärztin halten. Je mehr die reise naht, desto größer meine Bedenken. Es gibt sicher auch in der Nähe eine schöne Urlaubaslternative. Ich bin sehr vorsichtig und neige manchmal dazu, mir zu viele Sorgen zu machen.. Da unser Kind ein absolutes Wunschkind ist, möchte ich nichts riskieren. Eine Geburt an der Ostsee oder ein längerer Krankaenhausaufenthalt dort wäre für mich schrecklich, egal wie kompetent die Ärzte sind.

von Sunflower2210 am 25.06.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.