Prof. Dr. med. Eva Robel-Tillig

Gewichtszunahme LGA baby

Antwort von Prof. Dr. med. Eva Robel-Tillig

Frage:

Sehr geehrter Herr Professor Hübler,
Mein Baby ist vor drei Wochen bei 40+5 geboren mit 4560 g, kein mutterlicher Diabetes (kein Frühchen, aber ich habe eine spezielle neonatologische Frage)
Ich stille voll und habe sehr viel Milch (ist mein drittes Kind), anfangs die erste Woche hat sie nachts nicht sehr effektiv getrunken, weil sie müde war und bis auf 4170g abgenommen bei Entlassung. Bilirubin und Blutzucker waren OK. Das nächtliche Trinken wurde nach einer Woche besser, habe sie auch immer aller zwei bis drei Stunden geweckt.
In der ersten Lebebswoche hatten wir zwar 4-5, Windel Wechsel, aber die Windeln waren nur maessig nass, Fontanelle aber normal, turgor gut, Schleimhaut nass.
Die hebamme kam jeden zweiten bis dritten Tag und dokumentierte jedesmal eine gewichtszunahme von 30 - 40 g bis 4340 g am 9. Tag, dann ging sie in Urlaub und überließ mirr die federwaage.
Am 10 Tag wog ich 4300 g und sie hatte den 8. Tag keinen Stuhlgang (Kindspech war drei Tage lang nach Geburt reichlich ausgeschieden), deswegen vorstellung in Kinderklinik. Dort nur 4170 g auf baby waage, aber Kinderarzt sagte, er glaubt eher der Messung der hebamme. Da Allgemeinzustand
sehr gut, BGA und BZ im norm Bereich, könnten wir nach Hause.
Die Federwaage zeigte zwar weiter leichte kontinuierliche Gewichtszunahme, und die Kleine hatte dann auch jeden Tag Stuhlgang, aber es war mir alles zu ungenau und ich lieh mir eine spezielle hochwertige baby waage.
Die zeigte am 17. Tag nur 4170 g an, daraufhin erneut vorstellung neonatologie. Es war aber vom AZ her alles I. O. Und ich sollte daheim weiter kontrollieren.
Seit dem jeden Tag Zunahme von 20g bis 30 g. Stillberatung hat draufguckt, Kind trinkt gut, habe sehr viel Milch, genug fetthaltig. Pro Stillen trinkt sie 50 bis 90 g (Stillgewicht) , bei mindestens 10 Stillmahlzeit en, nachts auch 3 x.
Hat wachphasen, wo sie munter umherblickt, jeden Tag 1-2 mal Muttermilch Stuhl und viel Urin.
Aber sie wiegt eben drei Wochen nach Geburt nur 4240 g.
Kann die verzögerte Gewichtsabnahme bzw ggf prolongierte Gewichtsabnahme zu einer Beeinträchtigung der Hirnentwicklung geführt haben? Sie schläft nachts immer sehr tief, war aber (durch wickeln usw) immer erweckbar und nie apathisch oder so, hatte jeden Tag wachphasen und forderte das stillen energisch ein...
Welche Gründe kann es für die langsame gewichtszunahme geben? Neugeborenen Screening alles I. O., bei meinen Söhnen kannte ich das nicht, die waren auch bei der Geburt 4,5 kg, haben aber super zugenommen. Spucken tut die Kleine nur minimal.
Besten herzlichen Dank!!!!
Anni

von Ann-Kristin am 25.10.2021, 14:23 Uhr

 

Antwort auf:

Gewichtszunahme LGA baby

Recht vielen Dank für Ihre Frage und Ihre ganz Darstellung der Probleme der kleinen Tochter.
Natürlich soll ein großes Baby sich an seiner eigenen Gewichts (Perzentil) Kurve , wie ein Neugeborenes mit niedrigem Geburtsgewicht entwickeln. allerdings kann es da auch einmal Abweichungen geben, die unterschiedliche Ursachen haben. Sie haben ja sehr gut beschrieben, dass die Kleine anfangs noch ein wenig müde war und erst allmählich ihren Trinkrhythmus gefunden hat. wichtig ist tatsächlich, dass der Zustand immer stabil war.
Für die weitere Entwicklung und das Gedeihen Ihrer kleiner Tochter brauchen Sie aufgrund der geschilderten Probleme sicher nicht zu fürchten. Sie sind ja eine erfahrene Mutter- haben das ja durch Ihr umsichtiges Handeln bewiesen- und werden sehr gut feststellen, ob es der kleinen gut geht.
Wenn das Kind regelmäßig trinkt, Schlaf- und Wachphasen hat und gut auf Zuwendung reagiert, sind sie alle miteinander auf einem guten Weg.
Alles Gute für Sie und die Familie

von Prof. Dr. med. Eva Robel-Tillig am 25.10.2021

Antwort auf:

Gewichtszunahme LGA baby

Ach so, die Geburt war unkompliziert und Apgar immer super bei 10

von Ann-Kristin am 25.10.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Gewichtszunahme Extremfrühchen bei korrigiertem Alter

Guten Morgen, Meine Tochter kam am 02.02.2020 in der 24+2 mit ca 560g zur Welt. Sie hatte um den ET etwa 3000g, und nimmt aktuell (6 Monate, korrigiert 2 Monate) nur 30-50g pro Woche zu. Sie wird gestillt und bekommt Abends eine Flasche BEBA Frühgeborenennahrung Stufe ...

von Keksraupe 10.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme

Welche Trinkmenge / Gewichtszunahme?

Meine zwei Kleinen wurden bei 35+5 geholt und sind jetzt 10 Tage alt. Sie bekommen Fläschchen. Nun ist es aber so, dass einer nicht gut trinkt und die Gewichtszunahme wohl auch nicht so gut ist im Vergleich zum anderen. Wie viel MUSS ein Frühchen zunehmen pro Tag im besten ...

von Schnufff 09.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme

Ist die Gewichtszunahme in Ordnung?

Hallo, mein Baby kam in der 34. SSW zur Welt, nach 15 Tagen hatte sie ein Gewicht von 2270 Gramm. Ich füttere Premilch und abgepumpte Muttermilch, weil das Stillen nicht klappt. Jetzt ist meine Kleine 25 Tage alt und wiegt heute 2480 Gramm. Ist das in Ordnung? Ich habe ...

von Zarie 03.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme

Gewichtszunahme

Sehr geehrte Ärzte, mein Sohn wurde am 15.04 mit 540 Gramm per Notkaiserschnitt geholt. Trotz einer Bauch Operation wegen Verstopfung und Legung eines künstlichen Darmausgang konnte er innerhalb der ersten 10 Tage sein Geburtsgewicht halten und inzwischen auch auf 620 Gramm ...

von Sarkarati07 06.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme

Gewichtszunahme

Sehr geehrte Frau Dr./Herr Dr.! Mein Baby kam 4 Wochen zu früh mit einem Gewicht von 2360 g zur Welt und hat dann auf 2110 g abgenommen. In 3 Tagen wird sie 6 Wochen alt und wiegt mit stand heute 3580 g. Hebamme und Arzt sind zufrieden. Nun habe ich von einer Bekannten ...

von bina2020 30.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme

langsame Gewichtszunahme

Hallo Mein Sohn kam in der 30+3 Wochen, ist jetzt 37 Wochen. Startgewicht war 850g, jetzt 1300g. Er nimmt schlecht zu, hat Probleme mit dem Darm, einige Infekte. Die Ärzte sagen nur abwarten. Kann man die Gewichtszunahme nicht irgendwie beschleunigen und den Darm mehr ...

von Nona22 21.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme

Sorge um geringe Gewichtszunahme

Sehr geehrter Herr Prof. Jorch, Ihr Buch Frühgeburt hat mich in den ersten Wochen hilfreich begleitet. Vielen Dank, auch für Ihren Rat hier im Forum. Meine Tochter wurde am 29.10. in SSW 26+4 mit 900g und 34cm Größe geboren. Ich habe mit ihr vollgestillt am 8.01. („SSW“ ...

von phini1 17.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme

Beikostbeginn zur Verbesserung der Gewichtszunahme?

Sehr geehrter Professor Jorch, vielen Dank für Ihre Einschätzung zu meiner letzten Frage; wir haben daraufhin den Umzug in die Anden recht unbesorgt angetreten und unsere Zwillinge haben sich bisher gut eingelebt. Mittlerweile sind sie korrigiert 4 Monate alt (geboren ...

von RonyaT 04.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme

Ist die Gewichtszunahme zufriedenstellend?

Sehr geehrter Herr Professor Jorch, Meine Tochter kam in ssw 28+6 mit 1180 Gramm und 38 cm zur Welt und war 8 Wochen im Krankenhaus. Sie ist mit einem Gewicht von 2200 Gramm entlassen worden. Nunmehr ist die korrigierte 3 Monate alt und wiegt 4820 Gramm. Durchschnittliche ...

von sinerike 09.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme

Richtlinien für postnatale Gewichtszunahme von SGA-Babys?

Sehr geehrter Prof. Dr. med. Jorch, mein eines Kind kam als SGA-Baby bei 37+0 mit 2100 g zur Welt. Bei der Entlassung nach 3 Tagen sagte mir die Ärztin ich müsse unbedingt zufüttern, da er nur 50 g zugenommen habe in den Tagen. Mit meiner Hebamme zusammen entschied ich mich ...

von Fischstäbchen 29.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Gewichtszunahme, Baby

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.