Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Frühchen

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Hsllo Andrea,

in wie weit man sich von seinem Kind trennen kann oder es beschützen will hängt doch nicht davon ab ob es ein Frühchen ist, sondern vielleicht auch davon ob man auch anderen zutraut sich um es zu kümmern. Außerdem wissen die Kleinen doch schon ganz genau wie andere Menschen ticken und ob sie mit ihnen auf einer Welle liegen.

Mein Sohn ist auch ein Extremfrühchen und ich habe immer versucht auch meine Familie mit einzubinden und ihn mit anderen Kindern zusammen zu bringen, damit es mit der "Abnabelung" keine Schwierigkeiten gibt. War bei meinen Eltern etc. auch überhaupt kein Problem, auch nicht im Kindergarten, er hat nie Theater gemacht. Nur beim Vorkindergarten wollte er nicht bleiben.

LG Isabel

von mini man am 11.10.2005, 13:20 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.