Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

fencheltee

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Das hängt vom Durst Ihrer Tochter ab. Wenn sie viel Durst hat, wird sie die zusätzliche Flüssigkeitsmenge durch den Tee, der ja kein Milchersatz ist, verkraften bzw. sogar benötigen. Nach den von Ihnen geschilderten positiven Erfahrungen bestehen aus meiner Sicht keine Bedenken, zusätzlich über den Tag verteilt noch 100 ml Tee zu geben.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 25.02.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.