Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

erhöhte Muskelspannung auch an Professor

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo, bei meinem Frühchen wurde jetzt eine erhöhte Muskelspannung festgestellt. Er wurde in der SSW 26+6 im November geboren. Er hatte aber keine Hirnblutungen. Ich hatte aber eine Streptokokkeninfektion (Sorte B) Ich hab gelesen, daß dadurch auch ein erhöhter Muskeltonus entstehen kann. Mein Kinderarzt meint zwar, daß wäre nicht bedenklich, ich war jetzt auch zweimal bei der Krankengymnastin, die hat auch gemeint es wäre nicht schlimm. Da ich aber hier schon gelesen hab, das wäre ein Vorzeichen von Spastik bin ich doch verunsichert. Gruß Didi

von Didi am 19.02.2003, 20:21 Uhr

 

Antwort auf:

erhöhte Muskelspannung auch an Professor

Ein erhöhter Muskeltonus ist ein Warnzeichen - nicht mehr und nicht weniger. Um das Risiko für eine spätere Behinderung abzuschätzen müssen viele andere Fakten berücksichtigt werden (Schädel-Sono, Krankheitsverlauf ...)

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 20.02.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.