Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Einnahme von Schilddrüsentabl.

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Noch eine Frage zur Einn. der Schilddrüsentabl. Ich gebe sie den Kindern zerkleinert mit etwas Muttermilch vor der Flasche. Ich warte aber keine halbe Stunde, da bis dahin das Geschreie nicht mehr auszuhalten wäre. Die Arzthelferin meines Kinderarztes meinte, das sei so in Ordnung.

von Petra K. am 23.01.2004, 15:22 Uhr

 

Antwort auf:

Einnahme von Schilddrüsentabl.

Ja, es ist o.k.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 26.01.2004

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.